Stillmamis - Wie macht ihr mit Flüssigkeit zur beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von selen27 01.09.08 - 20:49 Uhr

Hi liebe Mamis

meine Prinzessin ist 6 Monate und wurde bis vor kurzem gestillt. Vor einer Woche fing ich mit Beikost an. Sie sollte auch mit der beikost anfangen zu trinken. Ich kann tun und machen was ich will. Außer Milch trinkt sie nichts. Flasche ( sogar abgepumpte Milch ) hat sie immer abgelehnt. Ich konnte ihr nie beibringen aus der Flasche zur trinken. Ich habe unterschiedliche trink flaschen, bzw. Flachen hier bei mir zu hause. Sie brüllt schon wenn ich mit einem von denen ankomme und ihr das zeige. Hat iht gute Ratschläge. Freue mich auf eure Antworten

Selen

Beitrag von celi98 01.09.08 - 20:59 Uhr

hallo selen,

wenn es mit dem start der beikost mit dem trinken noch nichts so gut klappt ist es nicht so schlimm. die babys haben durchs stillen genug flüssigkeit. biete ihr immer wieder etwas an, vielleicht nimmt sie es bald. es gibt einige babys hier im netz, die nie ne flasche genommen haben, soder gleich mit nem trinklernbecher oder nem richtigen becher gestartet sind. vielleicht probierst du mal so einen.

lg grüße sonja

Beitrag von becca78 01.09.08 - 20:59 Uhr

Hallo Selen!

Solange du noch hauptsächlich stillst, bekommt deine Kleine genug Flüssigkeit. Du kannst ihr das Trinken während der Breimahlzeit aber weiter anbieten (bei meinem Kleinen hat es ungefähr bis zum Alter von fast 8 Monaten gedauert, bis er wirklich richtig getrunken hat). Vorher waren das vielleicht mal so 50-100 ml am Tag, jetzt (10 Monate alt) trinkt er ca. 1/2 Liter.

Keine Angst, das ist alles normal und kommt von ganz alleine. Lass ihr Zeit!

Lg,
Becca

Beitrag von marlen501 01.09.08 - 21:18 Uhr

hey

ich würde dir auch vorschlagen sie erstmal noch nach dem brei an die brust zu nehmen. die kids haben, gerade am anfang der breizeit, auch immer noch "angst" nicht satt zu werden und brauchen das stillen noch ein wenig. wenn das dann 2 wochen gut geklappt hat mit dem brei kannst du dann für die breimahlzeit das stillen weg lassen.

richtige stillkinder bekommst du nicht an die flasche. versuchs aber, wenn du wirklich willst, mal mit ner trinklernflasche. also nicht die mit dem sauger dran sondern die anderen. so habe ich es bei beiden gemacht und da lief es gut.

und außer milch kannst du auch wasser rein machen. wenn du es langsam angehst ohne druck wird sie sich dran gewöhnen mit der zeit.

lg
marlene

Beitrag von polishngirl 01.09.08 - 21:31 Uhr

hallo

bei mir ist es genau das gleiche, meine kleine will nur die brust. ich geb ihr immer wieder den trinklernbecher, am sonntag hat sie mal daraus getrunken, ansonsten beißt sie drauf rum, aber trinken will sie nicht wirklich daraus. ich geb die hoffnung nicht auf und biete ihn immer wieder an.
vielleicht klappt es ja bald.

lg polishngirl

Beitrag von sabse80 01.09.08 - 21:49 Uhr

Hallo Selen.

Mit meinem Kleinen (7,5 Monate) ist es das Gleiche. Er ist auch ein Stillkind und trinkt einfach nicht. Ich gebe ihm nun immer eine Plastiktasse oder eine Espressotasse mit Wasser. Er spielt damit mehr, aber ein bißchen Wasser geht rein (vielleicht 3-4 Schlucke). Ich hoffe, dass er sich so irgendwann dran gewöhnt, aus der Tasse zu trinken.

Viele Grüße, Sabse

Beitrag von elfenkind83 02.09.08 - 08:27 Uhr

Hi,

wir haben auch so nen Flaschenverweigerer... Hab ihn bis 7 Monate gestillt und dann mit Beikost angefangen, die er anfangs aber auch verweigert hat. Hab ihm dabei das Wasser Löffelweise dazwischen zu gefüttert. Mittlerweile versuchen wir es weit 3 Wochen mit einer Trinklernbecher oder dirrekt aus nem Becher - wenn auch nicht immer ganz erfolgreich. Bin schon froh wenn er so 20-30ml am Tag drinkt.

LG Ramona