Michaelis-Raute, wer kennt das, evtl. Hebi!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von urmel29 01.09.08 - 14:48 Uhr

Hallo,

kennt jemand die Michaelis-Raute, bzw. hat bei euch die Hebamme diese untersucht?
Es bezieht sich da auf die beiden Punkte oberhalb des Steissbeines am Rücken, die nur Frauen haben...

Das hat sie abgetastet und festgestellt, daß ich ein enges Becken habe und mein FA evtl. einen KS vorschlagen wird.

Ich laß mich da jetzt nicht verunsichern, bin "erst" in der 17. SSW fand aber diese Untersuchung sehr interessant und wollte mal nachfragen, ob das jemand kennt.

lg
s´urmel

Beitrag von windlicht 01.09.08 - 14:53 Uhr

Kannst ja mal bei wikipedia gucken, aber wirklich viel steht da auch net #kratz...

LG :-D

Beitrag von urmel29 01.09.08 - 14:57 Uhr

Hallo,

hab ich alles schon durchgeschaut, mir gehts generell jetzt darum, ob hier jemand auch davon weiß... ;-)

lg
s´urmel

Beitrag von windlicht 01.09.08 - 14:58 Uhr

Ah, okay ;-)

Beitrag von kamelefant 01.09.08 - 15:07 Uhr

Man sagt, dass man anhand der Michaelis-Raute die Beckengröße abschätzen kann. Eine quadratische Raute ist normal, eine in Längsachse längliche und spitze Raute ist ein Hinweis auf ein verengtes Becken.

Beitrag von urmel29 01.09.08 - 15:08 Uhr

hallo,

aha, vielen dank! also ist sie doch nicht ganz unbekannt... ;-)
ja dann gehör ich zu denen mit einem verengten becken...

lg

s´urmel

Beitrag von kamelefant 01.09.08 - 15:11 Uhr

Ne, ist nichts exotisches in der Geburtshilfe, obwohl ich glaube, dass das heute kaum noch Beachtung finde und immer mehr zum Exoten wird!?
Ich glaub da hast du eine gute Hebamme erwischt.:-)

Beitrag von itsmyday 01.09.08 - 15:33 Uhr

Hi!

Also ich befinde mich in meiner 5.SS und von einer "Michaelis-Raute" hab ich im Leben nicht gehört!! #kratz #gruebel

Und das, obwohl ich bedingt durch mehrere Umzüge in den letzten Jahren, viele verschiedene Ärzte und Hebammen hatte! #augen

Von daher glaube ich aber auch, dass diese Messung sich nicht bewährt haben wird....sonst würde man das ja noch weiter machen, oder?! #schwitz

Ich würde da an Deiner Stelle also nicht viel drauf geben...zumal sich das Becken in den letzten SS-Wochen noch dehnt! Die Diagnose kommt also auch massiv zu früh und dient nur dazu, die werdende Mama kirre zu machen. #augen

Lg Itsy

Beitrag von hebigabi 01.09.08 - 15:48 Uhr

Ich kenne sie- aber Männer haben sie auch (jedenfalls meine beiden Männer) :-p.

Lass es einfach auf dich zukommen und sprich doch trotzdem mal deinen Gyn drauf an.

LG

Gabi