Fertigen Karottensaft mit Honig in die Flasche?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 08:35 Uhr

Hallo,

ich hab fast 9 Monate voll gestillt und bin jetzt langsam dabei abzustillen. Leander isst hauptächlich vom Tisch, aber manchmal gibts den kleinen Hunger zwischendurch und da er das Fläschchen prima halten kann und dann auch ruck zuck austrinkt (also nichts mit dauernuckeln oder so) würd ich ihm dann gerne eine Flasche machen. Habe momentan die 3er Folgemilch hier. Hab etliche Proben bekommen. Alles andere macht ihn nicht satt und er trinkt davon am Tag insgesamt auch nur 150ml. Davon muss man das was er noch so vorbei sabbert noch abziehen. Er wiegt jetzt 9kg und ist schon richtig flott unterwegs beim Krabbeln. Die Milch schmeckt ihm aber leider nicht ohne irgendwas drin. Ich hatte erst 2 Löffel vom Fruchtgläschen eingerührt, aber das geht dann 1. schlecht durch den Sauger und 2. geht mein Vorrat zur Neige. Ich hab im Kühlschrank noch Karottensaft mit Honig und weiß nicht ob ich den geben darf. Honig soll man ja im ersten Jahr wegen Botolismus Gefahr nicht geben. Aber das gilt ja nur, wenn der Honig nicht erhitzt wurde. Auf unserem Honigglas steht das drauf, auf dem Saft nicht. Darf ich davon ein bisschen was mit in die Flasche machen? Wären dann wohl so 2 Schnapsgläser voll. Leander hat immer noch den dünnen Stillstuhl. Vor Verstopfung brauch ich wohl keine Angst zu haben.

LG Denise

Beitrag von yellowbutterfly 02.09.08 - 09:01 Uhr

um ehrlich zu sein, würde ich gar nix mit in die flasche reingeben, da das nicht gut für die verdauung sein soll.
hast du schon andere milchen ausprobiert?
eigentlich wär pre eh gesünder. vielleicht schmeckt die ihm ja auch besser..

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 09:20 Uhr

Hallo,

er nimmt keine einzige Flaschenmilch ohne Beigeschmack. Ich hab von pre bis 3er alles gehabt, auch von verschiedenen Marken. Brei in der Flasche findet er toll, aber das soll ja auch nicht gut sein. Obwohl er sich ja nicht den ganzen Tag davon ernähren würde.

LG denise

Beitrag von schullek 02.09.08 - 09:26 Uhr

mal was anderes: er hat noch den dünnen stuhl? trotz beikost?
das hat sich bei meinem sohn schlagartig mit derv ersten beikost geändrt.

lg,
adina

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 09:58 Uhr

ja, hat er immer noch. warscheinlich weil er nachts noch 2 mal gestillt wird. das hatte ich vergessen zu erwähnen. aber mein kia meint, das ist ok so. ist halt bei jedem kind anders.

lg denise

Beitrag von schullek 02.09.08 - 13:48 Uhr

haloo nochmal,
es hatte mich nur gewundert.

keine angst, habe ewig auch nachts gestillt. mit 8 monaten hat mein sohn nioch min. 6-8mal die nacht gestillt:) und super zähne.

lg,
adina

Beitrag von muehlie 02.09.08 - 10:15 Uhr

Hallo Denise,

wenn es doch aber nur um den Hunger zwischendurch geht, wieso bietest du ihm dann keinen anderen Snack an. Enthält die 3er Milch nicht auch eine ganze Menge Stärke? Das würde dann nämlich bedeuten, dass du deinem Kleinen in dem Moment mehr Kalorien unterjubelst, als er eigentlich benötigt.

Was ist denn eigentlich in den Fläschchen drin, die er "ruck zuck austrinkt"?

LG
Claudia

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 10:48 Uhr

Er schweinert mit den Snacks leider extrem rum, was ja auch normal ist. Er will dann dabei aber auch nicht im Hochstuhl sitzen und essen. Mit dem Fläschchen setzt er sich zu seinem Spielzeug und trinkt es innerhalb von 3 Minuten leer. In die anderen Fläschchen hatte ich 2 Teelöffel Obstbrei gerührt, eben weil er die sonst nicht mochte. Er trinkt von der 3er Milch ja nur 150 ml insgesamt am Tag. ich denke nicht, dass das so schlimm ist. Ich ernähre ihn ja nicht den ganzen Tag damit.

LG Denise

Beitrag von muehlie 02.09.08 - 11:04 Uhr

Tja, um wirklich einschätzen zu können, ob und wie schlimm das ist, müsste man wohl die Kalorien zusammenzählen. #kratz Das ist den Aufwand aber wohl nicht wert.

Hat er eigentlich schon Zähne, so dass er eventuell an Dingen, die nicht solch eine Schweinerei machen, herumknabbern kann?

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 11:24 Uhr

Ja, er hat 8 Zähne. Aber er kaut alles durch, lutscht den Geschmack raus und pult dann alles wieder raus und beguckt es und schmiert es überall hin. Ansonsten bekommt er natürlich auch Apfel, Wurzel, Banane, Brot etc..

LG Denise

Beitrag von muehlie 02.09.08 - 11:41 Uhr

Ein echter Gourmet also.

Tja, dann würde ich vorerst doch einfach noch bei der Milch mit den eingerührten Obstgläschen bleiben. Wenn das schlecht durch die Flasche geht, probier doch mal, ihm stattdessen richtigen Fruchtsaft oder ähnliches (natürlich zuckerfreies) unter die Milch zu rühren. Fände ich persönlich einfach besser als Möhren mit Honig (keine Ahnung, ab wann die Bakterien im Honig abgetötet sind).

LG
Claudia

Beitrag von nisivogel2604 02.09.08 - 13:43 Uhr

Danke,
werd ich mal versuchen. Hoffentlich schmeckts ihm.

LG Denise