Welche beziehungstypen seit ihr?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wir sind offen 01.09.08 - 14:33 Uhr

Hallo Zusammen

Mein Mann und ich haben eine offene Beziehung.Wir haben Zwei Kinder und ich bin in der 15ssw.Wir sind seit knapp 7 Jahren zusammen und 4 davon verheiratet,wir lieben uns und wir sind glücklich so wie es ist.Wir hatten schon Sex mit anderen Pärchen und ich auch schon (alleine) mit anderen Männern (3x bis jetzt)Mein Mann möchte eigendlich gerne einmal eine andere Frau für sich alleine haben,aber eine andere Frau zu fienden die da mit macht ist echt sehr schwierig.Aber das wichtigste ist das wenn wir mit anderen Männern/Frauen Sex haben IMMER ein Kondom benutzen.Sorry ist vielleicht ein Silopo.Wir finden es schön auch mal mit anderen Sex zu haben und sich verwöhnen zulassen,und das hat nix damit zutun das wir zuwenig Sex oder schlechten Sex zusammen haben,im Gegenteil unser Sex ist sehr schön und auch praktisch jeden Tag.Viele Menschen haben Vorurteile wenn man schreibt das man eine offene Beziehung hat weil viele denken man Po..... einfach jeder Mann/Frau und dan auch noch ohne Gummi.Aber das stimmt nicht zumindest bei uns nicht.Wir lernen diese Menschen immer zuerst kennen und endtscheiden uns dan ob wir es uns vorstellen können oder nicht,und natürlich verhüten wir auch.Ich wil hier nicht provozieren,ich bin auch kein Fake und ich wil auch nicht das sich hier alle streiten,aber mich interessiert es wie ihr zu dem Thema steht und ob es vielleicht auch andere user gibt die eine Offene Beziehung haben.


Lg

Beitrag von zwergenkoenigin21w 01.09.08 - 14:46 Uhr

Wenn beide damit einverstanden sind und sich damit wohlfühlen, ist das doch völlig in Ordnung.

Ich für mich könnte mir das nicht vorstellen.

LG Jenny

Beitrag von warumnicht??? 01.09.08 - 14:52 Uhr

Hey,
auch bei uns gibts sowas! Sind seit 12 Jahren zusammen, haben zwei Kinder und hatten "früher" mal etwas mit einem Paar. Dann mal mit einem Freund. Nur unser "Er" kam ja nie soooo auf seine Kosten. Nun hat er jemanden gefunden, die sich alleine mit ihm treffen möchte. Ich hab es erlaubt und treffe mich auch mit jemandem. Jeder weiß wann und wo, man kann nein sagen, wenn es an einem bestimmten Tag nicht so sein soll etc.
Ich finde es ist auch ein wenig anstrengend, denn gesunde Eifersucht ist auch dabei und geplant muß es wegen der familiären Situation auch immer vorher. Aber alles in allem finde ich den Weg (wer weiß wielange wir sowas wollen) sehr gut.

lg anonym

Beitrag von wir sind offen 01.09.08 - 15:00 Uhr

Ja das stimmt wenn wir mit Paaren oder auch alleine etwas planen, müssen wir natürlich schauen das usnere Kids bei den Grosseltern sein können (beide Kids sind gerne dort) klar ist eine gewisse Eifersucht dabei darum wollen wir es auch nicht wissen wenn mein Mann und ich etwas mit jemand anderen hatten.Und natürlich weis niemand von der Familie/Verwandschaft/Freunde etwas davon.Mein Mann ist halber Italiener kannst dir ja vorstellen was das für eine Katastrophe gäbe wenn jemand etwas davon wüsste,ausserdem finde ich ist es unsere ganz private sache was wir mit unserem Sexleben machen.

Beitrag von abc... 01.09.08 - 14:52 Uhr

Ich bin nicht wirklich ein Beziehungstyp, war ich noch nie und werde ich wohl auch nie, was ich auch volkommen ok finde.

Mit den Jahren habe ich rausgefunden, Sex ohne Stress ist am besten mit Paaren (davon nur mit dem Mann) die eine offene Beziehung leben.Es ist lockerer, offener...naja es passt halt.

Allerdings müssen Beide auch dazu stehen, aber Probleme hatte ich da noch nie und vor allem, habe ich meine Ruhe #schein

Beitrag von doctor-avalanche. 01.09.08 - 15:48 Uhr

Wenn man lange genug zusammen ist und eine vernünftige Vertrauensbasis geschaffen hat, stelle ich mir dieses Lebens- bzw. Beziehungsmodell auch als das vor, was der menschlichen Natur am ehesten entspricht. Wir wünschen uns alle stabile soziale Kontakte, einen Lebensmittelpunkt, der einen anderen Menschen miteinschliesst. Mit diesem Menschen teilt man weitesgehend sein Leben, baut gemeinsam etwas auf, zieht Kinder gross und so weiter. Und nichts spricht dagegen, seine sexuellen Neigungen offen auszusprechen, gerade mit diesem Menschen, der einen so gut kennt wie kaum ein anderer. Deswegen würde ich gerade dieser Frau gönnen, ihre sexuellen Wünsche nicht nur auf mich zu beschränken sondern ihren Erfahrungshorizont auch in der Beziehung mit anderen Sexualpartnern zu erweitern. Entfällt durch das stabile Fundament eine Verlustangst, wird sich das Ganze auch zu einer Art erweiterten Sexualtät zwischen den beiden Partnern entwickeln. Denn beide können von den jeweiligen Erfahrungen des anderen profitieren.

Von essentieller Bedeutung ist aber der offene und faire Austausch und das Aufstellen bestimmter Regeln. So zum Beispiel wäre das gemeinsame Heim tabu für die ausserpartnerschaftlichen Abenteuer.

In meiner letzten Beziehung habe ich über diesen Ansatz zum ersten Mal sehr konkret nachgedacht und ich denke, ich werde ihn auch künftig nicht aus dem Auge verlieren.

Beitrag von kloos 01.09.08 - 15:50 Uhr

Hallo,

wenn es anderen mögen, bitte.

Ich mag es nicht und mein Mann genau so. Ich bin ein Beziehungstyp, aber sowas von. ;-)Für mich gibt es nur einen Mann im Leben. Mit ihm erlebe ich alles und umgekehrt auch, wozu muss ich mich noch nach etwas anderem umschauen?!
Neee......einfach zu streßig.#kratz

Aber wenn die anderen auf diesen streß stehen.........hab dami kein Problem.#schein


Lg

Tanja

Beitrag von seh ich auch so 01.09.08 - 16:32 Uhr

"Ich mag es nicht und mein Mann genau so. Ich bin ein Beziehungstyp, aber sowas von. Für mich gibt es nur einen Mann im Leben. "

Kann ich nur so unterschreiben.

Wenn andere eine offene Beziehung führen möchten ist das doch ok aber bei uns könnte ich es mir nie vorstellen...

Beitrag von rmwib 01.09.08 - 16:05 Uhr

HUHU

wir haben keine offene Beziehung und leben monogam.

GLG

Beitrag von wir sind offen 01.09.08 - 16:11 Uhr

Sorry aber was bedeutet Monogam? #hicks

Beitrag von rmwib 01.09.08 - 20:59 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Monogamie

Beitrag von gutsnächtle 01.09.08 - 20:02 Uhr

Hallo,

also für meinen Mann und mich wäre das nichts.
Wir sind zudem beide sehr eifersüchtig - schon bei Kleinigkeiten und wollen uns eben einfach nicht teilen.

So hat eben jeder Topf seinen passenden Deckel und wenn Eure Beziehung läuft ist das doch der beste Beweis das alles super ist so wie es ist.

Also viel Spaß
#huepf

Beitrag von berndundmonika 01.09.08 - 20:34 Uhr

Dem können wir nur zustimmen. Sex mit anderen belebt einfach das Sexualleben.