Wieder schwanger aber Angst!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von alineee 01.09.08 - 21:20 Uhr

Hallo alle zusammen!
Tja, so wies aussieht bin ich nach meinen 3 FG wieder schwanger.. habe heute NMT und einen Test gemacht.. eindeutig positiv..
Aber irgendwie hab ich ordentlich Bammel das uns dieses Mal unser Glück wieder nicht vergönnt ist!

Die letzte FG ist nun 7 Monate aus, und ich habe etliche Untersuchungen hinter mir..
Gings hier auch jemandem so oder hat wer Erfahrungen, ich hoffe ich bin hier richtig!

Alles Liebe
Alineee

Beitrag von kempineit 01.09.08 - 21:35 Uhr

Hallo,
mir geht es ähnlich ... Bin überraschend nach 8 Jahren schwanger. Morgen fängt die 8. Woche an, habe allerdings schon 2 FG gehabt und mächtig schiss ... kann mich garnicht so richtig freuen aus angst das was schief geht ..........

Beitrag von cimmy 01.09.08 - 22:25 Uhr

Hallo,

Mir geht es genauso. Ich hatte nach 2 Fehlgeburten die Hoffnung aufgegeben. Jetzt bin ich nach 5 Jahren überraschend wieder schwanger geworden. Ich kann mich nicht richtig freuen. Zu sehr sitzt diese schmerzliche Erinnerung in meinem Nacken. #stern

Freude kann ich nicht zulassen, um nicht eventuell wieder ins Bodenlose zu fallen. Ich bin jetzt in der 8SSW, also immernoch in der kritischen Zeit. Deine Angst verstehe ich voll und ganz.

Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. Also hoffen wir zusammen, das es dieses mal gut geht. #liebdrueck

LG cimmy

Beitrag von masoleba 02.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo!

Ich drücke euch ganz feste die Daumen, das alles gut wird!!! Lasst euch ganz feste drücken und macht euch nicht zuviele Sorgen (ich weiss, ist schwer, aber versucht es) denn das Baby spürt auch solche Ängste!!!

Alles Gute für euch!!!

LG maso

Beitrag von .stepke. 02.09.08 - 10:14 Uhr

Hallo Alineee,

trotzdem erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Ich hatte zwar "nur" 2 FG (20. und 7. SSW), kann Deine Gedanken aber sehr nachvollziehen, zumal ich auch meine kleinste Tochter fast verloren hätte.
Und es gab immer die gleichen Probleme. Starke Blutungen in der Frühschwangerschaft, ein dickes Hämatom an der Plazenta.

Als ich diesmal den positiven Test in der Hand hatte, war da erstmal nur Angst und ich habe geheult.
2 Wochen später passierte genau wieder das, wovor ich so Angst hatte: Blutungen!!
Nun habe ich wieder ein riesiges Hämatom in der Gebärmutter (5,5 mal 3,8cm ) und muss um meinen kleinen Floh bangen. Die Chancen stehen 50:50, wir sind nun in der 10.SSW.

Es ist wirklich eine Achterbahnfahrt der Gefühle, solch eine Schwangerschaft zu erleben, das weiß ich ja nun schon von meiner 3. Tochter. Man wird diese Angst nicht los, aber es wird ein wenig besser, wenn das Kind im Bauch auch außerhalb lebensfähig ist. So entspannt, wie vorher wird es aber nie wieder.

Tja, wir können wohl nix machen, außer versuchen, positiv zu denken, so schwer es auch fällt. Und nicht so weit voraus denken - immer schön einen Tag nach dem anderen hinter sich bringen.

Ich drücke Dir ganz dolle die Daumen, dass diesmal alles gut läuft!

Liebe Grüße von Stepke#blume

Beitrag von unicorn1984 02.09.08 - 11:00 Uhr

oh man ich wünsch dir allea alles gute und hoffe dir ist das Glück bald vergönnt.

Beitrag von pandora1971 02.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo,

hatte auch letztes Jahr eine FG zwischen der 7.-11 Woche. Vermutlich lag der Krümel schon ein paar Wochen tot in meinem Bauch bevor meine FÄ es in der 11. SSW per Ultraschall gesehen hat. Ich wußte damals nicht einmal das es sowas in der FrühSS gibt. Ich dachte immer bei einer FG flutscht ein totes Baby raus. Aber ich hatte keine Blutungen und keine Schmerzen. Der Schock saß so tief, da ich ja nie von sowas gehört hatte.
Nun bin ich wieder in der 6. SSW und habe auch furchtbare Angst, da ich keine SSAnzeichen habe. Ich hatte vor einer Woche Brustschmerzen und ein ziehen im Bauch, aber nun ist alles wieder weg. Habe erst FR meinen FA-Termin. Ich bin auch schon 37, viel Zeit habe ich nicht mehr. Wenn diesmal was schief geht, wäre es glaube ich, 1000mal schlimmer als letztes mal. Immerhin haben wir auch 13 Monate gebraucht um wieder schwanger zu werden. Ich kann dich nur zu gut verstehen. Trotzdem viel Glück!!!!!!!!!!

Beitrag von eileen1405 02.09.08 - 21:08 Uhr

Hey du!

Ich kann völlig verstehen wie du dich fühlst. Ich habe auch immer noch Angst, obwohl ich schon in der 33. Woche bin. Ich hatte zuvor auch zwei Fehlgeburten und hab auch nicht mehr damit gerechnet das es überhaupt noch klappt da ich schwer Nierenkrank bin. Am Anfang der Schwangerschaft hatte ich ganz doll panik das ich wieder verliere. Aber das war nicht gut für mich. Und erst recht auch nicht für mein Baby. Aber dank meines Freundes habe ich es geschafft auch wieder positiv zu denken. Und das gleiche kann ich dir auch nur empfehlen. Ich weiß das du die Gedanken nie abschalten kannst aber du mußt versuchen daran zu glauben das es diesmal klappt. Deinem Baby zu liebe...

Alles gute für dich!!!

Beitrag von pullerie 03.09.08 - 01:41 Uhr

hallo,
ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst!
denn ich bin anscheinend auch wieder schwanger,traue mich bloss nicht, nen test zu machen. denn irgendwie ist die angst da, das wieder was passieren könnte!
lg Jacqueline

Beitrag von sonnenstrahl70 03.09.08 - 09:52 Uhr

Als erstes herzlichen Glückwunsch!!!#huepf#fest#huepf

Ich versteh dich all zu gut!
Ich hatte selbst zwischen meinen zwei Kindern 5 Abgänge...
Und jetzt bin ich vielleicht selbst wieder schwanger...
Da ist natürlich die Erinnerung...

Aber es kann auch gut gehn - also freu dich erstmals!!!
#sonne

LG
sonnenstrahl70