Mutter- Kind Kur....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mona2412 01.09.08 - 21:14 Uhr

Hallo,
meine Tochter hat ein relativ großes Loch im Herz, welches wenn es bis zum 1. Geburtstag nicht wesentlich kleiner geworden ist, verschlossen werden muss. Nun dachte ich mir, dass das dan vielleicht ein Grund ist eine Mu- Ki- Kur in Anspruch zu nehmen #kratz
Ich kenn mich mit solchen Sachen nicht aus und es kann auch sein das ich da falsch lieg...
Könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen, ist das ein Grund, bzw wo kann ich mich über solche Sachen denn genauer informieren????

Danke

Liebe Grüße

Mona

Beitrag von babybauchnr2 01.09.08 - 21:21 Uhr

Hallo Mona,

ich weiß ja nicht, wie es deine Tochter beeinträchtigt, aber eigentlich ist das allein kein Grund für eine MuKi-Kur. So was kann auch recht anstrengend sein, nicht dass es eher kontraproduktiv ist... Sprich doch mal mit deinem KA.

Allerdings geht es bei einer MuKi-Kur eher auch um die Mutter und das Kind ist nur Begleitperson. Außerdem ist so eine Kur nicht sehr sinnvoll für Kinder unter 3 Jahren!

Allerdings kannst du auch mal bei der AWO nachfragen, die machen Kurberatungen und können dir da evtl. weiter helfen. Die unterstützen dich dann auch bei einem evtl. Widerspruch, fallls abgelehnt wird.

Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.
LG Nadine mit Julika (3) und Tim Elias *18.6.08

Beitrag von creni 01.09.08 - 21:32 Uhr

Ich denk schon, dass es sinnvoll sein kann, falls es Kur-Kliniken gibt, die auf sowas spezialisiert sind - dann aber eher als REHA-Maßnahme für das Kind, wo du nur Begleitperson bist. Denn wie oben schon steht, bei Mu-Ki-Kuren stehen die Mamas im Vordergrund. Frag doch mal den behandelnden KiA, was der dazu denkt, und informier dich bei der AWO, Diakonie, Caritas etc...
Alles Gute!

Beitrag von mona2412 01.09.08 - 21:38 Uhr

Hallo,

#danke

ihr habt recht, bei Kuren stehen die Mamas im Vordergrund, da hab ich wohl nicht lang genug nachgedacht. ;-)
ABer danke für die Tipps da frag ich wenns soweit ist trozdem mal nach.

Liebe Grüße

Mona

Beitrag von rhodos13 02.09.08 - 07:28 Uhr

Hallo Mona!
Ich muß meiner Vorrednerin wiedersprechen:
Eine solche Kur ist dehr woh auch für Kinder und ich selber fahre in ein paar Wochen mit meinem Sohn in Kur.
Er ist auch unter drei und es ist überhaupt kein Thema.
Wir haben hier bei Urbia extra einen Club zm Thema Mutter-Kind-Kur.
Das wäre bestimmt was für dich.
Liebe Grüße
Karin

Beitrag von emmely 02.09.08 - 10:10 Uhr

dein kind muss nicht krank sein um zur kur fahren zu können.
jeder mutter steht einmal eine kur mit ihrem kind zu.
daher geh zur kasse und beantrage eine. ich wünsche euch viel spaß.