4 Monate und nun Streik an der Brust?!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kitilop 02.09.08 - 08:42 Uhr

Hallo ihr lieben,

wie schon geschrieben, wird mein kleiner Spatz nun 4 Monate alt. Er wird voll gestillt und eigentlich hat alles(bis auf wenige Ausnahmen) immer super geklappt. Seit einigen Wochen tut sich jedoch das Problem auf, dass er sich sehr schwer mit meiner Brust tut. In der Liegeposition ist alles super und er trinkt sich richtig satt. Tagsüber im Sitzen jedoch streikt er nach wenigen Minuten und schreit meine Brust an....ich nehm ihn dann hoch, versuche erstmal Bäuerchen und versuch ihn erneut anzulegen-nix!!!:-[ Okay, denke ich dann...dann will er eben nicht-das hat zur Folge, dass er natürlich nach spätestens 2 Stunden wieder Hunger hat-dabei waren wir bereits schonmal auf "alle 3-4 Stunden". Grundsätzlich habe ich kein Problem damit, mich mit ihm zum stillen hinzulegen-nur für unterwegs macht sich das sehr schlecht.

Kennt das Problem jemand und weiß Rat?Oder ist das die berühmte "Brustschreiphase" und geht wieder vorbei???
Mit 4 Monaten geh ich mal nicht davon aus, dass er sich abstillen möchte.... #schmoll

Danke für eure Hilfe.....

lg, kiti und timon*07.05.08

Beitrag von jackymaus57 02.09.08 - 09:02 Uhr

hallo,wir stecken auch gerad in so einer phase,allerdings nur mit der flasche,siehe 2 beiträge unter dir l.g. jacky+leon geb.5.5.2008

Beitrag von bibombel 02.09.08 - 09:35 Uhr

Hallo,
ich hatte vor einer Woche ein ganz ähnliches Problem mit meinem Jüngsten (3 1/2 Monate). Plötzlich verweigerte er die linke Brust, saugt immer nur kurz an, um mich danach empört anzubrüllen (im Liegen auch komischerweise kein Problem). Seither speichelt er auch unheimlich viel. Meine Vermutung war, daß sich jetzt wohl die Zähne bei ihm bereit machen und deshalb die Position für ihn unangenehm war (seine Geschwister hatten auch schon mit 4 Monaten Zähne).
Vielleicht hat er bei mir auch protestiert, weil ich als Rechtshänder immer noch kleine Tätigkeiten "nebenher" beim Stillen gemacht habe (bei drei Kindern muß man halt auch mal was aufwischen etc.).
Ich hab mir dann einfach wieder mehr Zeit mit ihm gelassen und versucht, mich zu entspannen.

Wie gesagt, seit einer Woche ist sein Protest jetzt auch wieder rückläufig.
Versuch noch ein bißchen durchzuhalten, vielleicht hat Timon ja ein ähnliches Problem und in ein paar Tagen geht es schon wieder besser.
Ich drück Dir die Daumen #pro

Beitrag von kitilop 02.09.08 - 09:41 Uhr

ja, danke für deine antwort. sabbern tut mein kleiner auch wie verrückt, aber auf de idee mit den zähnen bin ich noch nicht gekommen. er kaut auch wie verrückt auf meinen fingerknochen rum und stopft sich seine fäuste in den mund...aber ich dachte, das machen alle babys, da sie mit dem mund zuerst erkunden?! naja, wir werden sehen...ich werde durchhalten-und wenn ich mich unterwegs in einen park hinlegen muss(noch geht das ja:-p )....

lg, kiti

Beitrag von anni0182 02.09.08 - 09:49 Uhr

Hallo,

wir habendas gleiche problem nur mit der flasche.

Jette ist 18 wochen und das geht nun schon 5 wochen so.
Jette trinkt am besten die flasche im liegen, so mach ich das jetzt auch nur noch weil alles andere schreit sie, auf dem arm will sie nicht trinken, es geht nur im liegen ab.

Ja hauptsache sie trinkt;-)

Stell dich auf eine lange lange zeit ein;-)

lg Antje

Beitrag von anja0511 02.09.08 - 15:01 Uhr

Hy Kitti


Das hört sich nach meinen sohnemann an.

Ganz plötzlich wollte Er nicht mehr Brust haben :-(

Da es absolut unmöglich war Ihn An die Brust zu legen, habe ich die Milch abgepumpt, und in einer flasche gegeben, Ist aber nur ein paar Tage gut gegangen.

Danach wollte Er halt "normale" baby milch.
Diese hat Er aber auch nur 10 monate getrunken, und danach wollte Er nur Brei. (bis Er ca 15-16 monate alt war)

Er wollte halt einfach "normales" essen.

Muss dazu sagen, das ich meine tochter 13 monate lang gestillt habe. Also erfahrung hatte ;-)

Versuche es einfach noch ein paar mal, vieleicht hast Du was gegessen, was Er nicht mag.

Wenn es wirklich nicht klappt, mache Dich nicht verrückt.

Liebe Grüsse
Anja