wie baby an flasche gewöhnen? (knapp 8 wochen)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wort75 01.09.08 - 20:09 Uhr

frage steht ja schon oben...

mein erstes kind hat supereinfach sofort von der flasche getrunken. meine kleine tochter findet den nuckel aber eine zumutung. habe den schon in wasser, in milch, in muttermilch... allem ausgekocht - sie mag ihn nicht leiden.

ich versuche es jetzt schon seit tagen - aber es geht nicht. sie findet es lustig, den nuckel mit der zunge rauszuschieben, schluckt auch ein paar tröpfchen, die ich ihr rausdrücke - aber nuckeln will sie nicht. (beim schnuller gehts scon ein bisschen).

ich will sie ja auch nicht drängen. aber bald beginnt das rückbildungsturnen und man darf das baby dort für die zwei stunden abgeben. mit windel und flasche... aber dazu müsste sie ja auch wissen, wie man aus der nuckelflasche trinkt. wie habt ihr das geschafft?

Beitrag von simplejenny 01.09.08 - 20:11 Uhr

Nabend,

ich habe eine andere Flasche gekauft. Die Kolikflasche von Nuk hat gut geholfen und auch die von Mam. So auch beim Schnuller, diese komischen gebogenen wollte sie auch nicht.

LG
Jenny

Beitrag von wort75 01.09.08 - 20:14 Uhr

ich habe jetzt bibi und avent probiert. aber wenndu gute erfahrungen mit nuk gemacht hast, versuche ich das auch mal noch... ich denke aber irgendwie, dass sie schlicht nicht weiss, was sie mit dem ding soll...

Beitrag von simplejenny 01.09.08 - 20:30 Uhr

ja aber wie gesagt nur teilweise. Die Kiefergerechten wollte sie auch nicht.

Beitrag von le_sheep 01.09.08 - 20:19 Uhr

hi,

ich habe neulich hier gelesen, dass eine mama den Nuckel im BH getragen hat und danach hat baby begeistert dran gesaugt.

Vielleicht hilfts?!?!

LG

Beitrag von wort75 01.09.08 - 20:25 Uhr

ich hoff jetzt ganz arg, dass du mich nicht veräppelst, denn ich probiere das gerade aus... hoffe, mein mann kuckt nicht grad hin... der lacht sich sonst kaputt...

Beitrag von le_sheep 01.09.08 - 20:38 Uhr

Nee ganz ehrlich.

man soll doch zB auch ein Tshirt von mama mit in babys bett legen, wenn es unruhig schläft, damit es sich geborgener fühlt.

Und wenn der Nuckel nach Mamas Brust riecht, nimmt deine Maus den vielleicht eher.

Verlierst ja nix.

Nur weiß ich nicht mehr genau, wie lange man das machen soll.

Ich drück ganz fest die Daumen!

Beitrag von pegsi 01.09.08 - 20:53 Uhr

Ich hatte das auch gelesen - da stand eine Woche. :-D

Viel Glück!

Beitrag von janosch31 01.09.08 - 21:20 Uhr

Ich würde gar nix weiter probieren - stell dir mal vor, dir zwängt einer so ein Gummiteil in den Mund und du willst das nicht, versuchst es rauszuschieben, aber das Ding wird dir wieder in den Mund geschoben - bäääh.

Es gibt auch andere Arten der Fütterung wenn man stillt und "nicht verfügbar" ist (Becher- oder Löffelfütterung) - einfach mal Tante Google fragen... Oder das Kind direkt vor dem Kurs stillen und dann gleich wieder danach...

LG Jana