starke Rückenschmerzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sumsebiene1984 01.09.08 - 14:52 Uhr

Hallöchen,

ich wollt nur mal fragen, in wie weit es normal ist starke Rückenschmerzen zu haben.

Mir ist schon klar, das irgendwann die Schmerzen anfangen, aber ich kann kaum laufen und sitzen is auch fast nicht möglich. Laufen kann ich nur langsam und stehen ist da schon schwieriger.

Und die Schmerzen sind fast nur rechts, seitlich und ziemlich in der mitte.

Morgen hab ich endlich wieder ein FA Termin.

Hab die Rückenschmerzen seit Freitag, mal stärker, mal schwächer.

Und ich glaube mein Bäuchlein wächst weiter nach oben, deswegen vermute ich mal das die Rückenschmerzen daher kommen.

Ich bin heute 27+2.

Also eigentlich will ich von euch nur wissen, ob es möglich sein kann, das die Rückenschmerzen vom wachsenden Bauch kommen können.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine ;)

Danke, für die Antworten, ist jetzt ganz schön lang geworden.


Liebe Grüße
Sumsebiene mit #baby 27+2 ssw

Beitrag von katharina23 01.09.08 - 14:56 Uhr

Hallo Sumsebiene!

Solche ähnlichen Schmerzen, habe ich auch seit einiger Zeit, bei der Untersuchung hat mein FA festgestellt, dass das ein Nierenstau ist:-[
Damit muss ich jetzt bis zum Ende klar kommen, weil ich keine Medis nehmen will.

Wenn du deinem FA das beschreibst, guckt er sicherlich nach und kann dir dann genaueres sagen.

LG katharina23

Beitrag von anneli1105 01.09.08 - 14:58 Uhr

Hallo,

du nimmst gegen den Nierenstau keine Medikamente? Das kann aber unbehandelt echt nach hinten los gehen ... hatte das in der 23. Woche auch :-[ und ohne Antibiotikum ging das GAR nichts .....

Ich hatte schon 2 Blasenentzündungen, ohne Medikamente hätte ich das Schmerztechnisch gar nicht durchgestanden

LG

Beitrag von sheltie 01.09.08 - 15:13 Uhr

Du bist ja drauf

wieso willst du keinen medis nehmen,meine schwester war genau so dumm wie du, ihr baby starb an dem nieren stau.

geh lieber zum doc und schmeiss dir die tabletten ein, die sind nicht schädlich, schädlich ist nur keine zu nehmen.


lg

Beitrag von nichtdiemaus 01.09.08 - 15:36 Uhr

Ich hatte sogar mal solche Schmerzen, dass ich nach der Arbeit zu Hause nur noch auf allen 4ren kriechen konnte. Habe dann von der FÄ eine Überweisung zum Orthopäden bekommen...aber seit dem sind die Schmerzen wie weggeblasen....

LG kerstin + #ei 27+6

Beitrag von norbertnoppi 01.09.08 - 18:39 Uhr

Hallo,
ich hatte bei meinem ersten schwangerschaft auch solche rückenschmerzen.da meine freundin physiotherapeutin ist hat sie mir kinesio tapes auf den rücken geklebt und siehe da nach zwei tage waren die schmerzen fast weg.ruf mal bei einem krankengymnastik centrum an und frag mal nach, mir hat es geholfen.und dann kannst du auch wieder eine fröhliche schwangere sein weil rückenschmerzen ist echt was fieses.
verena