ich will nicht mehr *auch hebis bitte*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von holgersengel 02.09.08 - 06:15 Uhr

huhu

hab ja gestern wieder schön angefangen zu wehen..... ja und auch schön wieder aufgehört um 5...... das wars dann wieder... sie wurden immer regelmäßiger und die abstände immer kleiner und dann schwupps, waren sie weg. so langsam zweifel ich ob ich überhaupt von allein ein kind kriegen kann. letztes mal wars auch so das es erst weiterging nachdem ich ein komisches zäpchen bekommen habe, dafür dann aber rasend schnell.

ich mag nicht mehr diese schmerzen haben. das letzte mal hatte ich die bei 7cm, nämlich als wir in die klinik gefahren sind......

wie lange muss ich das denn noch ausstehen?
hier nochmal kurz die eckdaten:
ab morgen 39.ssw
kind tief im becken, schwer bis garnicht abschiebbar
ständige wehen, regelmäßig und schmerzhaft seid 2 wochen
schleimpfropf weg seid freitag nach der akupunktur
mumu 2-3cm offen und gbh verstrichen.....

tja, und das wars. da steh ich nun.

wenn jemand ne idee hat wie man dem ganzen ein ende setzen kann ohne bald in die geschlossene zu kommen, immer her damit.

lg

jana

Beitrag von karacho 02.09.08 - 06:38 Uhr

Hey guten Morgen,

ehrlich gesagt, hab ich überhaupt keinen Tip für dich, da ich unerfahrene "Erstgebährende" (ich liebe dieses Wort #augen) bin. Alles was ich dir geben kann, sind meine gedrückten Daumen, dafür, dass du´s bald geschafft hast.

Bin letzte Woche immer wieder zur gleichen Zeit mit Schmerzen aufgewacht und hab´s erfolglos ausgesessen. Nur dass es mir seitdem wieder sooooo gut geht, dass ich überzeugt bin, eine 13-Monats-Schwangerschaft auszutragen ;-).

...#liebdrueck ich hoffe, dass das Leiden bald ein Ende für dich hat, und du mit einem süßen Baby dafür belohnt wirst!

LG Karin .... noch bis Freitag warten (mindestens)

Beitrag von kuschi87 02.09.08 - 07:30 Uhr

Hi Du Arme,

ich kann es absolut verstehen dass die rumweherei Dir langsam auf den Zeiger geht. Denn schmerzen ohne dass sie wirklich etwas bringen sind ja wirklich nicht schön. #liebdrueck

Wurdest Du damals mit einem Zäpfchen eingeleietet?? Was sagt denn Deine Hebi und Dein Arzt zu dem ganzen rumgewehe. Das schlaucht doch bestimmt.

Ich denke mit den alten Hausmittelchen braucht man Dir nicht zu kommen, die wirst Du sicher selbst kennen (#sex, spazieren gehen, baden, spazieren gehen, Zimt etc.)

Da Du ja in die 39. Woche kommst könntest Du doch mal mit dem Doc und/oder der Hebamme über einen Wehencocktail nachdenken...... #schein

Ich drücke Dir die Daumen dass Du es bald geschafft hast #liebdrueck

LG
Anja (ET -15)

Beitrag von hebigabi 02.09.08 - 08:21 Uhr

Mir ging es beim 2. ähnlich- 2 x vorher regelmäßig Wehen gehabt, die wieder aufgehört haben :-[ und ich auch keine Lust mehr.

Gekommen ist er erst 5 Tage vorm Termin- allerdings bin ich selbst bei keinem meiner Kinder (und beim 1. sah ich aus wie eine wandelnde Wassertonne) nie auf die Idee gekommen was zu machen, damit was passiert.

Wenn du hier liest kennst du auch flyingangel- die hat auch gemacht und getan und viel Druck ausgeübt und was ist passiert---> NICHTS!

Also, lass es laufen, dein Kind hat noch 2 Wochen Zeit und scheint auch noch garnicht wirklich raus zu wollen, also würde auch alles forcieren sowieso nichts bringen.

LG

Gabi