Risikoschwangerschaft nach KS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine77 01.09.08 - 22:12 Uhr

ich bin noch nicht wieder ss, aber es interessiert mich einfach, denn in einiger zeit wollen wir schon ein 2tes kind haben. ich habe meinen sohn mit einem not-KS entbunden. meine frage ist nun, ob die nächste SS eine risikoss wäre? ich lese das öfters im netz...

wenn ja, was bedeutet es im vergleich zu einer "nicht-risiko-SS"? einfach nur mehrere vorsorgeuntersuchungen?

#danke für eure antworten

sunshine77

(als beispiel: http://www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft-geburt/risikoschwangerschaft-bedeutung/ )

Beitrag von sacht736 01.09.08 - 22:16 Uhr

Ich hatte auch ein KS und bin kein Risiko ..... nicht mal Risioko steht beimir drinne obwohl ich nach 9 Monaten nach meiner Tochter wieder SS geworden bin ..obwohles eigentlich angekreuzt sein sollte #kratz

Aber ob Risiko oder nicht .....ist das nicht wurst ....meine Mutter war immer Risiko und hat deswegen auch nicht mehr Untersuchungen gehabt .

Liebe Grüße

Ich denke eher das es nur auf Frauen zu trifft die schon mehrere FGs hatten und so :-)

Beitrag von natalie84 01.09.08 - 22:17 Uhr

Hallo

Also ich hatte auch einen Ks zwar keinen Not KS aber trotzdem einen KS.
Ich bin wieder ss und habe keinerlei mehr risiko. Ich denk mal es kommt auch drauf an warum der Not KS gemacht werden musste


Lg Natalie mit Lea (2Jahre) und Bauchwurm 8.ssw

Beitrag von natalie84 01.09.08 - 22:18 Uhr

Hatte auch schon zwei FG´s und bin trotzdem kein Risiko#gruebel