Ich könnte platzen vor Wut, die lieben Kollegen!!!Vorsicht lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von milli1978 01.09.08 - 22:42 Uhr

Hallo Mädels,

ich weiß nicht, ob ich heulen oder vor Wut platzen soll.
Hatte heute (bin 14+6) nach 8 wöchiger Krankmeldung (inklusive KH aufenthalt) wieder meinen ersten Arbeitstag.
Wie Ihr Euch denken könnt, war es für mich auch nicht einfach, habe mir viele Gedanken gemacht, wie alles sein wird, ob ich den ganzen Arbeitstag packe, usw...
Bin also heute morgen eingedrudelt, soweit alles o.k, es hat sich auch jeder gefreut daß ich wieder da bin (so sah es zumindest für mich aus), aber vielleicht haben Sie sich auch nur gefreut, daß wieder ein Depp da ist, der Ihnen die arbeit abnimmt.
Aufjedenfall gibt mein Chef so ein Kommentar ab, wie, ach Wir haben schon wetten abgeschlossen, wann und ob Du überhaupt noch kommst.
Hallo, wie bitte dachte ich mir, ach ja und der Hammer dann, er kenne niemanden so wie mich, die solange wegen einer Schwangerschaft gefehlt hat.
Ich habe Ihm dann gesagt, daß ich bestimmt nicht gerne krank (mit Erbrechen und Übelkeit) daheim war, lieber wäre ich auch arbeiten gegangen.
Dazu kommt, daß eine Kolleginn Ihren Büroarbeitsplatz (sprich Sitzarbeitsplatz) nicht hergeben wollte, da Sie noch soviel aufarbeiten muß, mein Chef konnte sich nicht durchsetzen, und Sie meinte dann noch so, vor mir und dem Chef, ach ja komm, die soll sich nicht so anstellen, stehen kann Sie ja.
Ich mußte heute fast über 8 Stunden am Schalter stehen, war nur 2 mal kurz aufm Klo, keine Pause gemacht, nur 1 Liter Wasser getrunken, neben mir einen Azubi im ersten Lehrjahr noch eingelernt, und es hat keinen gejuckt!!!!
O.k, bin vielleicht selber schuld, wird jetzt die eine oder andere denken, aber da ich heute vorne am Schalter alleine mit Azubi war, wers solls sonst machen, wenn nicht ich.
Ich habe jetzt so abartige Bauchschmerzen, bzw. krämpfe/schmerzen in der Höhe des Bauchnabels, und die Füße tun mir auch weh.
Ich bins ja gar nicht mehr gewohnt, so lange zu stehen, und dann aufeinmal wieder den ganzen Tag.
Sorry fürs viele #bla#bla, kann mich aber überhaupt nicht mehr beruhigen.
Wie soll ich da bloß morgen wieder hin, zu meinen "lieben Kollegen"???????????

Grüße von einer verzweifelten milli1978#aerger:-[#wolke

Beitrag von auditu 01.09.08 - 22:47 Uhr

hi,
ich würde deinen Chef mal daran erinnern das es ein
Mutterschutzgesetz gibt und er verflichtet ist
dir einen Platz im sitzen zu suchen,(geben)
wenn Die frech werden, werd es auch.
Laß dir das nicht gefallen!!!!!!!

Beitrag von milli1978 01.09.08 - 22:54 Uhr

Hallo,

Danke für Deine Antwort!
Ja, daß ist eine gute Idee, ich glaube, daß ich das morgen auch so machen werde.
Das Problem liegt eher an der "alten Schachtel", sorry für den Ausdruck, bin grad sauer, aber er kann sich bei Ihr nicht durchsetzen, und daß ist grad der Kampf zwischen uns, denn wenn ich Ihren Sitzplatz bekommen würde (wenigstens halbtags) dann müßte Sie ja stehen.
Und da hat Sie heute so blöd reagiert, mir würde es doch nichts ausmachen.
Ich werde Ihm morgen früh alleine im Büro sagen, daß ich nach der Arbeit starke Schmerzen im Bauch hatte, und nicht mehr den ganzen Tag stehen werde, und er soll schauen, wie ers macht, oder??

Sorry fürs viele #bla#bla!!
Bin so sauer und traurig zugleich.#schmoll
LG milli1978

Beitrag von auditu 01.09.08 - 22:57 Uhr

ja mach das, und laß dich nicht abwimmeln,
dann muß du dich halt durchsetzen wenn dein chef das
nicht kann!!!
Viel glück, kannst ja morgen abend mal bescheid geben!!!!

Beitrag von milli1978 01.09.08 - 23:05 Uhr

Ja, Danke, daß ist echt lieb von Dir!#herzlich
Hat echt gutgetan, hab mich jetzt auch schon ein wenig beruhigt.
Will halt auch dem Baby nicht schaden.

Mal schauen wie´s morgen wird, gebe Dir dann bescheid!

LG milli1978

Beitrag von milli1978 03.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo auditu,

also ich war gestern nicht arbeiten.
Nachdem ich fast die ganze Nacht nicht schlafen konnte, vor Sorge und schmerzen, habe ich entschlossen, nicht arbeiten zu gehen. Zudem ich noch beim laufen so ein stechen hatte.
Habe dann in unsere Zentrale angerufen, und bescheid gegeben, daß ich mich für heute (also gestern) krank melde, und die sollen doch bitte meinem Teamleiter und der Personalabteilung dies weiterleiten.
Und Sie soll doch bitte noch sagen, daß ich heute zum FA gehe, da er im Urlaub war, ging es ja leider gestern nicht.
Also war heute beim FA.
Sie hat mich untersucht, und mit dem Baby (Gott sei Dank) ist alles o.k!! Sie sagte, daß dies einfach alles zuviel für mich war.
Jetzt bin ich erstmal für 2 Wochen krankgeschrieben, um mich zu erholen und schonen.
Das hat er nun davon, eine überlastete schwangere die krankgeschrieben ist.
Hoffentlich macht er sich gedanken, denn er hat ja wie gesagt, daß Mutterschutzgesetz nicht beachtet.
Mir gehts zumindest wieder besser, habe mich auch schon ein wenig beruhigt. (Mal sehen wie lange, falls jetzt nicht wieder ein Telefonterror meiner Kolleginnen beginnt, was ich denn hätte?)
Sorry fürs viele #bla#bla

Liebe Grüße milli1978#herzlich

Beitrag von fibi84 01.09.08 - 23:27 Uhr

oh man...las dich mal #liebdrueck

echt unglaublich...was man hier immer wieder von arbeitskollegen und chefs so liest...
ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen...sprich deinen chef direkt drauf an, weise ihn auf das Gesetz hin und auch generell, dass es nicht gerad die feiner art ist, jemanden der ungewollt so lang krank zu hause war, mit nem spruch in empfang zu nehmen, dass schon wetten angenommen wurde#klatsch
ich glaub ich wäre ausgeflippt...aber ich versteh schon, dass man da einfach auch gehemmt ist...manche leute kann man einfach nicht verstehen...
Lass dir nichts gefallen, so gehts ja nun nicht...

Kannst dich ja mal melden, wenns was neues gibt :-)

Lieben Gruss

Wibke 26.ssw

Beitrag von milli1978 02.09.08 - 07:06 Uhr

Einen schönen guten morgen,

danke für Deine Antwort, ist echt lieb von Dir!
Ich lade Dich auf ne #tasse Kaffee oder Tee mit #torte ein!!!! #mampf#mampf
Nachdem ich fast die ganze Nacht nicht schlafen konnte,
vor Sorgen und schmerzen, habe ich vorhin entschlossen, nicht zur Arbeit zu gehen.
Da so wenig Verständnis von fast allen rüberkam, werde ich mir denn stress heute nicht geben.
Außderdem habe ich Unterleibsschmerzen, mein Bauch ist so groß gebläht wie im neunten Monat, und hart ist er auch noch dazu.
Werde nachher als erstes die Personalabteilung anrufen, und sagen was sache ist, bzw. daß ich schmerzen habe, da ich gestern nur gestanden bin usw...
Die sollen dann meinem Teamleiter bescheid geben, daß ich nicht komme.
Ab morgen ist mein FA wieder vom Urlaub da, falls ich es bis dahin aushalte (wg. schmerzen) was ich glaube, werde ich da morgen früh antanzen.

Sorry fürs viele #bla#bla am frühen morgen!
Wünsch Dir aber einen schönen Start in den Tag!!#blume

Lg milli1978

Beitrag von dathom 02.09.08 - 07:27 Uhr

Das sieht ganz stark nach übelstem Neid Deiner Kollegen aus. Ein Chef erzählt meist so ein dummes Zeug, das kenn ich nicht anders. Aber Deine Kollegen scheinen ja regelrecht vor Neid zu zerplatzen. Geh zu Deinem Chef, bitte um ein Gespräch. Wenn Du Deine Sicht der Dinge nicht erklärst wird sich wohl nix ändern. Sei höflich aber bestimmend. Ok das wäre mein Tipp. Denn es geht um Deine Gesundheit und um Dein Würmli.
Liebe Grüße

Beitrag von milli1978 03.09.08 - 21:12 Uhr

Hallo dathom,

Danke, für Deine liebe Antwort!#blume
Du hast recht!
Ehrlich gesagt, hab dies noch nie aus dieser Sicht betrachtet. #kratz
Aber Du könntest schon recht haben.
Ich bin halt viel zu gutmütig, und sehe eigentlich immer nur das gute im Menschen (Kollegenninen), aber jetzt haben die ja wohl Ihre wahren Gesichter gezeigt.
War heut beim FA, mit dem Baby ist Gott sei Dank alles O.k!!
Bin jetzt erstmal für 2 Wochen krankgeschrieben, meinem Chef hab ich ne SMS geschrieben, damit er bescheid weiß.
Ich werde dann, wenn ich wieder mit arbeiten anfange, mit Ihm reden.
Liebe Grüße milli1978#herzlich