Wie schnell...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmigi 01.09.08 - 19:16 Uhr

...kann sich eigentlich der Muttermund öffnen? #gruebel

Außerdem ist mir schlecht und der Bauch wird ständig hart. (drückt sehr)
Heute beim Doc hatte ich schon leichte Wehen.

Gebärmutterhals ist trichterförmig und bei 2,2 cm

Hab Angst, dass es jetzt schon los geht. *zitter*

Bin ganz durcheinander....



Beitrag von gemababba 01.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo , ich denke es geht dann los wenn das baby bereit ist vorher nicht.
ich habe 2 Wochen vor termin treppengestiegen wie eine Irre und alles mögliche gemacht damit es endlich los geht ... und Pustekuchen der kleine kam dann ganz gemütlich 3 tage vor termin also mach dir keine Sorgen und bleib cool.

Wenn du so unsicher bist geh lieber ins Krankenhaus.

LG Jenny, 20 SSW

Beitrag von schmigi 01.09.08 - 19:34 Uhr

Hallo,

ich wollte wissen, wie schnell so ne Geburt beginnen kann.

Also das meinte ich mit: wie schell sich der Muttermund öffnet.

Mir ist schlecht und mein Bauch drückt wird ständig hart.

Wenn das noch mehr wird, mache ich los!

Beitrag von gemababba 01.09.08 - 19:39 Uhr

Also bei mir hat es angefangen mit Übelkeit etc um 22Uhr dann bin ich um 3 Uhr morgens ins Krankenhaus da war 4 cm offen dann um neun war der kleine da.
Das kommt immer drauf an es kann tage dauernd oder stunden .
kann glaub niemand beatnworten die Frage.

grüßle

Beitrag von schmigi 01.09.08 - 19:43 Uhr

Danke für deine Antwort! #liebdrueck

Ich weiß auch nicht, mir ist so komisch!
Wenn der Bauch hart wird, ist mir wieder mehr übel! #schwitz
Spürt man das, wann man ins Krankenhaus fahren muss??

Beitrag von gemababba 01.09.08 - 20:27 Uhr

ja ich denke auf jedenfall das hat man im Gespür aber lieber du fährst einmal zuviel wie einmal zu wenig !

Grüßle und viel Glück !

Beitrag von kulleraugen 01.09.08 - 21:48 Uhr

Hallo.

Als die Hebamme bei mir leichte Wehen gemessen hatte (ET + 6) war es Montag morgen. Dann hatte ich den ganzen Tag ganz leichte, vollkommen erträgliche Wehen. Als sie abends immer noch andauerten, hab ich die Hebamme angerufen und "vorgewarnt", aber sie hat mir empfohlen, mich noch schlafen zu legen wenn ich könnte. Konnte ich!
Bin dann um 2:30 Uhr morgens von einer starken Wehe geweckt worden. Nach noch zwei weiteren starken Wehen hab ich mir ein Bad eingelassen, um zu prüfen, ob es kein Fehlalarm ist.
Gegen 5 Uhr war mir dann klar, dass es wirklich los geht. Dann hab ich noch 'ne Zeitlang rum geatmet und gegen 7 Uhr (am Dienstag morgen) haben wir dann nochmal die Hebamme angerufen. Die meinte, wir sollten mal in aller Ruhe vorbeikommen, sie würde mal schauen. Um 8:30 waren wir dann dort. Da war mein Muttermund bei 3 cm und wir blieben dort zur Entbindung. Bis 11 oder 12 Uhr hat es dann gedauert, bis mein Muttermund vollständig geöffnet war.
Das waren dann bis dahin gut 23 Stunden. Aber wohlgemerkt: Nicht schlimm schmerzhafte Stunden oder eine quälende Pein oder so. Alles ganz erträglich. Aber ich denke, so in etwa kannst du rechnen. (Meine Tochter wurde dann übrigens um 15 Uhr geboren).

Wenn du heute morgen leichte Wehen hattest, könntest du morgen nachmittag "schon" dein Baby im Arm halten.
Wir wünschen alles Gute.
Liebe Grüße
Yvonne mit Rebecca (3 1/2 Jahre) und Baby (29+0)

Beitrag von schmigi 02.09.08 - 09:59 Uhr

Hallo Yvonne,

erst mal vielen Dank für deine tolle Antwort! #herzlich

Es ist echt interessant so einen genauen Bericht zu lesen.

Die leichten Wehen die ich gestern Abend hatte, sind wieder weg. Heute Nacht war es sehr ruhig und ich konnte gut schlafen.
Jetzt im Moment beobachte ich wieder, dass der Bauch sehr hart wird. Jedoch ohne Schmerzen. Das war gestern nicht so. Da war es mir schlecht und es drückte...

Ist das jetzt so, dass das immer so ist? Und geht es dann quasi über in echte Wehen?

Also wenn wieder so ein Druck dazu kommt, und das wieder öffters ist, fahr ich doch mal ins Krankenhaus.

Ich werde einfach warten.

Wünsche dir alles Gute! #klee