Frage zu SG

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 15:44 Uhr

Hallo,
wollte nochmal fragen, ob ihr die SG´s eurer Männer selbst bezahlen musstet? Hatte schon mal im KiWu gepostet und da wurde mir gesagt, dass es keiner selbst bezahlen mußte. Wir waren beim Urologen und mußten 132,- bezahlen und für den Befund auch nochmal 18,-! Waren zusammen also 150,-!!!:-[ Der Doc meinte, die KK bezahlt das nicht. Mein Freund ist bei der AOK versichert (gesetzlich). Er hat jetzt der KK ne Mail geschickt und nachgefragt und es kam zurück:
"Ein Spermiogramm zur Diagnostik und Vorbereitung einer Therapie wird nicht von der gesetzlichen KK bezahlt..."
Stimmt das? Wir machen doch gar keine Therapie, weil wir die IVF/ICSI erst machen, wenn ich 25 bin... Ärgert mich voll, dass wir so viel Geld bezahlen mußten und andere gar nichts...
Und dann hat uns der blöde Urologe auch noch nen falsches Ergebnis mitgeteilt:-[ Er meinte nämlich, es ist alles in Ordnung und in der KiWu hat der Doc dann das Ergebnis vom Urologen ausgewertet und gesagt, dass es nicht in Ordnung ist!#schmoll
Liebe Grüße Zwiebeckchen#blume

Beitrag von kinderwunsch_hh 01.09.08 - 15:49 Uhr

Hallo,

wir haben keins der SG bezahlt, mein Partner ist auch gesetzlich versichert und das letzte wurde auch zur Abklärung einer ICSI gemacht.

Ruf am besten die AOK an und kläre das mit denen. Die Kosten müssen von denen übernommen werden.

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 15:50 Uhr

Danke, kann mir auch nicht vorstellen, warum die das ausgerechnet bei ihm nicht bezahlen sollten.
LG Zwiebeckchen

Beitrag von aurelio 01.09.08 - 15:50 Uhr

Also das ist ja wohl total unverschämt!!!

Mein Mann muß auch am Donnerstag zum Urologen zur Beratung und dann zum SG und er muß nichts bezahlen!!

Liebe Grüße Steffi

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 16:10 Uhr

Find ich auch! Hab mich so geärgert! Muß meinem Freund nochmal sagen, dass er da nochmal anrufen soll...
LG Zwiebeckchen

Beitrag von heidi.7 01.09.08 - 15:56 Uhr

Hatten letzte Woche auch ein SG gemacht , zur Vorbereitung einer ICSI . Mußten wir leider auch selber zahlen 101 Euro !
Total ungerecht das ganze System , nicht wahr ?

Beitrag von heidi.7 01.09.08 - 15:59 Uhr

Unser Urologe hat auch das SG falsch ausgewertet , er sagte auch aß alle i.O sei ...die KIWU Praxis war da ganz anderer Meinung...

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 16:12 Uhr

Das gibts doch nicht, oder? Kann doch nicht sein, dass das falsch ausgewertet wird?

Beitrag von rosalinde123 02.09.08 - 08:45 Uhr

Naja es wird nicht wirklich "falsch" ausgewertet von den Urologen sondern nach anderen Richtlinien. Die KIWU-Praxen legen einfach strengere Maßstäbe an so ein Spermiogramm bzw. werten genauer aus.

Und wer böses denkt, könnte auch sagen, dass die KIWU-Praxen ja ihr Geld mit IVF/ICSI verdienen ;-)

LG
Rosi

Beitrag von twokid83 01.09.08 - 15:57 Uhr

Huhu Zwiebeckchen,

also ich hab das selber im Forum der AOK gepostet und folgende Antwort bekommen:

wenn ein Spermiogramm nicht auf Wunsch, sondern als medizinisch notwendige diagnostische Maßnahme im Rahmen einer Kinderwunschbehandlung angefertigt wird, muss man die Kosten nicht selbst tragen. Eine Überweisung ist günstig - aus ihr sollte hervorgehen, dass das Spermiogramm im Rahmen der Kinderwunschbehandlung notwendig ist.



Freundliche Grüße



Ihr Expertenteam



Lg Jule

P.s. mein Mann geht morgen zum Vorstellungsgespräch beim Urologen mit einen Überweisungsschein vom Hausarzt

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 16:15 Uhr

Vielen Dank! Dann werden wir das nochmal versuchen! Kann doch echt nicht sein, dass wir das selbst bezahlen müssen...
LG Zwiebeckchen

Beitrag von twokid83 01.09.08 - 16:27 Uhr

Hattet ihr denn keine Überweisung?

Lg Jule

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 16:42 Uhr

Nein, er ist direkt dorthin gegangen und hat die 10,- Praxisgebühr dort bezahlt. Er hat aber gesagt, dass es um Kinderwunsch geht.

Beitrag von twokid83 01.09.08 - 16:56 Uhr

Vielleicht war das der Fehler, also uns wurde jetzt schon 2x gesagt, dass wir mit Überweisung hingehen sollen wo drauf steht dass es um Kiwu geht.

Ich mein so kannste ja alles sagen beim Dok, der weiß ja net ob das 100% stimmt und wenn ein anderer Arzt das mit Überweisungschein bestättigt, hat der Dok ja ne Gewissheit.

Weißte wie ich das meine?

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 17:19 Uhr

Ja, ich verstehe was du meinst. Aber wir haben ja mehrmals gesagt, dass es darum geht. Dann hätten die ja sagen können, dass sie ne Überweisung haben wollen oder in der Kiwu nachfragen können. Man, das ärgert mich echt.

Beitrag von twokid83 01.09.08 - 17:25 Uhr

Ja klar würd mich auch ärgern, aber man liest es ja auch schon aus den Text der AOK raus, demnach war euer SG ja ein Wunschsg.

Ich weiß jetzt nicht ob ihr das Geld irgendwie wiederbekommen könnt, wenn ihr ne Überweisung nachreicht. Ich würd auf jedenfall bei der AOK anrufen und die fragen.

Beitrag von zwiebeckchen 01.09.08 - 17:45 Uhr

Ja, werden da nochmal anrufen. Ich danke dir#blume

Beitrag von twokid83 01.09.08 - 17:46 Uhr

Drück euch die Daumen dass es klappt#pro