AS nach MA am 12.8, nun SB??? Gerne auch eine der Hebis

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von la-floe 01.09.08 - 17:40 Uhr

Huhuuuu,

ich hab da mal ne Frage #gruebel

Ich hatte ja am 12.8 meine AS, hatte ein Windei. Mein HCG am Tag der AS lag bei 16000, eine Woche später (ich glaub am Montag drauf) war er schon auf 148 gesunken (also vor ca. 2 Wochen).
Ich hatte kaum Blutungen nach der AS (nach 2 Tagen war alles vorbei, waren aber eh nur ein paar Dröppkes), ich hatte keine Schmerzen.
Und seit heute Mittag habe ich SB. Was soll denn das? Ich hatte in meinem ganzen Leben keine SB? Was sagt das jetzt über meine Zyklus, kommt jetzt schon die erste mens nach AS? Würde mich wundern, meine Zyklen waren sonst immer 30-31 Tage.

Hat jemand nen Tip?

Greetz

la-floe

Beitrag von hebi-birgit 01.09.08 - 17:48 Uhr

Hallo,

also das hört sich sehr nach erster Mens an. Es muss diesmal auch nicht so heftig bluten wie sonst, dass ist bei jedem unterschiedlich. Also daher solltest Du erstmal von Deiner Mens ausgehen. Nur wenn die Blutungen sehr stark werden, Du Fieber bekommst oder starke Schmerzen hast, dann solltest Du nochmal zum FA. Ansonsten kannst Du mal vorsichtig ab heute den neuen Zyklus rechnen. Und das sich der Zyklus direkt nach der AS mal verschiebt, ob länger oder kürzer ist auch normal, da sich sämtliche Hormone ja auch wieder "sortieren" mussten....

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

LG

Hebi-Birgit

Beitrag von la-floe 01.09.08 - 17:54 Uhr

aha, danke...

es wundert mich nur, da die meisten ja auf ihre mens nach FG länger warten müsse, manchmal sogar bis zu 7 Wochen...
Hmmm, okay, dann harre ich mal der Dinge die da kommen mögen.... ;-)

la-floe

Beitrag von hebi-birgit 01.09.08 - 17:58 Uhr

Klar, theorethisch kann es auch noch eine Nachblutung sein, z.B. weil Du Dich angestrengt hast, aber da man ja immer vom besseren ausgehen soll, geh von Deiner Mens aus und beachte das was ich eben geschrieben hatte. Auf jedenfall drücke ich Dir ganz fest die Daumen das es wirklich Deine Mens ist.... :-)

LG

Birgit

Beitrag von la-floe 01.09.08 - 18:03 Uhr

echt, ne Nachblutung nach 2,5 Wochen ohne jegliche Blutung???
Naja, ich werd mich überraschen lassen müssen bzw nochmal meine FA fragen, hab die Woche eh nen Termin weil ich wissen wollte was meine Schleimhäute so machen ;-)

la-floe

Beitrag von hebi-birgit 01.09.08 - 18:13 Uhr

Es ist zwar unwahrscheinlich, aber es gibt nichts was es nicht gibt... Aber das warscheinlichere habe ich Dir ja schon gesagt.... Aber Dein FA kann es Dir anhand eines US sicherlich sagen.

LG

Hebi-Birgit

Beitrag von la-floe 01.09.08 - 18:17 Uhr

Herzlichen Dank.....

wäre ja toll, wieder ein Stück mehr Normalität...

la-floe

Beitrag von la-floe 01.09.08 - 19:06 Uhr

iche nochmal....

ich renn hier immer noch mit ner Always rum....könnte ich theoretisch auch schon wieder OBs benutzen?

Gruß

la-floe

Beitrag von hebi-birgit 01.09.08 - 20:09 Uhr

Diesmal solltest Du die Blutung nochmal mit Binden durchstehen. Denn manchmal kommt doch noch ein größeres Stück Schleimhaut mit und das kann theoretisch durch einen OB halt nicht wirklich abfließen. Ich weiß das Du das nicht hören wolltest, aber leider darf ich Dir nichts anderes sagen.

Birgit

P.S. Allerdings habe ich das noch nie erlebt und die Infektionsgefahr besteht seit die OB`s sauber eingepackt werden auch nicht mehr. Das war vor 20 Jahren noch anders.... dies war der inoffizielle Teil

Beitrag von la-floe 01.09.08 - 20:11 Uhr

hehe,

du bist klasse......und zwar hanz offiziell #danke

la-floe