was soll eigentlich immer diese frage: was haltet ihr von dem namen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von leniepch 01.09.08 - 20:34 Uhr

versteh ich nicht #kratz
und find ich auch nervig und les ich eigentlich auch nie die postings. gerade hab ich mal doch eins gelesen. wie denn die anderen hier jack und mandy finden. die schreiberin hat nur #contra gekriegt.
und nun? nun nennt sie ihre kinder nicht jack oder mandy oder wie???
mal im ernst, wenn ich einen namen für mein kind aussuche, ist das schon eine extrem wichtige sache. aber sowas muß ich doch in erster linie mit mir und meinem partner ausmachen, vielleicht noch mit der familie. aber was geht mich die meinungen 1000er urbianerinnen an. ich mein, es gibt doch eh etliche verschiedene geschmäcker. welche stehen auf amerikanisch, andere auf altdeutsch und die nächsten geben ihren kindern gleich 3 komplizierte vornamen, womit sie in ihrem leben immer probleme bei formularen haben werden und den sie wahrscheinlich erst mit 10 aussprechen oder selbst schreiben können.
aber wie auch immer man sich entscheidet, es ist doch die eigene entscheidung. also, was versprecht ihr euch von den meinungen und kommentaren anderer?

lg (und her mit den steinen :-p)
madlen mit karl (15 mon.) an der hand und martha (29.ssw) im bauch

Beitrag von glueckliche.hummel 01.09.08 - 20:45 Uhr

Lasst doch endlich mal bjeden einfach fragen und machen, wie er mag und für richtig hält.
Das ist ein Forum.

Beitrag von bambela86 01.09.08 - 20:46 Uhr

willkommen im Club. Ich finde auch sowas bespricht man mit seinen Partner und Familie die man noch um Rat fragt aber letztendlich entscheidet man sich doch eh für den Namen dem einen gefällt. Es kann nunmal nicht jeder den selben Geschmack haben. Und schon gar nicht hier im Forum. Ich selber hasse auch die Namen Emily, Lukas oder Justin wie auch immer aber andere finden die schön. Und das sag ich denen dann auch.

Ausserdem muss das ja auch nicht von heut auf morgen entscheiden sondern man hat 9 Monate Zeit. Mein Mann und ich haben auch sehr oft und lang darüber diskutiert und irgendwann stand nun mal der Name Marco fest un so heisst unser Sohn jetzt auch.;-)

Beitrag von flori571 01.09.08 - 20:47 Uhr

Karl und Martha #schock

Beitrag von diejulimaus 01.09.08 - 20:49 Uhr

*kicher*

Beitrag von leniepch 01.09.08 - 20:53 Uhr

na dann kichert euch mal eins, ihr kinder.

Beitrag von dekabrista 01.09.08 - 20:58 Uhr

Und? Was ist daran so schlimm?

Beitrag von leniepch 01.09.08 - 21:01 Uhr

wahrscheinlich nix. mich nervt es trotzdem und gerade heute bin ich irgendwie so gereizt.
verzeihts mir...

lg
madlen#wolke

Beitrag von dekabrista 01.09.08 - 21:02 Uhr

Nee, ich meinte nicht Dich, sondern die "Erschreckte" ... wegen Karl und Martha :-D

Beitrag von accent 01.09.08 - 21:05 Uhr

Tausendmal schöner als diese Fantasie- oder unmögliche Bindestrich-Namen (Alysha-Lee usw.), die ich hier oft lese und bei denen es mich nur schüttelt. Ich frage mich nur manchmal, ob die Eltern bei der Namenswahl dran denken, dass die lieben süßen Babys mal reife Männer und Frauen werden, die dann mit einem verniedlichten Namen geschlagen sind. Findest Du Kimi, wie hier neulich genannt wurde, etwa besser?? Ich jedenfalls nicht.
Linda

Beitrag von teufelinchen72 01.09.08 - 22:10 Uhr

Bestes Beispiel für "Postings, die die Welt nicht braucht".
Was bezweckst Du eigentlich?

Beitrag von juliejohanna 01.09.08 - 22:24 Uhr

Hi! :-)

Dein Posting ist zwar etwas gemein, aber ich habe mich trotzdem köstlich amüsiert und herzhaft gelacht.

Genau das, was ich nach einem stressigen Arbeitstag gebraucht habe. Danke! :-)


MfG
Juliejohanna :-)

Beitrag von vik72 01.09.08 - 20:48 Uhr

HI Madlen!

Genau das frage ich mich auch immer. Wenn ich wirklich meinen würde, "Dritte" hinzuziehen zu müssen, dann frag ich doch im Freundeskreis, aber nicht wildfremde Leute hier bei Urbia #kratz …den Namen trägt unser Kind schließlich sein ganzes Leben lang, da sollte er schon von uns ausgesucht sein.

Aber wenn die Leute hier schon meinen fragen zu müssen und ich Zeit und Lust habe, dann mache ich bei den Umfragen auch mit, ob positiv oder negativ - denn mit allen möglichen verschieden gearteten Kommentaren müssen sie rechnen, wenn sie hier nachfragen, sonst müssten sie ja auch nicht fragen ;-)

LG vik mit Mia Franziska 17.09.04 und Antonia Lilith 02.05.08

Beitrag von 20...zoe...02 01.09.08 - 20:52 Uhr

Hallo,

ich find Namensfragen supi.

Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und dann ist es immer ganz schön, ein paar neutrale Meinungen von Aussenstehenden zu hören.

Was man dann draus macht ist einem ja trotzdem selbst überlassen.

LG Vanessa

Beitrag von babysbug 02.09.08 - 09:15 Uhr

#pro

Beitrag von diejulimaus 01.09.08 - 20:53 Uhr

Ist doch nicht dein Problem.#augen Und meinst du, die fragen jetzt nicht mehr, nur weil du dich aufregst? Manche sind sich halt unsicher und brauchen fremde Meinungen und andere nicht. So ist das halt und dieses Forum gibt's hauptsächlich wegen der Namensfrage ( "...und ganz wichtig: Wie soll das neue Familienmitgleid denn überhaupt heißen?!?" s. Beschreibung). Lies es halt nicht...

Beitrag von leniepch 01.09.08 - 20:56 Uhr

jepp, ich würd sagen, du kicherst mal lieber noch ne runde...

Beitrag von diejulimaus 01.09.08 - 21:04 Uhr

Na gut!;-)

Beitrag von dekabrista 01.09.08 - 21:01 Uhr

Ich kann mich immer nicht zurückhalten und MUSS diese Postings lesen ... und dann bin ich meistens sowas von enttäuscht. Weil man nur selten mal sagen kann: Ja, toller Name! Meistens denke ich: Oh Gott, das muß ein Witz sein ... Ist es meistens nicht :-(

Beitrag von kja1985 01.09.08 - 21:08 Uhr

Hallo,

ich würde auch nicht in einem Internetforum nach der Absolution meines Traumkindernamens fragen. Aber lass sie doch wenn sie wollen. Ich finde diese Threads okay und sie bieten anderen Schwangeren vielleicht Anregungen.

Karl und Martha ist superklasse #pro

Beitrag von jurbs 01.09.08 - 21:14 Uhr

ich weiß nicht wo dein problem liegt ... in einem forum darf doch jeder fragen und muss sich bewusst sein eventuell antworten zu bekommen oder auch keine ....

Beitrag von tweety12_de 01.09.08 - 21:30 Uhr

hallo,

ja stimme dir voll und ganz zu.

vor allen dingen nehmen diese postings erschrecvkend überhand.

lese diese mittlerweile auch nicht mehr.

weil,#gaehn und einfach geschmackssache....

klar ist das ein forum.... aber wenn man manchmal die suchfunktion nutzen würde, würde sich das eine oder andere posting erübrigen....

die leute würden sich dann auch nicht wundern, wenns keine antworten auf den tread gibt... weil einfach schon zu oft gefragt oder #gaehn

gruß alex

Beitrag von schatzis-liebling 01.09.08 - 22:13 Uhr

Ich find Namensfragen klasse, weil man da vielleicht noch die ein oder andere Idee finden kann, wenn man selbst noch nicht DEN Namen gefunden hat... Fragen würde ich selbst aber auch nicht unbedingt, weil ich nicht wollen würde, dass jeder den Namen vor der Geburt schon kennt... Aber das ist doch jedem selbst überlassen. Wenn nunmal jemand noch eine andere Meinung hören will ist es doch ok!

Mich nerven eher so Postings wie sich andere unsinnig über was aufregen... #augen

LG (und jetzt kannst du ruhig Steine werfen...)
schatzis-liebling mit #baby im Bauch

Beitrag von qayw 01.09.08 - 22:57 Uhr

Warum fragen hier Leute, wie andere ihr Kinderwagen-Design oder die Gestaltung ihres Kinderzimmers finden?
Das finde ich wesentlich sinnloser als Namensfragen.
Aber ich bin doch tatsächlich in der Lage, diese Fragen nicht anzuklicken, anstatt mich über sie aufzuregen. ;-)

Ich finde es schon interessant, was für Assoziationen andere Leute zu bestimmten Namen haben. Schön, wenn hier einer Ideen hat, was andere Kinder mal aus dem Namen machen könnten, und nicht später die Schulkameraden, die dann das Kind mit seinem Namen mobben.

Und ja, wenn ich hier lese, daß viele User einen Namen mit irgendwas Negativem verbinden, würde ich mir einen anderen Namen überlegen. Schließlich wird der Name später auch nicht bloß von mir, meinem Mann und Verwandten und Freunden benutzt.

Beitrag von heaven2 01.09.08 - 23:13 Uhr

Hallo!

Also ich persönlich bin der volle Fan von Namensfragen!!!!!

Aber ich verstehe deine Aufregung nicht, hier hat jeder Rede Freiheit, wenns dir nicht paßt, dann lese sie nicht!

Deine Namen gefallen mir nicht, würde ich nie Taufen, finde es aber trotzdem gut das ihr sie nehmt!
Jeder hat einen anderen Geschmack!

Ruhig bleiben!;-)

Alles Gute für deine restliche SS!

LG

  • 1
  • 2