Zweites Kind,aber trozdem wieder....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mia1980 01.09.08 - 21:03 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Mia ist jetzt sieben Monate alt. Sie bekommt mittags ein Glässchen (nach dem 4.Monat ) und abends einen Griessbrei ( nach dem vierten Monat ).

Meine erste Frage wäre ob ich denn jetzt schon die dritte Mahlzeit durch Getreidebrei nachmittags ersetzen kann sie würde dann nur noch morgen ihre 270 ml Milch trinken.

Und die zweite Frage: Ich bekomme sie einfach nicht dazu etwas zu trinken zu den Mahlzeiten. Wenn ich Glück habe etwa 20ml Wasser Tee möchte sie nicht und Saftschorle möchte ich ihr noch nicht geben.
Ist das schlimm?

Mensch obwohl sie schon mein zweites Kind ist hab ich glaub ich alles wieder vergessen #augen

Vielen Dank für eure Antworten und liebe Grüsse

mia1980 mit Maya und Mia

Beitrag von bine3002 01.09.08 - 21:13 Uhr

Sie ist 6 Monate alt? Dann würde ich ihr noch so viel Milch wie möglich geben. Was anderes braucht sie noch nicht.

Beitrag von eumele76 01.09.08 - 21:13 Uhr

Hi,

also die 3. Beikost, der Nachmittagsbrei sollte so zwischen dem 7. und dem 9. Monat eingeführt werden.

Im Prinzip hast du also noch Zeit.

Mit der Zeit wird sie mehr trinken, bei Samuel hat das auch gedauert. Allerdings hat er mir Wasser komplett verweigert, also trinkt er Apfelschorle. Und davon mittlerweile einen guten 3/4 Liter am Tag. Aber er ist auch schon 15 Monate alt.

LG,
Nina

Beitrag von freyjasmami 01.09.08 - 22:04 Uhr

Wo liegt das Problem?

Wo steht denn geschrieben, das Babys unbedingt Tee trinken müssen?#kratz

Meine Tochter hat so gut wie immer Wasser getrunken.

Saft war auch nicht wirklich ihr Ding.
Lieber Obstgläschen.

Man muss nicht immer alles so machen, wie es evtl. irgendwo geschrieben steht.

Jedes Kind ist anders - und das ist auch sehr gut so!

LG, Linda

Beitrag von arvid-2007 02.09.08 - 14:42 Uhr

Hi Du,

ich hab halt gewartet bis ich der Meinung war, daß ihm die Milch allein nicht ausreicht.
Und das mit dem Trinken hat auch ziemlich gedauert. Aber das ist auch nicht so tragisch denk ich, dann gibts eben Milch nach dem Essen.
Wir haben von der Milchflasche zum Brei immer mehr die Milchpulvermenge reduziert, bis es nur noch Wasser bzw. Tee war. Eine so genannte Pseudoflasche - hihi. Hilft Dir natürlich nicht, wenn Du stillst.
Also er ist jetzt 10 Monate und trinkt so ca seit einem Monat richtigen Tee bzw Wasser.

Lass Dich nicht stressen!

LG ALex