sie schläft einfach nicht durch mit 15 monaten. HILFE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von seelentrost2007 01.09.08 - 19:11 Uhr

hallo, ich schreibe im auftrag meiner cousine deren tochter noch nie wirklich durchgeschlafen hat.

momentan ist sie 15 monate, schläft noch 2 mal am tag insgesamt 3 stunden. abends gegen 20 uhr schläft wird sie dann ins bett gelegt. sie isst alete vollwertflocken brei von alete.

nun ist es so das sie derzeit mindestens 4 mal in der nacht schreiend wach wird. sie brüllt wie am spieß.

woran könnte das liegen?

milch trink sie nicht mehr, rührt sie gar nicht erst an wenn man es anbietet. schorle bzw wasser oft auch nicht.

sie hat derzeit 7 zähne.

ist das ein schub oder könnten die zähne daran schuld sein?

tagsüber ist sie mal aufgeweckt und fröhlich, dann wieder weinerlich und nörgelt an allem. beim essen dreht sie regelrecht den kopf zur seite und haut nach dem löffel.


kann mir jemand helfen was das sein könnte.

bedanke mich schon im vorraus für eure antworten.


vlg melanie

Beitrag von zelda 01.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo Melanie!
Ich tippe auf Zähne!
ABer eigentlich ist der Grund zweitrangig, es gibt einfach Kinder, die lange nicht durchschlafen... Meiner hat mit 18 oder 19 Monaten angefangen durchzuschlafen und seitdem ist gut. Er bekommt gerade seine letzten Backenzähne, aber selbst die halten ihn nun nicht mehr vom Schlafen ab ;-)! Deine Freundin braucht einfach Geduld, es kommt von alleine.
Allerdings bin ich weder Psychologin noch Ärztin, in einigen Fällen können die Kinder auch ausgerenkte Wirbel haben, die ihnen nachts Schmerzen bereiten, will Deine Freundin auf Nr. sicher gehen, könnte sie ja mal einen Osteopathen aufsuchen!
Aber meistens ist alles ok und die Kinder brauchen einfach eine laaaaange Zeit, bis sie durchschlafen!

LG und alles Gute,

Z. + Max, 23 Monate + #ei, 9. SSW

Beitrag von tragemama 01.09.08 - 19:32 Uhr

Warum muss das arme Kind im eigenen Bett alleine schlafen?

Beitrag von seelentrost2007 01.09.08 - 20:02 Uhr

weil es schon immer dort schläft und bei der mutter nur noch unruhiger wird und gar nicht schläft!!!

Beitrag von eumele76 01.09.08 - 19:38 Uhr

Hi,

das können Zähne und auch der 15-Monats-Schub sein. Wenn sie nicht essen mag, hat sie vielleicht wirklich Zahnschmerzen.

Genau weiss man das oft nie, oder es fällt zusammen.

LG,
Nina

Beitrag von svecoly 01.09.08 - 20:13 Uhr

Hallo Melanie,
unsere Lütte war auch so eine "Nichtdurchschläferin".
Das erste Mal schlief Sie 8 Std am Stück wo Sie 1Jahr und 10 Monate alt war. .. Kann Dir nur raten Geduld zu haben. Irgendwann schläft Sie auch durch.

Viel Kraft und Glück
wünschen Corinna u. Co

Beitrag von coco1902 01.09.08 - 20:16 Uhr

Hm...

ich tipp mal auf Zähne... Die Phase hab ich mit Leni auch grade... Sie wacht nachts auch auf und will zu uns ins Bett. Dann schläft sie da weiter. Sie soll mal Zahngel probieren, wenn das Kind immer die Finger im Mund hat.

Ich geb ihr aber auch nachts noch Kakao oder irgendwas, wenn sie viel Hunger hat.

Bekommt das Kind auch feste Nahrung? Ich würde es mal mit Banane und nem Joghurt oder so abends versuchen, irgendwas was auch wirklich sättigt.

Lena nimmt seitdem sie 11 Monate ist ihre Milch nicht mehr. Sie isst alles aber keinen Brei.

LG Coco:-)

Beitrag von newmom 01.09.08 - 20:41 Uhr

Hallo,

also das mit dem "noch nicht Durchschlafen" hat nichts zu sagen. Meine Tochter schläft auch erst konstant jede Nacht durch seit sie 20 Monate alt ist. Ihr müsst einfach Geduld haben.

Weshalb sie nachts des öfteren aufwacht kann mehere Gründe haben, entweder sie hat wirklich einen Zahnschub oder sie braucht im Moment einfach mehr Nähe und träumt vielleicht auch.

Bei unserer Kleinen haben wir auch alles durch. Sie schlief von der Geburt bis zum 9. Monat bei uns im Bett. Danach ohne weiteres in ihrem Bett, wachte aber immer des öfteren nachts auf. Mit 13 Monaten ging es auf einmal los und sie schrie wahnsinnig als ich sie zum Einschlafen in ihr Bett legen wollte. Das ging mehrere Tage, ich ließ sie dann bei uns im Bett einschlafen und trug sie schlafend in ihr Bettchen, wo sie dann die Nacht weiter schlief.

Erst jetzt seit ungefähr 4 Wochen schläft sie durch und seit 2 Wochen schläft sie mal besser mal schlechter in ihrem eigenen Bett ein und durch.

Ich kann dir nur sagen, Geduld. Ich hab mich immer auf das jeweilige Problem eingestellt, ließ mein Kind nie längere Zeit weinen und hab dann auf die Situation bezogen unsere Tochter zu uns ins Bett genommen.

Lg newmom