Ausbleiben der Menstruation

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nici100979 02.09.08 - 08:22 Uhr

Ich bin ganz neu hier und stelle deshalb eine Frage, die ihr sicher schon zig Mal gehört habt-trotzdem beschäftigt sie mich.
Ich habe im Juli die Pille abgesetzt und bekam nach 30 tägigem Zyklus, vorher mit Pille 28 Tage, meine menstruation. Nach 12 Jahren Pilleneinnahme war ich mit zweitägiger Verschiebung super zufrieden. Nun beim 2. Zyklus is es aber so, adss sie weder nach 28 noch nach 30 Tagen kam. Ich hatte zwar Ziehen im Unterleib aber die Tage blieben aus- schwanger bin ich,lt.gestrigem Test, nicht. Ich weiß, dass sich der Zyklus einspielen muß und viele Frauen keine Tage bekommen, jedoch hat doch der erste Zyklus nach Absetzen geklappt?!
Wie kann ich nun herausfinden, wann meine fruchtbaren Tage sind. Ich kann ja nicht ständig mit dem 31.07. rechnen, an dem ich die letzten bekam.....?!Sollten meine Tage bsp.nächste Woche kommen, fange ich dann mit dem ersten Tag neu an zu rechnen?
Sorry, aber für mich ist das Thema noch ganz neu, daher meine Unsicherheit.
Lieben Dank für Eure Hilfe !!

Beitrag von mukmukk 02.09.08 - 09:25 Uhr

Hallo Nici!

Es ist wirklich so, dass sich der Körper nach der Pilleneinnahme erstmal umstellen muss. Der erste Zyklustag ist immer der Tag, an dem frisches Blut kommt - ob nun nach 28/30 oder 60 Tagen! Die Zykluslänge kann auch von Zyklus zu Zyklus um einige Tage variieren. Mit Pille hat übrigens normalerweise jede einen 28-Tage-Zyklus und nach dem Absetzen ist das meist unregelmässig bzw. fällt auch mal ne Blutung aus. Gib Deinem Körper Zeit! Das Einzige was Du jetzt machen könntest, wäre täglich die Temperatur zu messen um so langsam ein Gefühl für Deinen natürlichen Zyklus zu bekommen. Anders wirst Du die fruchtbaren Tage, damit Deinen ES und den ungefähren Zeitpunkt der nächsten Regelblutung, nicht bestimmen können.

Alles Gute, liebe Grüße,
Steffi

Beitrag von nici100979 02.09.08 - 09:36 Uhr

Liebe Steffi,
danke für Deine Hilfe.Wie es nunmal so ist bekam ich grad heute meine Mens..Naja, wenigstens ist doch eine gewisse Regelmäßigkeit vorhanden.
Ab heute fängt das Rechnen ja nun neu an aber mit 30 Tagen wie der erste Zyklus oder mit 33 Tagen wie der letzte, aktuelle?
Kannst Du mir einen Link senden, wo ich herausfinde wie das mit dem Fiebermessen genau geht ?
Vielen Dank und alles Liebe!
Nici

Beitrag von mukmukk 02.09.08 - 09:43 Uhr

Hallo Nici!

Was möchtest Du ausrechnen? Die Zykluslänge oder den ES? Den kannst Du mit einem unregelmässigen Zyklus noch nicht wirklich ausrechnen, da hilft nur Temperaturmessen. Normalerweise findet der ES etwa 14 Tage vor Einsetzen der Mens statt. Da bei mir die Zyklen überwacht werden, weiß ich ganz genau wann mein ES ist und ich bekomme dann 14 Tage später meine Regel (leider).

Um den ES berechnen zu können müsstest Du jetzt die Zykluslänge noch eine Weile beobachten und dann die durchschnittliche Zykluslänge berechnen. Dann kannst Du auch ungefähr den ES ausrechnen.

Wie wäre es denn mit einem Persona-Zykluscomputer? Der würde Dir den ES dann berechnen (dauert natürlich nen Moment, da der ja auch erst mit Daten "gefüttert" werden muss).

Infos zur Temperaturmethode findest Du, wenn Du hier in der Suchfunktion mal "Temperaturmethode" "Tempi messen" o.ä. eingibst. Ich kenne mich damit leider nicht aus, weil das bei mir nix bringen würde... :-( Aber das wurde schon sooooooooo oft gefragt, dass dazu diverse Threads existieren müssen. ;-)

LG,
Steffi