Blindarm OP. Narbe tut weh! bei wem noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lalam 01.09.08 - 16:39 Uhr

Hallo, bin jetzt in der 26. SSW. Vor 14 Jahren wurde ich am Blindarm operiert worden und seit fast zwei Monaten habe ich an der Operationsstelle ab und zu höllische schmerzen. Das liegt wohl an den Verwachsungen, die sich dehnen. Ist denn noch jemand davon betroffen? was kann man denn dagegen machen außer Schmerztabletten nehmen, die ich aber lieber vermeide? Und würden diese Schmerzen Wehen auslösen? Habe zwar meinen Arzt gefragt, wollte mich aber hier noch einmal vergewissern. Würde mich auf eure Antworten freuen.

LG

Beitrag von franzisca 01.09.08 - 16:49 Uhr

Hey Lalam,

ich hatte das problem auch, aber es ging vorüber. mein arzt sagte, da müsse sich erst einmal alle zurechtschieben, wenn sich der zwerg platz macht. hatte die schmerzen etwa 8 wochen, dann wars vorbei und sind bis jetzt nicht wieder aufgetaucht.
sind sie denn so schlimm, dass du sie nicht aushalten kannst? soweit ich weiß ist paracetamol bei bedarf ok. ich glaub ich würde erstmal noch warten, wenns gar nich aufhört oder schlimmer wird natürlich nochmal den arzt drauf ansprechen.

alles gute,

franzisca

Beitrag von silvi1984 01.09.08 - 16:51 Uhr

habe das auch. du kannst nix machen. den schmerz aushalten auch wenn der manchmal höllisch ist. Also dadurch habe ich keine Wehen. Iritiert nur, ob das wehen waren oder die narbe. aber mit der zeit wirst du es merken, dass es die narbe ist und nix anderes sein kann. Drück dir die Daumen.

lg silvi#stern