Hämatom in der Plazenta!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von benaura 01.09.08 - 14:58 Uhr

Hallo, ich bin jetzt in der 17 SSW schwanger.
Hatte seit der 5 SSW leichte bräunliche Schmierblutungen und einmal in der 8 SSW eine kleinere frischere Blutung.
In der 13 SSW ist mir mitten auf der Strasse das Blut nur so heruntergelaufen und es wurde sofort ein RTW geholt.In der Klinik hat man ein relativ großes Hämatom an der Plazenta festgestellt,welches nun mit bräunlichen Schmierblutungen abblutet.Einmal vor 9 Tagen ist es noch zu einer stärkeren Blutung gekommen.Dem Baby geht es sehr gut,nur ich muß mich sehr viel schonen.Wer kennt das,oder hat es selber schon mal erlebt.Würde mich sehr über Antworten freuen.

Beitrag von trutchen2 01.09.08 - 15:05 Uhr

In der oder an der Plazenta???

Ich hatte das auch und nach 4 Wochen war der Bluterguss wieder weg, wie gesagt viel schonen und liegen und dann ist es bald vergessen... :-)

Ich wünsch Dir alles Gute

lg
trutchen2 ET-8

Beitrag von seb-ea 01.09.08 - 15:08 Uhr

Hallo!

Mir gings in der 7. SSW genau wie dir! Plötzlich kam das Blut wie ein Wasserfall... Ich wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert wo ein Hämatom direkt neben der Plazenta festgestellt wurde.
Wir kamen knapp um eine Ausschabung herum und jetzt gehts meiner Maus supergut! :-D

Viele liebe Grüße und alles Gute für die Zukunft! #klee
Andrea (ET-12)

Beitrag von benaura 01.09.08 - 15:14 Uhr

DAnke für die Antworten.
Ob das Hämatom in oder an der Plazenta liegt weiß ich nicht.Die Ärzte sehen das eigentlich ziemlich locker,weil sie das öfter sehen.

Beitrag von nessa79 01.09.08 - 15:32 Uhr

Ich hatte das auch in der 16. Ssw, fing mit Wehen an, dadurch dann wohl das Hämatom an der Plazenta. Ich musste knapp 2 Wochen im Kh liegen, danach hatte ich noch bis zur 23. ein Bv und häufig mit Wehen zu tun. Inzwischen geht es mir aber wieder richtig gut. Das Hämatom ist abgeblutet und hat seitdem keine Probleme mehr gemacht.
Seit der 23. Wo arbeite ich auch wieder (habe keinen anstrengenden Job, überwiegend sitzend). Muss zwar weiterhin schauen dass ich keine Wehen mehr bekomme, aber wenn man sich ein wenig zurücknimmt und versucht zu schonen klappts ganz gut. (hoffentlich bleibts so #schwitz)
LG
Nessa & #ei 28. Ssw

Beitrag von strelizia 01.09.08 - 16:25 Uhr

Hallöchen!!

Ich hatte auch ein Hämaton an der Plazenta, das wurde bei 18+5 festgestellt, da ich tierische Schmerzen im Unterleib hatte. Der Fa sagte das es entweder durch Blutungen abgeht oder durch den Körper absorbiert (sagte er glaub ich) wird. Ich hatte strenge Bettruhe.
Bei mir ist es ohne Blutungen weggegangen.
Nun bin ich schon bei 37+1 und alles ist super.

Viel Glück und alles gute weiterhin, und immer schön schonen, auch wenns nervt.

Liebe Grüsse
SANDRA