toxoplasmose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pauli1983 01.09.08 - 20:00 Uhr

Also. Mein Mann und ich sollten in zwei Wochen ein Kätzchen bekommen. Nun bin ich in der 7 Woche schwanger. Habe einen Test beim FA gemacht, der besagt, dass ich keinen Immunschutz habe. Nun darf ich die Katze nicht haben, hat meine FA gesagt. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht.

Würdet ihr die Katze trotzdem zu euch nehmen??

Danke euch!!

Beitrag von ta.mira 01.09.08 - 20:03 Uhr

du kannst die katze vom tierarzt auch auf toxo testen lassen wenn sie negativ ist kannst du sie haben ;-)

Beitrag von pauli1983 01.09.08 - 20:06 Uhr

Ja! Hat mir meine kollegin auch schon gesagt. Soll aber teuer sein. Ich meine , nicht das ich kein Geld habe. Nur im Augenblick schon sehr viele Ausgaben. Weißt du denn wieviel so eine Untersuchung ungefähr kostet??

Beitrag von lissa07 01.09.08 - 20:06 Uhr

Huhu Pauli,

das ist doch absoluter quatsch ... Wenn du dich hygienisch verhälst, d.h. nach dem anfassen der Katze die Hände wäschst, keine Küsschen gibst und dein Mann das Klo sauber hält dann ist das alles okay. Du kannst die kleine Katze aber auch beim Tierarzt auf Toxoplasmose untersuchen lassen. Schön wäre, wenn sie kein Träger ist. Wenn du dann darauf achtest, das die Katze nichts rohes zu fressen bekommt und eine Stubenkatze ist, dann ist das Risiko sooooo gering.
Also viel Spass mit der Kleinen.

Ganz liebe Grüße
Lissa

Beitrag von pauli1983 01.09.08 - 20:08 Uhr

Ja, das Katzenklo würde ich ehe nicht sauber machen. Aber die Katze ist jetzt schon bereits draußen unterwegs. Na, ja. Weißt du wie teuer so eine Untersuchung ist??

Beitrag von lissa07 01.09.08 - 20:12 Uhr

Nein, das kann ich dir leider nicht sagen aber ein kurzer Anruf beim Tierarzt kann dir die Frage beantworten.

Beitrag von pauli1983 01.09.08 - 20:14 Uhr

Ja!! Das werde ich dann morgen Mittag tun. Fragen schadet nicht.

Beitrag von hei28 01.09.08 - 20:22 Uhr

mein Arzt sagte damals,es ist völliger Quatsch.Ich habe auch ne Katze und mußte sie nicht weg geben.Toxo kannste Dir auch bei rohem Salat holen.Soll es eine Hauskatze werden ? Dann kannst Du ganz beruhigt sein.Allerdings darfst Du nicht das Katzenklo sauber machen.Und solange ihr der Katze nicht gerade rohes Fleisch gebt,sondern wirklich nur Katzenfutter,dann geht das schon.

Beitrag von anirathak 01.09.08 - 21:22 Uhr

Ich habe mein Leben lang so gut wie keinen Kontakt zu Katzen gehabt (bin Hundemensch) - aber Toxoplasmose-positiv. Es ist viel wahrscheinlicher, dass man sich das über z.B. nicht ganz durchgebratenes Fleisch holt als über die Katze (ich liebe z.B. Hackepeter - das ist bestimmt nicht so gut dafür *gg*)

Meine Freundin hatte ihr Leben lang Katzen, war Toxoplasmose-negativ und hatte auch während der SS Katzen. Mit ordentlicher Hygiene sollte das nicht wirklich ein Problem sein.

Beitrag von hei28 02.09.08 - 07:47 Uhr

sag ich doch.Meine Meinung.