Brauche ganz viele tipps bzw antworten!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von simone21 01.09.08 - 21:09 Uhr

Hallo!

Gehöre leider nicht mehr zu euch seid 6Monaten#schmollzeit vergeht zu schnell jetzt ist meine kleine ein richtiges Kleinkind:-D.

Wir sind am überlegen wegen ein 2Kind.
Habe mir immer gesagt das war meine erste und letzte Schwangerschaft zu viele bropleme gehabt leider.

Naja jetzt habe ich es soweit geschafft das ich nicht mehr an die Zeit zurück denke.

Wie tut ihr euch mit einen 2 Kind oder mehrere?

Ach wenn ich nicht so viel angst hätte auch wenn dann mal ein baby da ist etc...

BITTE schreibt mir wie es euch gegangen ist oder geht einfach die erfahrung.

Lg Simone&Leonie die brav schön schläft

Beitrag von pegsi 01.09.08 - 21:13 Uhr

Ich habe da leider keine Erfahrung, habe gerade vor 4 Monaten mein erstes bekommen und auch dolle Angst - allerdings vor noch einer Geburt nicht vor der Schwangerschaft.

Allgemein weiß ich aber über andere, daß die erste Zeit mit zwei Kindern etwas stressig ist, danach aber zwei Kinder viel einfacher sind, weil sie sich auch miteinander beschäftigen und Mama nicht immer mitspielen muß.
Wir denken jedenfalls auch drüber nach, wenn unsere Kleine größer ist. :-)

Beitrag von simone21 01.09.08 - 21:17 Uhr

Hi!

Ja das sehe ich bei meinen Nachbarn die Kinder sind 3 Jahre ausseinander die Eltern können so viel machen da die kids fast nur alleine zusammen sich beschäftigen.

Lg

Alles gute

Beitrag von candy86 01.09.08 - 21:22 Uhr

hallo,
unsere kleine ist jetzt 7 monate alt und soll auch kein einzelkind bleiben.
ich hatte zwar auch eine sch... geburt hinter mir und denke auch oft daran, aber dass hindert mich nicht nochmal schwanger zu werden.
das war sooo schön mit meinem riesenkugelbauch und dann dieses kleine menschlein in händen zu halten... :-)
nur mut!

Beitrag von moreena 01.09.08 - 21:35 Uhr

Huhu

ich wollte schon immer 2 Kinder, aber nie so kurz hintereinander. Nun sind meine beiden 3 Jahre und 9 Monate auseinander. das ist okay so. Denke, jeder Abstand vom Alter her hat Vor und Nachteile

LG Sabine mit Nico(bald 5) und Jana (Knapp ein Jahr)

Beitrag von wort75 01.09.08 - 21:49 Uhr

ich hab vor 8 wochen das zweite gekriegt. das erste ist zwei jahre alt. es ist viel einfacher als ich dachte - aber ich habe auch glück. die kleine ist sehr pflegeleicht und schläft fast durch.

schau mal, wenn du eine traumatische schwangerschaft und / oder geburt hattest, dann nimm hilfe in anspruch. vielleicht mit einer hebamme, vielleicht bei einem psychologen.
bei mir in der geburtsvorbereitung für zweitgebährende waren auch frauen, die halbe traumas hatten und sich so quälten. war schlimm, das zu hören. und die geburtsvorbereitungskurse sind halt nicht der richtige rahmen um sowas zu verarbeiten. und die frauen litten mit jeder woche, die die geburt näher rückte noch mehr - wahrend wir anderen mit jeder woche euphorischer wurden...

ich selber hatte auch eine schöne ss - ich kann somit also wenig anderes sagen. ich habe am ersten geburtstag meines kindes gemerkt, dass ich noch eines will und mich sowohl auf die ss als auch auf die geburt und die babypause gefreut. und ich bin glücklich.

Beitrag von kajosti 02.09.08 - 08:57 Uhr

Meine kleine ist 5 Monate alt, mein großer Sohn 9.

Kann ich nur empfehlen...

Ich wollte immer einen großen Altersunterschied. Das große Kind hat für viele Dinge Verständnis und kann sich auch schon selbst behelfen - Toilette, anziehen, Stulle schmieren, sich Trinken nehmen u.s.w.

Das ist von Vorteil, dann hast du etwas mehr Zeit für das kleine. Außerdem können größere Kinder schon ein bißchen im Haushalt helfen.

Vielleicht müssen es nicht 9 Jahre sein, 5-6 Jahre geht auch schon. Eifersüchtig sind fast alle Kinder, auch die großen - nur anders.

Als Babysitter würde ich meinen Sohn nie einsetzen, das wäre zu viel Verantwortung die er noch nicht tragen kann. Aber wenn ich was im Haushalt mache, kann er sich toll mit ihr beschäftigen.

Und wenn du in der Schwangerschaft zu viele Probleme hattest, kann es diesmal auch so sein - und dann mit einem sehr kleinen Kind, kann es sehr anstrengend für dich sein.

Beitrag von raupenimmersatt 02.09.08 - 09:43 Uhr

Man wächst mit seinen Aufgaben! :-)

Unsere beiden sind 2 Jahre und vier Monate auseinander und es klappt eigentlich wunderbar. Klar ist das eine Umstellung, aber beim zweiten Kind sieht man vieles gelassener und macht sich einfach nicht mehr soviel Stress. Und wenn dann der Haushalt mal zu kurz kommt, was solls.

Die Große ist sehr süß mit ihrer kleinen Schwester, manchmal etwas zu stürmisch, aber die Kleine findet das toll und lacht sich kaputt, wenn die Große ihr Faxen vormacht.

Wir wollten unbedingt zwei Kinder, und weil ich auch nicht mehr 20 bin *g*, haben wir nicht sooo lange gewartet!

Viel Erfolg wünsch ich dir! Und jede Schwangerschaft ist anders, mach dir nicht allzu viele Gedanken :-)