Eure längste "Durststrecke" ohne Sex?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von 30_w 01.09.08 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich bin eine alleinerziehende Mutter eines einjährigen Kindes, wir haben uns am Anfang der Schwangerschaft getrennt. Somit werden es jetzt im September genau 2 Jahre sein, dass ich keinen Sex hatte. Bin kein Typ für ONS, aber für eine Beziehung habe ich weder den passenden Mann, für den auch eine Frau mit Kind in Frage kommt noch die Zeit und Kraft. Aber der Sex fehlt schon irgendwie...

Wie lange seid ihr schon mal ohne Sex ausgekommen? (jungfräuliche Leser ausgenommen ;-) )

LG

Beitrag von 34-m 01.09.08 - 19:11 Uhr

Befriedigst Du Dich selbst?

Beitrag von 30_w 01.09.08 - 19:16 Uhr

SB zählt nicht :-P

Beitrag von madamered 01.09.08 - 19:16 Uhr

was hat den selbstbefriedigung damit zutun?? richtig!!nüscht!!!
also habe es 3 jahre ohne sex ausgehalten aber das war schon hart.aber dann habe ich meinen supermann kennengelernt also kopf hoch und ein ons kann mal ganz aufregend sein und es heißt doch immer einmal ist keinmal

und immer dran denken schön safe

Beitrag von colaqueen 01.09.08 - 19:14 Uhr

18 Monate, selbe Geschichte wie bei Dir, alleinerziehend seit Beginn der Schwangerschaft gewesen und kein ONS Typ ;-)

Beitrag von 30_w 01.09.08 - 20:43 Uhr

Wie es bei dir mit einer Beziehung: fällt es dir auch schwer, eine Beziehung überhaupt vorzustellen? Irgendwie war und ist man von Anfang an alleine mit dem Kind da gewesen. Weiß gar nicht, wie es mal wird, einen Mann in unsere Mutter-Kind-Zweisamkeit zu integrieren ;-)

Beitrag von colaqueen 01.09.08 - 22:14 Uhr

Mein Kind ist mittlerweile 2½ :-)

Anfangs fiel es mir schon schwer da ein Gleichgewicht zu finden zwischen Mann und Kind. Man will ja keinen vernachlässigen oder sowas, aber es geht, wenn man es möchte, zumal es toll ist, wenn sich ein anderer Mensch so süß ums Kind kümmert, mit ihm spielt, das Kind sich freut usw.

Beitrag von susanne64 01.09.08 - 19:15 Uhr

3 Wochen, nach der Geburt unserer ältesten Tochter. Bei den anderen Kindern waren wir (schlauer) schneller.
Sorry, wenn ich es so direkt sage, aber ich würd die Wände hoch gehen. Wenn da mal zwei oder drei Tage ohne sind, weil mein Mann auf Geschäftsreisen ist, bin ich schon unerträglich.

ABER zwei JAhre ...

LG
Susanne

Beitrag von Therapie 01.09.08 - 20:17 Uhr

Also du solltest echt mal über eine Therapie nachdenken. 3 Tage ohne Sex - und du gehst schon die Wände hoch? #augen
Was machst du, wenn dein Mann mal für ein paar Wochen im Spital liegst?
Besuchst du ihn dann nur, über ihn herzufallen? #kratz

Du bist sexsüchtig - keine Frage.

Im Übrigen sind Geschäftsreisen nicht immer "Geschäftsreisen"! #schock

Beitrag von jane81 01.09.08 - 22:10 Uhr

wie gemein! :-[

Beitrag von aleuna22 01.09.08 - 22:29 Uhr

#contrawas ein Quatsch du doch schreibst!

1. denk ich das du eifersüchtig bist
2. biste feige dazu
und
3. ist sie noch lange nicht sexsüchtig nur weil sie oft mit ihrem Partner Spaß hat!

Erst denken,dann schreiben, oder wenn sowas dabei rauskommt lieber den Mund halten !

MFG

Beitrag von teufel 02.09.08 - 08:43 Uhr

es gibt noch wichtigeres als wie sex #klatsch
oh man oh man...
(nein, ich bin nicht eifersüchtig, sondern habe einen partner mit dem ich auch fast täglich schlafen könnte. will ich aber nicht, denn das leben besteht nicht nur aus sex #augen)

Beitrag von ringelpietz 01.09.08 - 19:29 Uhr

wat 2 jahre???mir reicht schon 1 woche#schmoll

Beitrag von k.chen 01.09.08 - 19:38 Uhr

Verstehe grad gar nicht, warum manche hier so abgehen, wenn sie ein paar Wochen keinen Sex kriegen....

bei mir waren es



15 Monate #kratz


zwischen meinem Ex und meinem jetzigen Freund.
Fand ich überhaupt nicht tragisch.
Mir hat eher die Liebe, Nähe, Wärme, Zuneigung gefehlt... aber der Sex? Könnte ich jetzt nicht sagen.

Bin ich jetzt unnormal? #gaehn

Beitrag von susanne64 01.09.08 - 19:46 Uhr

Nein unnormal bist Du gar nicht.

"Mir hat eher die Liebe, Nähe, Wärme, Zuneigung gefehlt."
... und genau das gehört zusammen
... und das habe ich mit meinem Mann seit fast dreissig Jahren und vier Kindern
... und wir sind sehr glücklich darüber das wir immer noch fast täglich übereinander herfallen, als wäre es das erste Mal
... und ich möchte gar nicht wissen wie es wäre wenn er nicht mehr da wäre.

Du bist ganz normal.

LG
Susanne

Beitrag von k.chen 01.09.08 - 19:48 Uhr

Puh, da hab ich aber Glück gehabt! #schwitz



#huepf #fest#glas

Beitrag von darksunshine26 01.09.08 - 19:50 Uhr

Hallo. Auch ich war fast zwei Jahre alleinerziehende Mutter. Und in der Zeit hatte ich auch keinen Sex. Wenn du also auch nicht auf irgendwelche Bettgeschichten aus bist solltest du dir überlegen, ob du mal diverse Hilfsmittel kaufst, oder ob du dir nicht mal einen Freund suchst. Ich hab auch nen Mann gefunden, der mich mit Kind genommen hat. Nicht verzweifeln, solche Männer gibt es noch genug.

Beitrag von berndundmonika 01.09.08 - 20:30 Uhr

8 Std. Habe die 40Std.Woche

Beitrag von kloos 01.09.08 - 20:30 Uhr

Hallo,

2 Jahre.#schwitz

Hatte zwischendurch Männer, die wollte aber warten, da die eher auf Beziehung aus waren und nicht nur aufs Sex.#augen das es solche Typen gab, wußte ich auch nicht vorher.....na ja, mein Mann kam und hat es ausgeglichen.

Dann noch mal 8 Monate, Schwangerschaft und Sex verbot aus gesundheitlichen Gründen. Wir haben es überlebt;-)

Lg

Tanja

Beitrag von keine30-w 01.09.08 - 21:19 Uhr

Bin auch alleinerziehend.
Mein Kind ist 2 1/2.
Sex hatte ich seit dem dritten Schwangerschaftsmonat nicht mehr (weil ich nicht wollte) und irgendwie war dann auch ziemlich bald der Ofen aus.
Scheiße, wenn ich das nachrechne, sind das ziemlich genau 3 Jahre.
Wirklich fehlen tut mir der Sex aber auch erst seit ca 1 Jahr.Und auch eigentlich nur an so bestimmten Tagen im Monat ;-)
Jemand, der einem den Rücken stärkt fehlt da weitaus mehr.

LG

Beitrag von ally720 01.09.08 - 22:46 Uhr

Hihi, alles exakt wie bei mir!!

Gruß,
Ally

Beitrag von rowdy1207 02.09.08 - 07:37 Uhr

Jetzt sind es genau 7 Monate.....

LG

Beitrag von senfdazugeber 02.09.08 - 08:19 Uhr

Längste Durststrecke in den letzten 15 Jahren waren zweimal 6 Wochen nach Geburt unserer Kinder. Danach mal zur Fastenzeit eine Woche freiwillig was die Hölle war.

Aber Monate/Jahrelang ohne Sex, ich würde wahnsinnig werden.

Beitrag von schlumpfine2304 02.09.08 - 09:34 Uhr

ich find es sehr faszinierend, wie man "sowas" statistisch erfassen kann/will ...

führt ihr buch darüber? ich könnt im traum nich sagen, was das längste wäre #kratz

höchstinteressant ....

grüße
ich

Beitrag von kleinerobbe03 02.09.08 - 10:29 Uhr

Nach der trennung meines Freundes waren es - ähm - 16 Monate.
da war ich dann inzwischen schon bereit für ONS,
ich hatte aber auch kein kind damals...habe aber dann meinen Mann kennen gelernt.

  • 1
  • 2