Bin ich froh das es Schutzengel doch gibt:-)

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:01 Uhr

Hallo

ich habe heute das erstemal life erlebt,dass es doch noch sowas wie Schutzengel gibt.

Ich war heute wie immer mit meinem Auto pakete ausliefern.
Ich kam aus einem Feldweg,naja wollte links abbiegen und hielt an um zu sehen ob auch frei ist.
Da sah ich von links ein Auto daher rasen. ich habe den rückwärtsgang rein getan um wieder etwas in den feldweg zurück zu kehren.Gottseidank...als hätte ich es hervorgesehen.
Da kommt der raser ins schleudern und fährt im zickzack(also er schleuderte in einer tour) auf mich zu,ich zuück mit einem drehzal (mein armes auto,aber es war die richtige entscheidung,denn wäre ich nicht weg gewesen,wäre er mir in meine seite gaschleudert.)

naja aufjedenfall ist er dann neben meinem auto vor die laterne geknallt,das Auto war voll am qualmen und die laterne flog noch bestimmt 500 meter weiter übers feld.

Andere leute hatten es ach gesehen und ich habe nur mit zitternden händen notarzt und polizei gerufen. habe das warndreieck aufgestellt die anderen leisteten erste hilfe,naja sie habe nicht viel machen müssen,gott sei dank....er stand nach nicht mal 2 minuten neben dem auto und rief seine mutter an um zu sagen,das er ihr auto zerrschrottet hat.

ich dachte in den sekunden die da abliefen nur,schiesse der arme mann oh mein gott.
Aber später dachte ich nur,irgendwie selber schuld.der musste dcoch nicht so rasen...

Dem mann ist nichts passiert.nur einen schrecken hatte er. der RTW hat ihn untersucht und ist nach 15 minuten wieder gefahren-ohne ihn.
Die polizei nahm alles auf.
ich fuhr weiter arbeiten und kam nach 30 minuten wieder dran vorbei.da stand der arme kerl immer noch da...aber er wollte sich niegernd hinfahren lassen...

Sorry fürs lange schrieben,aber das musste mal raus...nichts gegen den kerl aberich finde so im nachinein-wo nichts schlimmeres pasiert ist:irgendwie doch selber schuld.

sorry,normalerweise finde ich sowas schklimm wenn sowas passiert,aber wenn er nicht gerast wäre,dann wäre es nicht passiert-oder?

Beitrag von rose1980 01.09.08 - 21:08 Uhr

Huhu!

Puh da bist du aber mit dem Schrecken davon gekommen #schwitz kann mir vorstellen das du ganz schön angst hattest!!

ABER: armer Kerl?? nee dafür hab ich absolut kein verständnis, nicht das er sich selber mit seiner raserei in Gefahr gebracht hat, NEIN er hat auch andere in Gefahr gebracht.
Stell dir mal vor du hättest nicht mehr ausweichen können! #schock

Also ich bin dafür das solche Menschen den Führerschein abgeben müssen!!!

Alles liebe
Tanja

Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:16 Uhr

Wenn du das so gesehen hättest wie ich,dann wären deine gedanken auch erstmal :oh mien Gott scheisse der arme....ich war geschockt und dachte weiss gott was dem jetzt passiert ist.Wusste ja nicht,das der so viel glück hatte und nichts hatte...gott sei dank.
Aber im nachinein dachte ich dann schon,das er selber schuld ist

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:08 Uhr

Woher weisst du, das der gerast ist und deshalb ins trudeln kam?

Vielleicht ist ihm die Kippe runtergefallne, hat sein Handy ihn abgelenkt oder ihm ist schlecht geworden?

Gruss
agostea

Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:11 Uhr

weil er gerast ist und es mehrer leute gesehen haben und er es selber dem polizisten zugegeben hat!!!
er ist nämlich in der kleineren kurve vorher gegen den bordstein gekommen und kam dadurch noch mehr ins schleudern... meherer zeugen haben es bestätigt und der unfall fahrer selber hat es zugegeben.
Ausserdem habe ich es gesehen!!! daher weiss ich es...

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:27 Uhr

Ja is ja ok, war nur ne berechtigte Frage meinerseits. Kannst die elfundneunzig Ausrufezeichen stecken lassen, ich verstehe deine Erregung auch ohne ganz gut.

#ole

Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:29 Uhr

ja was stellt man so eine frage? wenn man schon sagt,das er gerast ist.da muss man nicht noch dumm fragen,woher willste es wissen?denkst du ich denke es ir aus? hallo,der hätte mich mit gerissen wenn ich nicht so schnell reagiert hätte.

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:38 Uhr

Weil du nicht auf seinen Tacho gucken kannst und deine Einschätzung, ob er gerast ist, rein subjektiver Natur ist.

Deshalb meine DUMME Frage. Herrje. Nimm mal deine Beruhigungspillen und bleib auf dem Teppich.

Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:42 Uhr

er hat es ja zugegeben daher weiss ich es. und die zeugen konnten es ja auch sehendas er nicht so fuhr wie die autos hinter ihm ..er hatte ja sogar vorher laut aussage eines anderen zeugen ihn vorher überholt. obwohl man es nicht macht. innerhialb geschlossener ortschaft um zu rasen. da war 50 und keine rennstrecke...

und ich brauche keine pillen,wunderte mich nur,warum du iene aussage anzweifelst

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:45 Uhr

Weil deine Aussage im Ausgangspost alles andere als präziese war. Und wenn man es nicht versteht, einen Post so zu verfassen, das er inhaltlich keine Fragen mehr offenlässt, muss man damit rechnen, das der interessierte Leser sein Resthirn einschaltet und diverse Dinge hinterfragt, bevor er eine konstruktive Antwort überhaupt erst geben kann.

Noch Fragen? :-)

Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:47 Uhr

was versteht man icht daran? wenn man sagt er ist gerast? das er dann nicht 50 gefahren ist ,ist doch klar oder? aber reisst mal lieber eure witze-sowas von schäbig ist sowas. er mag zwart selber schuld haben-dennoch finde ich es nicht toll noch witze darüber zu reissen.

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:49 Uhr

Ja du hast recht. Entschuldigung.

Beitrag von entichen 01.09.08 - 21:14 Uhr

Oder er wollte ne neue CD einlegen, dabei ist ihm aber etwas Soße von seinem Hamburger auf den Beifahrersitz gekleckert und um an die Taschentücher in der Gesäßtasche zu kommen, musste er kurz eine Hand vom Lenkrad nehmen - in der anderen war ja der Hamburger. Dabei hat er dann die gesuchte CD gefunden und hatte nun gar keine Hand mehr frei #huepf.


Beitrag von buzzfuzz 01.09.08 - 21:17 Uhr

so lustig finde ich es gar nicht. ich mag zwar nun denken:irgendwie ist er selber schuld...aber dennoch finde ich es blöd darüber witze zu reissen....

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:25 Uhr

#freu#ole

Ich wüsst ja auch noch das eine oder andere....

#schein

Beitrag von entichen 01.09.08 - 21:37 Uhr

#freu Ick ooch #hicks.

Aber buzzifuzzi will ja nich mitmachn. Und wenn wir se so ufrejen, dann verliert se nachher noch alle Haare und wir sain schuld. Dann ham mer den Salat.

Aaaalso haltn wers Maul und sind wieder lieb #schein.

LG

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:39 Uhr

:-)

Wie immer halt, nech?

Beitrag von entichen 01.09.08 - 21:41 Uhr

#freu

Ich denk immer an diesen englischen Zugenbrecher:

buzzifuzzi was a bear
buzzifuzzi had no hair

#heul#freu#heul#freu#heul#freu

Beitrag von agostea 01.09.08 - 21:41 Uhr

#schock

Beitrag von khia26 01.09.08 - 21:43 Uhr

Mh.

Sorry - ich glaub', dir geht's wie der TE:

Zur falschen Zeit am falschen Ort.

Über manche Sachen macht man einfach keine Witze.
Also bitte: Geh' ins "Gute Laune für alle!", wenn du unbedingt lustig sein willst.
In diesem Thread geht deine (sehr) bescheidene Meinung auf Kosten anderer, und das ist schäbig.

Beitrag von parzifal 02.09.08 - 11:48 Uhr

Nach Deiner Schilderung hast Du auf der Straße gestanden. Sonst hättest Du ja nicht in den Feldweg zurücksetzen müssen.
Üblicherweise hält vor der Vorfahrtstraße an, wenn man wartepflichtig ist.

Wenn der Fahrer nun geschildert hätte, er musste bremsen und kam deshalb ins Schleudern, weil Du in die Straße eingefahren bist dann hättest auch Du ein Problem gehabt.

Beitrag von buzzfuzz 02.09.08 - 18:20 Uhr

ich stand noch im feldweg! er ist ja in miene richtung eingekommen daher musste ich zurück. er kann nichts anderes sagen,so wie du meinstest...da es viele zeugen gibt die es gesehen haben...

Beitrag von parzifal 02.09.08 - 20:32 Uhr

Dann ist ja alles klar. Das "in den Feldweg zurücksetzen" war etwas unklar.

Beitrag von buzzfuzz 02.09.08 - 20:44 Uhr

nein ich musste nur wieder viel weiter zurück weil er sso geschlendert ist und in meine richtung zu nah in die kreuzung von ir kam. schwer zu erklären,aber ich stand ja noch richtig und musste eben weiter zurück weil er ja beim schleudern von der spur immer kam...tja schwer zu erklären,aber alle bis auf diesen raser haben alles richtig gemacht!So auch die polizei.
Sag mal die polizei wollte meine Daten haben. Liegt es daran das ich die 112 alarmierte und ich was deswegen zahlen muss? oder nur weil ich Augenzeuge war wie viele anderen auch?
Nachdem ich nämlich alles geschildert habe,habe ich gebeten fahren zu dürfen weil ich noch etwas arbeiten musste und dann die Kinder aus dem kiga abholen musste.Weiss also daher nicht,wer noch seine Daten abgeben musste.
Diana

Beitrag von parzifal 03.09.08 - 08:51 Uhr

Die Datenerhebung erfolgte nur als Zeuge.

Kosten können nicht erhoben werden. Diese Befürchtung ist vollkommen unbegründet.

  • 1
  • 2