Aufenthaltsbestimmungsrecht

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von andra35 02.09.08 - 08:16 Uhr

Hallo zusammen

Ich habe das alleinige Sorgerecht und auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Es geht darum:
Der KV kümmert sich ja auf einmal ums Kind. Er ist jetzt LKW Fahrer seit einigen Wochen. Samstag war wieder Vater-Sohn Tag und mein Sohn erzählte das er in den Herbstferien mit ihm im LKW darf.
Der KV ist aber ein LKW Fahrer, der für ein paar Tage immer unterwegs im Ausland ist.

Ich halte davon garnichts. Das Kind kann doch nicht 3 oder mehr Tage im LKW verbringen.
Und in Deutschland ist er ja auch dann nicht mehr.

Wenn man das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat ( so wie ich), kann ich dann den KV verbieten den Jungen mitzunehmen?

Bitte nicht falsch verstehen, aber ich finde das es für einen 8-jährigen nicht gut ist, daß er die halben Herbstferien in einem LKW verbringt.

Er hat auch noch nie bei ihm übernachtet.

Freue mich auf viele Antworten

Beitrag von kessi1 02.09.08 - 10:30 Uhr

wenn du dem kv vertrauen kannst würde ich ihn schon mitschicken. es kommt doch auch erst einmal darauf an, ob es dein sohn überhaupt selber möchte. wenn ja, dann lass ihm doch das abenteuer. und ich würde es noch abhängig davon machen, in welches ausland es geht. also türkei, russland etc wäre ich vielleicht etwas beunruhigt.

hat der kv denn genug zeit für ihn neben der fahrerei? die fahrer stehen doch immer so unter zeitdruck. nur allein die tatsache das dein sohne mehrere tage im lkw verbringen muss finde ich grundlos, um es zu verbieten.

kannst ja auch sagen, dass er 2x täglich anrufen soll usw.

ist meine meinung#blume die letztendliche entscheidung hast du

Beitrag von lilli-1976 02.09.08 - 11:55 Uhr

Hallo
Beim Aufenthaltsbestimmungsrecht hast du das sagen darüber ob und wo sich das Kind aufhalten darf.
Wenn du nicht möchtest kann und darf der Kindsvater das Kind nirgends mitnehmen(noch nicht einmal aufs Klo).
Solltest du bedenken haben dann lass es und sry wenn ich das schreibe,aber wenn dein Ex nen Ausländer ist lass es bleiben.
Nicht das er ihn verschleppt oder so,sry man hört ja soviel davon.

Beitrag von andra35 02.09.08 - 13:26 Uhr

Hi lilli

Er ist wohl ein Deutscher. Beim ausländischen Vater wäre ich auch ganz vorsichtig.
Meine Bedenken sind halt:
Mein Sohn ist 8 Jahre und wie es halt bei Kindern ist, finden sie erst alles toll und es kann auf einmal schnell langweilig werden. Wie z.B. eine lange LKW-Fahrt. Es wird ihm bestimmt schnell langweilig und wenn sie im Ausland unterwegs sind und es gibt Theater, kann man ihn dort nicht abholen.

Mein Ex ist nicht "ohne". Wenn er sich was in den Kopf gesetzt hat (seinen Sohn versprochen ihn mitzunehmen), versucht er es auch durchzubekommen.
Es gibt deswegen bestimmt bald Stress.
Naja, wenn ich es dann zu bestimmen habe, wo sich mein Sohn aufzuhalten hat, kann der KV sich ja auf dem Kopf stellen und #schrei .

Beitrag von manavgat 02.09.08 - 13:05 Uhr

Teil ihm schriftlich mit, dass es nicht geht, weil Dein Sohn noch zu klein ist.

Bitte den KV in dem Schreiben auch, Dinge mit Dir vorher! abzusprechen, damit das Kind nicht enttäuscht wird.

Ton: freundlich aber bestimmt.

Du hast das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Du entscheidest.

Gruß

Manavgat

Beitrag von andra35 02.09.08 - 13:34 Uhr

Hi Manavgat

Du hast Recht, er hätte es vorher mit mir absprechen können, bevor er den Jungen verrückt gemacht hat.

Beitrag von mtinaaa 02.09.08 - 14:46 Uhr

Hallo mein LG fährt auch LKW aber nur in Tagestouren.

Glaube mir für die Jungs ist es was ganz tolles.;-) Er hat seinen und meinen Sohn schon mitgenommen.
Sie drängeln immer wieder wann sie wieder mit dürfen;-)

Sein kleiner ist 6J meiner 12J;-)

L.G

Beitrag von xxaniaxx 02.09.08 - 16:07 Uhr

Und wieso nicht?

Das wäre doch bestimmt ein tolles Erlebnis für das Kind.
Mal im LKW zu schlafen.

Ich hätte da nichts gegen...

Vielleicht kann der Junge ab sofort beim Vater übernachten. DAmit er sich an ihn gewöhnt.

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 18:16 Uhr

Hallo,

nein, das würde ich definitiv nicht erlauben. Natürlich ist es für deinen Sohn im ersten Moment bestimmt spannend. Aber ein LKW ist nicht gerade Luxus. ich weiß ja nicht was für Güter der Vater fährt, aber wenn er auf Terminierung fährt, dann ist da nicht besonders viel Zeit sich um ein Kind zu kümmern, geschweige denn immer dann anzuhalten wenn das Kind Hunger hat, Pischern muss oder oder oder. Diese plötzlich geänderte Schlafsituation steckt mit Sicherheit auch nicht jedes Kind toll weg. Mein Mann war Berufskraftfahrer und der war dauernd müde, hat am Ende die Zeiten überschritten, weil er sonst seinen Job losgewesen wäre etc... Er hätte unsere Tochter nicht mitgenommen, er sagt man hat überhaupt keine Zeit dabei für ein Kind. Denn das hat schliesslich Bedürfnisse. Mein Mann hat zum Glück diesen Beruf an den Nagel gehängt. Ausserdem ist das auch eine versicherungstechnische Frage, ob dein Mann das überhaupt darf. Dein Kind müsste nämlich eigentlich als Beifahrer von seinem Chef für die zeit die er mit ist mitversichert werden. Sonst hat er keinen Unfallversicherungsschutz. Darum bin ich nie mit meinem Mann auf dem LKW gewesen.
Ausserdem finde ich es nicht gut, wenn sich dein Kind mit dem Vater im Ausland befindet, bzw. so weit weg das du keinen Zugriff hast. Es kann auch mal Probleme geben. Reicht ja schon, wenn ein Kind partout nicht schlafen will und alles zusammenbrüllt weil es Mama vermisst, Angst hat etc...

LG Denise

Beitrag von andra35 02.09.08 - 18:37 Uhr

Hi Denise

Ja genau, das ist nähmlich der Punkt. Mein Sohn langweilt sich bestimmt nach ein paar Stunden im LKW.
Der Vater muß sich ja auch auf Verkehr und ... konzertrieren.
Kann mir auch gut vorstellen, daß er auf einmal sagt, ich will nach Hause. Und es geht ja nicht...

LG