Papa-Kind-Tag im Kiga. Würden eure Männer...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 14:14 Uhr

... mit eurem Kind hingehen?

Hallo alle zusammen :-)!
Der Grund warum ich frage ist der, das in dem Kiga unseres Sohnes am 13.09. also an einem Samstag, ein sogenannter Papa-Kind-Tag ist. Dieser soll auch 'nur' zwei Std dauern.
Mein Mann war sofort dazu bereit mit Tim dort hinzugehen aber egal welchen Vater bzw welche Mutter man trifft und dazu fragt, immer wieder kommt die Antwort: 'das ist nichts für mich', oder 'da ist M..... nicht der Typ für' #kratz???
Irgendwie fehlt mir dafür das Verständnis.
Was für ein Typ muß man denn sein um mal für zwei Stunden alleine mit seinem Kind zu spielen??? Zudem sind sie bestens versorgt. Kaffe, Tee und etwas zu essen wird vom Kindergarten gestellt.
Gut, wenn der Vater auch Samstags arbeiten muß verstehe ich das ja, aber das ist bei keinem der Männer hier so.
Tim freut sich jedenfalls #huepf, denn seit er in den Kiga geht sieht er seinen Papa in der Woche über kaum noch da er von Morgens bis Abends arbeiten ist.
So, jetzt bin ich mal auf eure antworten gespannt ;-).
VG Daniela

Beitrag von twokid83 01.09.08 - 14:18 Uhr

Huhu Daniela,

kann dich gut verstehen. Meiner würde auch mitgehen.

Ich kann auch manche Väter nicht verstehen, vorallem wenn es um wichtige Sachen bei uns im Kita geht, kommt eher gar kein Elternteil, als dass du einen Vater da sitzen siehst.

Lg Jule,

deren Mann morgen zum Elternabend geht, während sie bei den Kids Zuhause bleibt

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 14:34 Uhr

#danke für deine Antwort!
Ich finde es richtig klasse das dein Mann sich Morgen alleine zwischen all die Mütter setzt nur um dieses Treffen nicht zu verpassen #pro.

Beitrag von melli-4 01.09.08 - 14:21 Uhr

Hallo Daniela,
meiner würde hin gehen.
Als unser Baby vor 5 Monaten geboren wurde mußte er bei unserem Großen im Kindergarten den Kindergeburtstag feiern(5 Stunden!). (Haben fast am selben Tag Geburtstag!). Naja, ein bißchen "Bammel" hatte mein Mann schon, er fragte mich halt vorher sehr oft was er denn alles machen müsste, aber er hat es gemacht (!) und den Großen hat es gefallen und den Kids auch!
LG Melli

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 14:31 Uhr

#danke für deine Antwort,
ich glaube Tim wird es auch sehr genießen einfach mal die volle Aufmerksamkeit seines Papas zu haben und ihn mal nicht mit seiner kleinen Schwester teilen zu müssen.
Ich finde es aber auch klasse was dein Mann gemacht hat #pro.

Beitrag von hibbelina 01.09.08 - 14:21 Uhr

Meiner würde auf jeden Fall mitgehen. Er holt und bringt Torben ja auch mit in die Kita / verbringt den nachmittag mit ihm / geht mit anderen Mamas und Kindern auf den Spielplatz, geht zu Elternabenden etc.

Das einzige wo mein Mann nicht so begeistert ist sind Kita-Arbeitseinsätze. Und doch wird er jedesmal weich und geht hin.

Alles andere fände ich auch seltsam...

LG
Dani

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 14:41 Uhr

#danke für deine Antwort.
'Selsam' war das Wort das mir als erstes in den Sinn kam als ich von überall nur ein 'Nein' hörte.
Andererseits was soll ich von Vätern erwarten die nicht einmal wissen wie die Erzieherinnen heißen bzw aussehen und das obwohl die Kinder seit Jahren in diesen Kiga gehen #contra.
Über manche Männer kann man echt nur den Kopf schütteln.
Ich finde es klasse das dein Mann sich so einbringt und die Verantwortung übernimmt #pro.
Für viele scheint das ja ein Fremdwort zu sein.

Beitrag von frion 01.09.08 - 14:22 Uhr

Hi,

mein Mann würde sofort mitmachen und ich glaub bei uns im Kiga wären es sehr viele Männder die mitmachen würden. Zum Elternabend, Laterne Bastelen,.... kommen auch immer viele Väter mit!

Ich werd das sofort mal in unserem Kiga vorschlagen, find das es eine super Idee ist sowas zu machen.

LG
Marion

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 14:44 Uhr

#danke für deine Antwort!

Beitrag von mamon84 01.09.08 - 14:24 Uhr

Hallo

Mein Mann würde das auch sofort machen:-D er kann sich zum Glück auch immer freinehmen da er selbsständig ist.

Ich kann auch nicht verstehen warum das manche Männer nicht machen wolles meine "Männer" machen oft was alleine weil ich auch Arbeiten gehe und nicht immer da bin.

Lg Moni

Beitrag von zanadu 01.09.08 - 14:30 Uhr

Hallo, mein Mann hätte soetwas sofort mitgemacht. Er hat auch schon einige Papa One Tour wochenden mitgemacht. Da sind vile Väter mit Kindern und verbringen die Wochende eben zusammen

Beitrag von lorchen1808 01.09.08 - 14:47 Uhr

Hallo,

sind zwar erst seit dem 4. August im Kiga, aber mein Mann freut sich jetzt schon auf den ersten Vater-Kind-Tag bei uns. Und auf St. Martin. Würde unseren Sohn auch am liebsten jeden Morgen hin- und Mittags wieder abholen (muss aber leider Gott sei Dank arbeiten).

Lorchen1808 ;-);-);-)

Beitrag von hannah-emanuel 01.09.08 - 14:53 Uhr

also mein man würde da sofort mitmachen
warum auch nicht?

lg dany

Beitrag von belly72 01.09.08 - 15:00 Uhr

moin moin,

mein mann würde gerne hingehen. er hat schon mal überlegt, ob eine hospitation (ein oder mehrere tage) möglich wäre. beispielsweise "singt" unsere große sehr viel und macht "fingerspiele". öfters ist etwas dabei, das sie offensichtlich in der krippe gelernt haben muss. wir haben ein liederbuch aus der krippe aber das sind nur einige der lieder/fingerspiele, die sie dort lernt und wir können nicht immer alles zuordnen. mein mann fragt dann öfters in der krippe nach (er bringt sie zur krippe und holt sie ab) damit wir mit ihr singen bzw. das fingerspiel auch spielen können.

liebe grüße

belly72

Beitrag von bezzi 01.09.08 - 16:03 Uhr

Also jetzt muss ich echt mal lachen #huepf

ALLE Frauen schreiben hier, dass ihre Männer de gerne sofort mit hingehen...
WARUM. liebe Frauen, sind dann solche Veranstaltungen kaum von Männern besucht ?
Kann es sein, dass da Wunsch und Realität etwas durcheinandergebracht werden ?

Ich oute mich als Mann: ICH würde da NICHT hingehen !
Ich bin sicher, meine Frau hätte hier auch in den höchsten Tönen angegeben, ich würde das gerne machen. Tue ich aber nicht.
Ich HASSE basteln, Ringelpietz mit anfassen und Erzieherinnen, die mit den Eltern reden, als wären sie Kleinkinder.

Ich gehöre zu der Sorte Vater, die die Kinder jeden Tag vor der Arbeit in Schule und Kindergarten bringen und jeden Abend , wenn es die Zeit und das Wetter zulässt, nochmal eine "Runde drehen". Das Wochenende ist mir mit meiner Familie heilig. Da muss ich mich ganz sicher nicht in den Kindergarten hocken. Da schnappe ich mir lieber meine beiden Kids und gehe ins Schwimmbad oder auf den Spielplatz.

Beitrag von anja1968bonn 01.09.08 - 16:27 Uhr

Der Beitrag hätte von meinem Mann - wenn er denn hier schreiben würde #:-) - kommen können - nur dass ich als seine Frau nicht davon ausgegangen wäre, er würde zu so einer Veranstaltung hingehen:

Er gestaltet den Alltag mit unserem Sohn mit allem was dazugehört: aber zu einer zwanghaften Gruppenveranstaltung würden ihn keine 10 Pferde hinkriegen!

LG

Anja

Beitrag von grizu99 01.09.08 - 16:58 Uhr

Wenigstens bist Du ehrlich! :-p

Mein Mann würde da freiwillig auch nicht hingehen! #augen

Doch das eine mal, (zur Info, wir sind in einem Waldkindergarten) da lief an dem Tag ein Deutschlandspiel der EM 2006 und mit Transformator und Tv saßen die Papas dann NACH dem Kigafest am Lagerfeuer und schauten Fußball, ein Bild für die Götter!

Lg grizu99

Beitrag von casperchen 01.09.08 - 19:10 Uhr

Hallo,

na dann lach mal..... aber ganz laut.

Mein Mann macht auch die Bastelnachmittage mit unserem Sohn in der Kita - denn ich kann einfach nicht basteln, ich hasse es und es würde aussehen .....

LG
casperche

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 22:21 Uhr

Na ja ich kann ja nur von meinem Mann reden ;-) und dieser möchte sehr gerne mit unserem Sohn in den Kiga gehen, zumal es ja auch nur zwei Std in denen Tim seinem Vater einmal alles zeigen kann was er so gerne macht.
Leider geht es bei ihm nicht das er Tim mal in den Kiga bringt oder abholt, da er um 6 auf der Arbeit sein muß und erst spät wieder kommt.
Das Wochenende ist ihm/ uns auch heilig, aber ich finde es auch schön wenn er sich in diesem Bereich einbringt ausserdem verlange ich ja auch nicht das er ab jetzt zu jedem Treffen gehen muß.

#danke für deine Antwort und einen schönen Abend noch.

Beitrag von kurgan 02.09.08 - 11:16 Uhr

Deine Offenheit in Ehren, die mir leider viel zu Ich-bezogen ist.

1. geht es nur um zwei Stunden und vor allem 2. ist es der Tag des KINDES!

Mein Kind hat sich riesig darauf gefreut, mir alles zeigen zu können, mir alle ihre Freunde vorzustellen und den anderen Kindern stolz ihren Papa vorzustellen.
Natürlich bin ich mitgegangen und habe ihr dadurch gezeigt, dass ich interessiert an ihrem (außerfamiliären) Leben teilnehme. Natürlich bringe ich meine Kinder auch jeden morgen in die Schule und in den Kindergarten. Natürlich gehe ich mit ihnen schwimmen und auf den Spielplatz. Natürlich kannte ich den Kindergarten und die Erzieherinnen schon.
Aber dieser Tag war etwas Besonderes für mein Kind! Weil es sich mal "groß" fühlte und ihrem Papa stolz "seine Welt" außerhalb der Familie vorstellen durfte. Ich werde nie die Vorfreude und die Begeisterung vergessen, mit der mein Kind über diesen Tag erzählte.

Natürlich hat mir dieser Tag nicht viel "gebracht" (außer auch mal andere Väter kennen zu lernen), aber meinem Kind - und allein darauf kommt es an!

Ich hätte mich in Grund und Boden geschämt, wenn ich meinem Kind aus reiner Ich-Bezogenheit diesen Tag nicht ermöglicht hätte. Und mal ehrlich: Was sind denn schon 2 Stunden? Für mich nicht viel, für ein Kind möglicherweise eine kleine Welt. Und die Erfahrung, dass "seine Welt" eine Wertigkeit darstellt.

Beitrag von bezzi 02.09.08 - 21:14 Uhr

Das liegt vielleicht daran, dass meine Tochter generell nicht gerne in den Kindergarten geht.
Sie ist lieber bei uns zuhause.
Da möchte ich sie nicht auch noch in ihrer "Freizeit" dorthin bringen müssen, auch wenn ich dann dabei bin.

War das jetzt weniger "ich bezogen" ?

Ich hoffe.

Gruß

bezzi

Beitrag von your_nightmare 02.09.08 - 22:00 Uhr

Ja, das hört sich anders an als dein erstes Posting.

Gruß

Beitrag von grizu99 01.09.08 - 16:55 Uhr

Nein, mein Mann würde zwar gehen, aber wahrscheinlioch nur, wenn ich ihn trete :-p

Er ist sehr ruhig, spricht von allein kaum andere Leute an. Er geht zwar mit auf Kigafeste, aber auch nur weil ich finde, das es dazu gehört #schein

Er macht sonst allen Scheiss mit den Jungs, aber Kiga ist nicht so sein Ding #kratz

Lg grizu99

Beitrag von sway110283 01.09.08 - 21:57 Uhr

#danke für deine Antwort!
Mein Mann ist das genaue Gegenteil von deinem ;-). Er hat kein Problem damit wildfremde Leute einfach anzuquatschen. Und ob der Restliche Kiga Kram so sein Ding ist bleibt abzuwarten. Tim geht ja erst seit Anfang des Monats dort hin ;-).
Schönen Abend noch.

Beitrag von cookie79 01.09.08 - 17:00 Uhr

Klar würde er das. Versteh ich auch nicht, warum manche Männer sich das nicht zutrauen. Die essen ja wirklich nur Kuchen da und die Kids spielen, wenn jetzt nicht irgendein Projekt geplant ist. Meine Mann war letzten Herbst da zum Bastelnachmittag, da haben die Väter oder Mütter mit den Kids die Laterne für den St.-Martins-Umzug gebastelt. Sollte jedenfalls so sein. Tatsächlich hat Papa die Laterne gebastelt und Junior hat den Teller mit den Keksen leer gefuttert und sich hinterher beschwert, das die Laterne, die Papa gebastelt hat total doof ist. #freu #heul #freu Na ja, mein Mann hat eine Eule gebastelt und Elias wollte eigentlich lieber einen Kürbis haben, ist aber vor lauter Kekse essen nicht dazu gekommen das dem Papa zu sagen. ;-)

LG

Cookie

  • 1
  • 2