boahhh ich platze gleich....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ssandra87 01.09.08 - 17:34 Uhr

also ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, eher nicht, aber ich muss mir das jetzt von der seele schreiben, weil sonst platze ich.:-[

also dann fang ich mal an, letztes jahr um die zeit hat sich der mann meiner nachbarin das leben genommen, schlimme sache und sie tut mir auch immer noch leid, aber das leben geht weiter, allein schon ihrer mädels zuliebe muss sie stark bleiben. sie hat extreme geldprobleme, liegt aber nicht da dran, dass sie nichts vom amt bekommt, sondern weil sie mit dem geld nicht umgehen kann, leider müssen die kinder und tiere auch darunter leiden, wenns mal wieder nix zu essen gibt, aber hauptsache zigaretten sind vorhanden:-[

so, dann hat sie vor ca. nem halben jahr einen mann kennengelernt und wurde schwanger von ihm, zu der zeit nahm sie keine pille. sie hat bereits 2 mädels im alter von 5 und 7 und seit dem tod kommt sie überhaupt nicht mehr klar mit den beiden und weil das ja noch nicht reicht, erzählt mir ihr neuer freund, dass er sich vor jahren sterilisieren hat lassen. er hat natürlich die ganze zeit überlegt, ob es denn sein kann, dass das baby von ihm wäre. daraufhin hat er sich 3 tests unterzogen die ohne zweifel bestätigen, dass er KEINE kinder mehr zeugen kann#aerger das heißt auf gut deutsch, sie hätte ihm eins unterjubeln wollen.:-[

aber dieser mann ist ein herzensguter mensch und meinte, vielleicht haben sich die ärzte ja doch geirrt#kratz und sie beschloss, das baby zu bekommen....

nach ein paar tagen wollte sie das baby dann doch nicht und hat es wegmachen lassen. ist zwar sehr schlimm, aber an ihrer stelle wars wohl so besser. sie kommt ja nicht mal mit sich selber klar und dann 3 kinder, das wird ihr zu viel. (tut mir leid wenn ich das so sagen muss, ich hoffe ihr verurteilt mich jetzt nicht)
ich habe sie damals, ca. 4mon. her beleitet und ihr zur seite gestanden, weil sie mir ja doch irgendwo leid tat.

und jetzt kommt erst der hammer:-[ sie schreibt mir heute eine sms, dass sie "da ein problem hätte" und ich hab sie natürlich gefragt, was es denn sei und sie meinte ob ich wisse, wie sicher ss-tests sind#aerger ich wär fast aus allen wolken gefallen. jetzt will sie mir wieder weiß machen, dass er der vater sei, obwohl sie die pille nimmt und er sterilisiert ist. also seit mir nicht böse, aber sie hat sie doch nicht mehr alle beisammen, oder?:-[ er weiß natürlich nichts davon, noch nicht.

und ich weiß, sie wird wieder abtreiben und das finde ich mehr als beschissen, denn mir kommts so vor, als würde sie abtreibung als verhütungsmittel hernehmen. #aerger

es gibt so viele mädels, die gerne schwanger werden möchten und es leider nicht werden und dann kommt sie an und lässt innerhalb 4 mon. gleich zweimal abtreiben....:-[ also ich könnt grad platzen:-[:-[:-[

sorry mädels fürs ganze #bla#bla#bla aber das musst ich jetzt kurz loswerden....


lg sandra+#ei luca 34ssw

Beitrag von kris86 01.09.08 - 17:41 Uhr

Hey Sandra,

ich kenn da auch so ein furchtbares Weib! Ständig schwanger und ständig abtreiben, jetzt das 2. Mal innerhalb vin 4 Monaten:-[

Ich kann dich und deinen Ärger darüber sehr gut verstehen!!

LG

kris + #baby Aaliyah 15+3

Beitrag von nine26 01.09.08 - 18:51 Uhr

Puh,sehr verzwickt,die Lage... #kratz
Ich bin da etwas skeptisch.

Also erstmal finde ich es zwar gut,dass Du ihr bei gestanden hast,aber ich finde es bescheiden,dass Du scheinbar nicht mal ihr selbst die Meinung gegeigt hast.
Oder hast Du das mal getan !?
Ich an Deiner Stelle würde ihr mal sagen was Sache ist
und nicht noch Beihilfe leisten,egal wie leid sie Dir tut.

Hat sie Dir denn gesagt dass sie fremd gegangen ist
oder bist Du die wegen der Steri ihres Mannes so sicher !?
Männer müssen jährlich zu einem Test,wo man nachsieht ob noch kleine Soldaten doch den Weg gefunden haben.
Also es ist also trotz Steri beim Mann noch möglich #schwanger zu werden.

Ich würde mir da lieber Sicherheit verschaffen wollen,
als sie gleich als Lügnerin hin zu stellen.

Was den Abbruch angeht.
Stimmt,man sollte sowas nicht als Verhüterli ansehen.
Sprich,auch nicht zur Regelmäßigkeit werden lassen.
Das wäre mehr als nur dumm und grausam. :-[
Da stimme ich Dir voll zu. #pro

Beitrag von ssandra87 01.09.08 - 19:21 Uhr

er hat vor 4mon testen lassen, ob seine männchen noch schnell genug sind und der test zeigte, dass es nahezu unmöglich ist, dass er der vater ist.... ach ich hab ihr die meinung schon gesagt, bringt aber irgendwie nichts. ich hab ihr beim letzten mal beigestanden, weils ja einmal passieren kann. ich sag ja nicht, dass ichs diesmal wieder tu, werd ich auch nicht, irgendwann ists mal gut.... jeder kann mal in ne situation kommen, wo man abtreiben lässt, aber nicht zweimal innerhalb 4mon. sorry, dafür hab ich keinerlei verständnis....


lg