Geburt mit Lungenembolierisiko

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von suess2003 01.09.08 - 16:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich erwarte nun mein drittes Kind, da ich bei der letzten geburt eine lungenembolie hatte, habe ich natürlich angst, dass mir das nochmal passieren könnte.
gibt es hier werdene mamis die auch solch ein risiko haben oder hatten?????

achja der chefarzt will das baby per ks holen, weil das pressen wohl nicht git sein soll.


lg


nadine

Beitrag von mamapapaund2kids 01.09.08 - 16:52 Uhr

hallo

ich habe kein problem, aber dein arzt hat völlig recht das baby per KS zu holen.

is dir klar wie schlimm ne lungenimbolie ist?

mensch ich wünsche dir von herzen alles liebe und gute

Beitrag von suess2003 01.09.08 - 16:58 Uhr

danke mamapapaund2kids,

ich kanns immer noch nicht nachvollziehen, warum per ks da solch eine op genau so ein lungenembolierisiko hat. meine letzte entbindung war per ks und nicht mal 24std später hatte ich die embolie.