betäbung schlecht für das kind?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von purzelfahrer 01.09.08 - 19:08 Uhr

Hallo
mir soll am mittwoch am ohr was raus geschnitten werden.
das ohr wird betäubt nun wollte ich wissen ob das schlecht für das kind ist der arzt der das macht meinte zwar nein aber ich fühle mich da nicht so ganz sicher.

purzelfahrer 22ssw

Beitrag von tweety12_de 01.09.08 - 19:12 Uhr

hallo,

wenn du dem arzt nicht glaubst/ vertraust, warum gehst du da dann hin??

wenn er dir doch sagt, das das nicht schlecht für dein baby ist, dann würde ich das glauben, wenn ich dem arzt vertraue.

viel mehr werden dir die anderen auch nicht sagen können, da ja keiner weiß mit was betäubt wird.
gruß alex

Beitrag von purzelfahrer 01.09.08 - 19:20 Uhr

Danke i
ch gehe dahin weil das dringend gemacht werden muß

purzelfahrer

Beitrag von tweety12_de 01.09.08 - 19:26 Uhr

hallo,
dann erfrag doch mal bei dem arzt, mit was für einem mittel er betäubt und frag doch dann mal deinen fa arzt oder ha arzt.....

oder google dann aml.

gruß alex

Beitrag von purzelfahrer 01.09.08 - 19:33 Uhr

Ok danke purzelfahrer

Beitrag von 20...zoe...02 01.09.08 - 19:46 Uhr

Hallo,

der arzt wird schon eine Betäubung wählen, die deinem Baby nicht schadet. Er weiß ja dass du schwanger bist und es gibt ja Lokalanästhetika, die nicht plazentagängig sind, also nicht in den Blutkreislauf des Kindes gelangen.
Alles halb so wild....#liebdrueck

Lg Vanessa

Beitrag von pipim 01.09.08 - 19:51 Uhr

hallo purzelfahrer,

keine sorge, es gibt medikamente die nicht durch die plazenta können.

ich hatte vorige woche eine vollnarkose und das baby hat einfach mitgeschlafen.

wenn der eingriff notwendig ist, dann müsst ihr da leider durch.

sprich nochmal mit deinem arzt, es zeigt aber dass du ihm nicht wirklich vertraust, kennst du ihn nicht oder hast du grund dazu?

lg pipim mit florian 16 monate und oliver 33.ssw

Beitrag von hei28 01.09.08 - 20:41 Uhr

Solange es eine örtliche Betäubung ist,passiert nichts.Du kannst also beruhigt sein