möchte gern 2Jahre zu Hause bleiben, aber....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emma481 01.09.08 - 20:54 Uhr

... wie mach ich das finanziell?

Versteht mich nicht falsch, ich mag den Staat nicht abzocken oder so. Aber soweit ich das jetzt verstanden hab, bekomm ich das Elterngeld nur 12 Monate 68% vom letzten Gehalt? Richtig? Bzw 24 Monate 34%, wobei da ja nicht wirklich viel hängen bleibt. Nun würd ich gern 2Jahre zu Hause bleiben, gibts nach dem Elterngeld noch was anderes was man zur Unterstützung bekommen kann???

Vielen Dank im Voraus

Lg Emma

Beitrag von trkatrin 01.09.08 - 20:58 Uhr

...da bleibt dann nur Hartz 4 oder Kinderzuschlag, wenn ihr ganz wenig Geld habt... Landeserziehungsgeld gibt´s bei euch glaub ich nicht...

LG, Katrin mit Alper (2) und Baby ET-9

Beitrag von emma481 01.09.08 - 21:00 Uhr

na aber ich bin doch nicht arbeitslos, wieso denn Hartz 4, hab ja mein Arbeitsverhältnis dann noch? Was ist dieses Landeserziehungsgeld bzw von woher bekommt man das?

Beitrag von littlesam2007 01.09.08 - 21:09 Uhr

Landeserziehungsgeld bekommen wir hier z. B. in Baden-Württemberg. Da darf dann der Partner aber nur sehr wenig verdienen. Das gibt es dann im Anschluss an das Elterngeld.

Ansonsten bleibt halt nur "sparsam" leben.

Ich würde auch gern zwei Jahre zu Hause bleiben, was ich jetzt auch kann, aber nur weil das zweite Kind unterwegs ist. Ansonsten müßte ich auch wieder arbeiten bzw. werde das jetzt sogar für drei Monate tun.

LG Nadine mit Leon (11 M) und #ei (15. SSW)

Beitrag von antjebeutling 01.09.08 - 20:58 Uhr

Würde mich auch interessieren. Wobei ich gar kein Letztes Gehalt habe, da ich noch im Erziehungsurlaub von meinem 1. bin. #kratz
Erweitertes Kindergeld gibt es noch. :-)

Beitrag von yasemin1983w 01.09.08 - 20:58 Uhr

hallo
ich werd auch 2jahre zuhause bleiben.
und haben das geld auf 2jahre spliten lassen.
:-)
das geht gut
:-)
denke das man vom amt bekommt wenn es zu wenig ist
müsstest mal fragen
lg

Beitrag von emma481 01.09.08 - 21:01 Uhr

vom Arbeitsamt?

Beitrag von crushedice 01.09.08 - 21:04 Uhr

du kannst alg 2 oder auch wohngeld beantragen

Beitrag von emma481 01.09.08 - 21:13 Uhr

Ok, danke, da weiß ich erstmal im Groben bescheid.

Schönen Abend euch noch

Beitrag von pianist26 01.09.08 - 21:19 Uhr

Hallo ,
wenn du gearbeitet hast kannst du normal auch arbeitslosen geld eins beantragen oder landeserzeihungsgeld.

grüssle

Beitrag von emma481 01.09.08 - 21:30 Uhr

kann ich auch ALG1 beantragen obwohl mein Arbeitsverhältnis nur wegen der Kinderzeit "ruht". Also nach 2Jahren würd ich ja wieder anfangen

Beitrag von juliejohanna 01.09.08 - 22:35 Uhr

Moin! :-)

Alg I kannst Du nur beantragen, wenn Du dem Arbeitsmarkt mindestens 15 Stunden pro Woche zur Verfügung stehst und nachweist, dass für Deinen Nachwuchs in dieser Zeit eine Betreuung da ist.

Wegen Alg II solltest Du Dich am besten bei der ARGE bzw. beim Jobcenter melden.


MfG
Juliejohanna :-)