Ist die belastung gross?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bini83 01.09.08 - 15:04 Uhr

Hallo

Ich weiss nicht ob die Frage hier hin passt?#schein
Aber ich Frag mal#schein

Ich wünsche mir noch ein 2 Kind,hab aber ein wenig angst was sich da was das Geld anbelangt verändert#hicks
Wir haben natürlich alles noch was ein baby braucht vo unserm schatz,die Kosten wären mal weg.#gruebel
Kommen da erst mehr kosten wen sie grösser sind,oder?


Hat da jemant ein paar tipps für mich?Damit ich nicht mehr so viel darüber grübeln muss!#danke#danke
bini

Beitrag von vonnimama 01.09.08 - 15:19 Uhr

Hallo Bini,

also erstmal muss ich auf Erfahrung sagen, dass Kinder immer Geld kosten, egal wie alt sie sind. ;-) Als unser Sohn geboren wurde, bekam er das komplette Babyzimmer (Wickelkommode, Schrank, Bett, Regale) von unserer "Großen", damals grad 3 geworden. Die musste dann natürlich auch Einrichtung für ihr neues Zimmer haben, wobei wir das Hochbett schon aus der Familie geschenkt bekamen. Der Rest war trotzdem einigermaßen teuer.

Auch unsere Rechnungen im Drogeriemarkt sind immens gestiegen. Allein Windeln, Brei, Gläschen etc hauen ja wirklich rein.

Trotzdem war es uns egal :-) Darüber haben wir uns im Vorfeld nie Gedanken gemacht. Wir wollten dieses 2. Kind so unbedingt bei uns haben ;-) koste es, was es wolle!

Ich denke, wenn sie größer werden, kosten sie nicht weniger. Dann kommt wahrscheinlich die Phase "Markenklamotten, Führerschein, Taschengeld etc." Eher noch teurer wahrscheinlich.

LG
Yvonne

Beitrag von frieda05 01.09.08 - 15:21 Uhr

Klar sind 2 Kinder teurer als eines.

Wenn die Mäuse klein sind, ist es noch nicht so gruselig. Ich habe z.B. auch keine Hemmungen meinem Sohn mal was ererbtes von seiner großen Schwester anzuziehen (auch wenn mal ne Blume drauf ist - oder ein Pony).

Die größeren Kosten folgen, wenn die Kiddies eben auch größer werden. Sei es Hobby, Ausbildung etc.pp.

GzG
Irmi

Beitrag von ekieh1977 01.09.08 - 15:24 Uhr

Hi!

Ich habe 2 Kinder...

Und ja...auch das 2. Kind kostet Geld...

Gut... meine beiden sind knapp 3 Jahre auseinander und so konnte Mila Jonas Zimmer übernehmen, allerdings brauchte er dann ein neues Kinderzimmer, was sonst noch etwas Zeit gehabt hätte)

Kinderwagen: war von Jonas noch vorhanden, ebenso die Babywippe.

Aber: einen Autositz haben wir neu gekauft, da wir für Jonas einen gebrauchten hatten, der mir dann einfach zu alt wurde.

Klamotten, hatten wir von Jonas ABER Nr. 2 ist ein Mädchen und ich habe doch auch Mädelsklamotten dazugekauft, da ich nicht wollte, dass Mila immer wie ein Junge aussieht.

Ich habe Mila gestillt, ABER trotzdem habe ich ein paar Babyflaschen angeschafft, ebenso Schnuller...

Dann kam die Zeit der Beikost...das kostet auch

Nicht zu vergessen die Kosten für Pampers und andere Pflegeprodukte.

Wenn die Zwerge laufen können, kommen Schuhe dazu, der nächste Autositz etc.

FAZIT: ein 2. Kind kostet von Anfang an, auch wenn schon einige Sachen vom großen Kind übernommen werden können.

Liebe Grüße,
Heike

Beitrag von bini83 01.09.08 - 19:35 Uhr

#herzlichlichen Dank für eure Antworten,es hat mir geholfen mir das gut zu überlegen#danke

bini