kann mit meinen gefühlen/emotinen nicht mehr umgehen (silipo)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lillyfee2000 02.09.08 - 08:40 Uhr

hi, bin schon seit langem am boden zerstört.

hab zwei arbeitskolleginnen die im sommer ihre kinder erwartet haben - hab täglich ihre bäuche gesehen und ihren freudigen gesprächen lauschen "müssen".

hab 4 sehr sehr gute freundinnen, wir kenn uns noch von der schulzeit. ich hab mir vor 3 jahren schon ein zweites kind gewünscht, während sie alle mit einem daweil genug hatten. inzwischen ist die situation so, dass alle ein 4 ein baby in der hand halten (kamen zw. jänner u. juli) und ich bis jetzt nur eine fehlgeburt im mai hatte. diese fehlgeburt hat micht echt zurückgeworfen. doch ich hab es wieder geschafft.

doch gestern verkündigt mir ganz stolz mein bruder auf einer großen familienfeier, dass ich tante werde. meine schwägerin ist schwanger und dass obwohl sie mir seit 4 jahren vorjammert, sie möchte auf keinen fall ein zweites kind.

die welt ist so ungerecht. alle freuen sich auf das kind - meine ganze familie hat sich gefreut - nur ich kann mich nicht freuen. hab zwar gesagt, dass freucht mich für sie, doch innerlich hab ich ganz anders gedacht. ich nicht so dass ich die pest oder so wünsche ich bin einfach total eifersüchtig und kann meine gefühle nicht im zaum halten.

nachdem ich gestern so getan hab, als würde ich mich freuen, bin ich aufs klo gegangen und hab so heulen müssen, dass ich so nicht mehr unter die verwandten gehen konnte. und wer hat mich gefunden: meine 6jährige tochter. sie hat mich versucht zu trösten und hat dann zuletzt noch gesagt: das ist so ungerecht, alle haben ein geschwisterchen nur meins ist gestorben - hat damals die fehlgeburt mitbekommen.

ich bin anschließend nach hause gefahren und hab mich nicht mehr verabschiedet. ich weiß das tut man nicht, aber ich kann nicht mehr - dass war alles zu viel.

als mein mann am abend heim kam, hat er nur gesagt: du bist nicht die einzige frau die eine fehlgeburt hatte.

ich könnte mich in einem loch verkriechen und nur mir hereauskommen.

sorry, für den langen text. aber ich kann derzeit mit niemanden über meine emotionen sprechen. meine freundinnen sagen immer nur, es wird sicher noch klappen.

Beitrag von taro82 02.09.08 - 08:53 Uhr

oh mann. ich kann dich gut verstehen.. ich übe seit juni07 und ich hatte bisher 3 fg. alle die nachmir ss geworden sind, haben jetzt schon ihr baby.. und alle die mit mir ss geworden sind bei der letzten ss, die haben jetzt nen riesen dicken kugelbauch.ich hab auch keine lust mehr, ganz ehrlich.. hab grad n test gemacht.. mal wieder neg.. und ständig und überall hört man, die ss die ss, die ss.. ich hab auch keine lust mehr, wirklcih.. weiss nicht was ich machen soll #schmoll

Beitrag von lillyfee2000 02.09.08 - 08:59 Uhr

du redest mir aus der seele. mein beileid, dass du schon 3 fehlgeburten ertragen musstest. ích und mein mann haben uns fix vorgenommen, falls es zu noch einer fehlgeburt kommen sollte, dann wars dass für mich - mehr geht nicht. werde mich dann in eine andere richtung konzentrieren. ev. neben der arbeit noch eine zweite ausbildung oder so.

Beitrag von chez11 02.09.08 - 08:56 Uhr

Hallo

wie lange probiert ihr denn schon, habt ihr euch schon mal in professionelle behandlung begeben.

Ich kann nur von mir sagen, unsere Tochter ist ganz normal entstanden, und beim 2 hat einfach nicht geklappt, wir sind nun in behandlung einer KIWU klinik und haben gerade unsere erste ICSI hinter uns und warten nun auf das ergebnis.

Die gefühle sind normal, ich beneide auch jede schwanger, noch dazu hab ich 4 freundinen die schwanger sind und bei allen hats im ersten oder im 2 monat geklappt, das ist schwer aber man muss es akzeptieren.

ich wünsch euch alles gute, ich bin auch gern im fortgeschrittenen kiwu für dich da;-)

Beitrag von lillyfee2000 02.09.08 - 09:02 Uhr

wir probieren es schon seit 1 jahr. im märz hat es ja geklappt und ende mai hatte ich die fehlgeburt. gleich nach einem monat, gings wieder los.

bei uns klappt alles.

Beitrag von gretl1 02.09.08 - 08:59 Uhr

Ach wie gut kann ich Dich verstehen...
Letztes Wochenende hab ich 3 Schwangerschaftsneuigkeiten bekommen! Unteranderem vom meiner Mitarbeiterin!
Ich selbst hab noch keine Kinder, mit meinem ersten Mann wollte es nicht klappen und mein jetziger fühlt sich noch nicht bereit dazu. Das heißt abwarten und zuschauen wie andere Bäuche wachsen.
Ich hab auch niemanden mit dem ich dieses Thema teilen kann. alle meinen nur das wird schon noch...
Da könnt ich Ihnen immer an den Hals gehen!
Sie stecken ja nicht in meiner Haut!! Wie gern würd ich anfangen wollten... auch mit Tempi messen, Ovu Tests machen usw... Ich verfolge als Trost dann immer die Treats der andren hier drin und lenke mich mit anderen Dingen ab, aber das geht auch immer nur eine Zeit lang gut...

Was sagt denn Dein Frauenarzt zu Deiner Situation?
Vielleicht wäre sowas wie Luna-Yoga was für Dich?

Lg #herzlich

Beitrag von lillyfee2000 02.09.08 - 09:06 Uhr

körperlich ist alles in ordnung bei uns beiden.

war ja dieses jahr auch schon schwanger, leider mit fehlgeburt. der fötus hat einfach aufgehör zu wachsen. geschieht lt. arzt sehr oft.

hab mich seit juni ständig abgelenkt. aber dann diese neuigkeit. dazu sehe ich meinen bruder fast 1x die woche, dass heißt, ich werde ständig darüber hören und wenn ich eine freundin treff. sehe ich immer die babies und höre von ihren tollen entwicklungen die sie immer machen.....

Beitrag von 77elch 02.09.08 - 09:00 Uhr

#liebdrueck Sorry, aber JA, es wird wirklich irgendwann wieder klappen! #liebdrueck und JA, du bist leider nicht die einzige, die ihr #stern hat gehen lassen müssen. (hab selber zwei FG in diesem Jahr hinter mir #schmoll )...aber dafür gibt's ja urbia ;-)
Solange du psychisch so unter Druck stehst, wird sich dein Körper gegen eine neue SS wehren. Versuch dich ein bißchenzu entspannen, lebe für deine Familie, nicht für dein #stern.
Find das übrigens soooo süß von deiner "Großen" was sie dir da geasgt hat! ;-)

Wünsch dir ganz ganz viel Kraft und #klee

LG Tanja + #stern (11.SSW) + #stern (6.SSW)

Beitrag von lillyfee2000 02.09.08 - 09:10 Uhr

meine kleine ist mein wirklich großer halt hier. sie ist immer so lieb zu mir.

als ich damals nach der fehlgeburt heimkam und mich ins bett gelegt hab, hat sie mir ein märchenbuch vorgelesen, obwohl sie nicht mal lesen kann. und hat mir ständig etwas zu tringen gebracht.

es ist nur so, dass sie sich auch schon lange ein geschwisterchen wünscht. damals als ich ihr gesagt, hab das ich schwanger bin, hat sie in ihrem zimmer gleich platz gemacht und gemeint, da können wir das bett und die kleidung hinräumen.

sie ist einfach toll.

Beitrag von 77elch 02.09.08 - 09:32 Uhr

Ach je, die ist ja echt zum knutschen süß :-)
Sei froh daß du sie hast...vielleicht kann sie es ja schaffen, dich ein bißchen abzulenken. Denkt euch doch ein Spiel aus: immer wenn sie auf der Strasse eine Frau mit Kinderwagen, Baby oder Kugelbauch sieht, müsst ihr in die entgegengesetzte Richtung gucken oder sowas, vielleicht hilft dir das ja ein bißchen Abstand zu gewinnen...und dann klappt's sicher ganz bald auch mit dem Geschwisterchen ;-)

Beitrag von flohpopo 02.09.08 - 09:28 Uhr

hallo du...

das mit dem geschwisterchen ist auch für uns zu einem problem geworden....inzwischen üben wir schon 20 mon oder so...ich hab aufgehört zu zählen...das ist einfach nur fustrierend....

nun da es bei mir probleme gibt...endo...freie flüssigkeit....und so weiter hab ich aufgegeben zu glauben das es noch mal einfach so passiert...

ich kann dich gut verstehen denn es will auf keinen fall in den kopf warum das jetzt nicht mehr klappt....

auch ich habe phasen wo ich mich einfach nur verkriechen möchte doch meine kleine ist mein halt und meine hoffnung...

wir sollten auch versuchen zufrieden zu sein da wir das glück haben zumindest einmal mutter geworden zu sein...

vielen frauen ist das gar nicht vergönnt...und diese frauen bewundere ich da sie nie aufgeben...

also versuche loszulassen und vielleicht passiert es genau dann...

alles liebe floh...die mit einer ivf späkuliert...und große angst hat...

Beitrag von stuffi1407 02.09.08 - 09:28 Uhr

#liebdrueck

Hallo,

Ich weiss wie du dich fühlst!!! Mein Bruder kam vor 2 Jahren und hat mir erzählt das seine Freundin SS ist!!! Ich habe nur noch geheult!!! Ich musste mein Sternchen auch gehen lassen das ist jetzt 6 Jahre her!!!! Es wissen alle das mir das passiert ist!!!
Es war eine sehr harte Zeit für mich!!! Zu sehen wie ihr der Bauch wächst, den ich auch hätte haben können, zu sehen wie ihr schlecht ist und den kleinen Kerl zu sehen war die reinste Hölle für mich!!!
Aber ich habe mich gestellt auch wenn es noch so hart war, er ist mein Bruder!!!! Ich liebe ihn, er weiß das ich es ihnen am Anfang nicht gegönnt habe, ich habe offen gesprochen was vieles einfacher gemacht hat!!!
Aber nach einiger Zeit habe ich mich auch für sie gefreut und habe mir geschworen das ich dieses Glück auch haben kann!!!!
Und ich werde es haben!!!! Davon bin ich felsenfest überzeugt!!!!!
Die Zeit heilt nicht die wunde!!! Man lernt aber damit zu leben!!!

Lg Steffu und viel #klee