erwischt - das gespräch danach

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kannsnichtfassen 01.09.08 - 15:22 Uhr

einige von euch wollten wissen wie es weitergeht.

also, zwischen den beiden läuft es schon über zwei jahre - ich frag wie immer, wie blind ich doch sein muss, da ich echt nichts gemerkt habe.
sie haben sich nicht hinter meinem rücken getroffen, also waren es meist nur die monatlichen treffen.

er ist froh dass es jetzt raus ist, weil ihm das verheimlichen echt "aufgefressen" hat. er sagt er liebt ihn nicht, aber er braucht halt den sex mit ihm.

warum, wieso und weshalb das so ist konnte und wollte ich erstmal nicht erklärt haben, da ich erstmal nicht tiefer in dieses thema einsteigen wollte.

er sagt auch, dass er nur mich liebt, und keine trennung möchte, und an eine gemeinsame zukunft glaubt - mit kindern, dem haus und allem. einfach weitermachen wie vorher.

an der stelle hab ich dann das gespräch abgebrochen - es ging einfach nicht. wir werden am freitag nochmal sprechen.

ich bin zu schwach für sowas. ich bin so verletzt, traurig, verwirrt, geschockt - auf so eine harte wahrheit (wofür ich ihm natürlich danke) war ich nicht gefasst.

Beitrag von berghutze 01.09.08 - 15:41 Uhr

Hallo Du,

er sagt, er BRAUCHT den Sex mit ihm. Also wird er über kurz oder lang den homosexuellen Beischlaf suchen, ob mit ihm oder nicht sei dahingestellt.

Dass Du zu schwach für "sowas" bist, kann ich verstehen, ich würde das auch nicht aushalten. Er sollte sich also entscheiden. Die Frage ist nur, wie Du damit zurecht kommst, falls er sich 100 % für Dich entscheiden sollte und seiner Sexualität nicht mehr freien Lauf lässt.

Meine Meinung: Er liebt Euch, keine Frage. Seine sexuelle Neigung lässt sich aber nicht verleugnen und "wegschließen". Es wird hier nur schwarz oder weiß geben, wenn Du nicht willst, dass er sich weiterhin mit Männern trifft. Ich persönlich könnte das nicht ertragen.

Ich wünsch Dir ganz viel Glück und Kraft #klee

Beitrag von kannsnichtfassen 01.09.08 - 15:54 Uhr

danke!!

ich hab ihm gesagt, dass ich das nicht kann - ihn mit nem mann teilen.

er würde das verstehen.

k.a. was ich machen soll, beziehung? verlassen?
meine welt bricht zusammen und ich bemitleide mich, weil ich echt ratlos bin.

Beitrag von berghutze 01.09.08 - 16:01 Uhr

Dein Selbstmitleid ist berechtigt, so ein Desaster würde wohl jeden überfordern.

Frag ihn beim nächsten Gespräch, ob er Sex mit einem Mann tatsächlich "braucht" (derbes Wort in diesem Zusammenhang). Wenn ja, ist das ein offener Antrag auf einen Seitensprung, wenn nein, hätte ich immer das Gefühl und die Angst, ihm etwas nicht "bieten zu können". Dieser Sex lässt sich einfach nicht vergleichen, ansonsten würde er ihn nicht gezielt aufsuchen.

Nochwas wichtiges: Frag ihn bitte, ob er sich geschützt hat!! Ich möchte kein Vorurteil schüren, ich habe aber zwei Schwule in meinem Bekanntenkreis, die offen zugeben, dass man es da allgemein "locker sieht" mit Kondomen.

Du hast mein echtes Mitgefühl. Aber denke bitte vor allem an Dich, Du sollst nicht kaputtgehen, um das Wunschbild "Ehe, Kinder, Haus" aufrecht zu erhalten. Vor Dir sind schon viele andere diesen schweren Weg gegangen!

Beitrag von kannsnichtfassen 01.09.08 - 19:49 Uhr

mein problem ist erstmal, dass ich kein vertrauen habe.

er wird sich sicherlich noch mit ihm treffen - er gehört zu unserem freundeskreis. ich werde immer auf beide treffen.
egal welche entscheidung ich treffen werde.

es überfordert mich echt - ich hab keine ahnung, wie die weiteren gespräche verlaufen werden, ich hab heute ja nicht mal die hälfte gehört.

Beitrag von schnuffikatze 01.09.08 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich habe in meinem nicht mehr ganz so zarten Alter schon einige menschliche Gebrechen kennen und verstehen gelernt. Dieses kann ich bis heute noch nicht verstehen.
Er sagt er liebt dich, aber er "braucht" den Sex mit dem Mann oder mit irgendeinem MAnn?
Ich kann nicht glauben, dass das stimmt.
Wenn er dich liebt und weiß, dass du damit nicht klar kommst, das nicht tolerieren kannst (könnte ich auch nicht!) - kann er den Sex nicht "brauchen".
Mit dem "brauchen" hab ich sowieso ein Problem.
Wenn er der Meinung ist, dass er das nicht "schafft", dann ist er m. E. nicht ganz "normal" und braucht evtl. eine Therapie.

Aber ganz davon abgesehen, vielleicht musst du dir darüber auch gar keine Gedanken machen, vielleicht willst du ihn nicht zurück - das ist wiederum deine Entscheidung.

Liebe Grüße
Annett

Beitrag von Frau2008 01.09.08 - 17:28 Uhr

Hallo,

ich denke es ist auch sein eigener inner Konflikt zwischen der Wunschvorstellung vom Leben (Kinder, Haus, Ehefrau usw.) und dem was ihn aber zwingt. Er selbst hat es sich noch nicht klar gemacht.

Auf Dauer wird es aber nicht funktionieren, denn früher oder später wird er sich komplett umentscheiden.

Er hat dich aber trotzdem nicht weniger lieb, er könnte sogar ein sehr liebevoller Vater werden, aber eben kein "Ehemann".

Manchen Frauen (weiß ja nicht wie alt du bist) reicht auch schon letzteres um eine Patchworkfamilie zu gründen. Danach könnte man immer noch einen Partner fürs leben suchen (was an sich schon schwierig ist).


Die meisten suchen ja doch nach dem GANZEN.
Es ist schon schöner wenn man mit dem Mann den man liebt aufwacht und sich dann gleichsam "GEMEINSAM" um ein Kind kümmern kann.

Doch auch mit einem nicht schwulen Mann gehen die Beziehungen oft zu Bruch. Wobei sich die Trennung oft sehr schlimm wird (Scheidung, Sorgerecht, Machtkampf).


Deshalb musst du dich selbst fragen was für dich wichtig ist.

Beitrag von kannsnichtfassen 01.09.08 - 19:10 Uhr

ich weiß es ja im moment nicht,
ich muss es verdauen, dann sollte ich klarer sehen, auch, wie ich mir meine zukunft vorstelle.

Beitrag von .o-ellen-o. 01.09.08 - 17:28 Uhr

Ich bin der Meinung, dass es irrelevant ist, ob man seinen Partner mit Männlein oder Weiblein betrügt - Untreue ist und bleibt Untreue!

Auf den Spruch, er BRAUCHE den Sex mit diesem Mann gehe ich gar nicht gross ein...was für eine scheiss Ausrede, eine Unverschämtheit! :-[

Ob und wie du damit klarkommst, dass dein Mann dir untreu war musst du jetzt natürlich mit dir selbst ausmachen.
Gib die Zeit und denk drüber nach.
Nimm dir am Besten eine Auszeit von deinem Mann und nutze den Abstand, um einen klaren Kopf zu bekommen.

Ich persönlich finde solch einen Betrug aber unverzeihlich...

Beitrag von wonka 01.09.08 - 17:35 Uhr

Ich hätte gern einen Austausch über Vk mit dir gehabt, weil ich öffentlich einfach nichts dazu sagen mag. Aber ich kann euch beide sehr gut verstehen.

Alles Gute und viel Glück für Freitag

Lukas

Beitrag von silkstockings 01.09.08 - 17:43 Uhr

Es ist sehr wohl möglich, dass gewisse sexuelle Wünsche in einem vorhanden sind, die man nicht mit dem Partner ausleben kann. Ob dass eben der Sex mit dem eigenen Geschlecht oder bestimmte Praktiken sind ...

Es ist sehr schwer so etwas zu unterdrücken, wenn es einem Lust verschafft, möchte man es wieder haben. Für gewöhnlich.

Oder man verzichtet darauf. Wissentlich und willentlich.

Für dich ist das natürlich hart und schmerzlich. Deine Welt ist zusammen gebrochen mit einem Mal. Zack.

Das tut weh und das ist schwer zu ertragen.

Du darfst dich selbst bemitleiden, das ist natürlich und gesund. Wieso solltest du über den Dingen stehen?

Macht dir darüber Gedanken, ob du eine weitere Partnerschaft mit ihm führen möchtest und unter welchen Bedingungen.

Wenn deine Bedingung ist: nie wieder mit einem anderen Mann wird es vermutlich das aus sein für euch beide.

Andererseits ist der Mensch auch nur bedingt leidensfähig, deshalb such deine Grenzen und nicht seine.

Du hast mein ganzes Mitgefühl ... aber er hat das sicherlich nicht gemacht um dir weh zu tun.

LG

Silk

Beitrag von kannsnichtfassen 01.09.08 - 19:07 Uhr

das vertrauen ist einfach weg.

wie soll ich mich entscheiden, wenn ich ihm nicht vertraue?

ich denke, er wird ihn sicherlich weiterhin treffen. ich habe ja zu dem freund von ihm eigentlich auch ein gutes verhältnis.

wie können die mir in die augen sehen, und die ganze zeit so tun, als wäre nichts?

gott, ich muss es erstmal verdauen, vielleicht seh ich dann klarer.

Beitrag von stemirie 01.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo Du,
ich frage mich wie Dein Mann und sein Freund DIR in die Augen schauen konnten.......

Es ist eine schwierige Situation. Für Euch beide.......Einer von Euch wird immer leiden, egal wie Euer Zunkunftskonzept aussieht. Schwierige Voraussetzungen für eine Beziehung.

Ich würde ähnlich wie Du empfinden, für mich gäbe es SO in dieser Konstellation keine gemeinsame Zukunft!!!

Alles Liebe #liebdrueck
Michaela

Beitrag von doctor-avalanche. 02.09.08 - 13:31 Uhr

Wenn er sagt, er liebt Dich, wird das wohl auch so sein. Und stattdessen Du Dich fragst, ob er Dich liebt, solltest Du Dich auch fragen, ob Du es auch tust. Und wenn Du es tust, ergibt sich vielleicht auch die Option, daß Ihr durchaus eine sehr gute Beziehung mit Haus, Kindern und allem Schnickschnack führen könnt und Du seine Neigung tolerierst und ihn ab und zu mit diesem Mann zusammenkommen lässt.

Denn weggenommen hat er Dir doch eigentlich de facto nichts, es ist nur etwas dazugekommen, was Dir im ersten Moment, missfällt.

Im übrigen denke ich nicht, daß diese Form des Fremdgehens dasseelbe ist wie mit einer Frau. Wäre er mit einer anderen Frau ins Bett gegangen, müsstest Du Dich fragen, was hat sie, was Du nichts hast. Bei einem Mann weisst Du verständlicherweise, daß er etwas hat, was Du nie haben wirst.

Daher ist die Lösung auch weitaus simpler. Auf den zweiten Blick.

Lass Dich nicht davon leiten, ob andere das nun aushalten oder ertragen könnten oder nicht. Diese Leute haben auch nicht Dein Problem und ehrlich gesagt, glaube ich bei dem ein oder anderen ohnehin nicht daran, daß sie immer wüssten, was sie nun wirklich tun würden.

Es wird sicher eine Zeit der Gewöhnung an die neuen Umstände bedürfen. Die Situation stellt eine gewisse Geduldsprobe dar.

Viel Erfolg bei was auch immer.......