Schwiegereltern

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von back in black 02.09.08 - 09:12 Uhr

Guten Morgen erstmal...

Leider habe ich Probleme mit meinen Schwiegereltern... Weiß auch nicht so recht, wie ich das Problem lösen soll. Ich wohne mit meinem Ehemann zurzeit bei meinen Schwiegereltern. Das Haus von uns beiden ist noch im unsanierten Zustand. Ich denke mal, in spätestens zwei Wochen können wir zunächst einziehen.

Durch den ganzen Stress, zanken wir uns auch in letzter Zeit oft. Kurz und schmerzlos. Jedoch muss meine Schwiegermutter immer Ihren Senf dazu geben. Dies nervt mich total, so dass ich Ihr am Sonntagmorgen meine Meinung gesagt habe: "Es geht dich nichts an, wir lösen unsere Differenzen selber". Dies habe ich meinen Mann dann auch gesagt und sind dann spazieren gegangen (Sonntag war hier super Wetter). In dem Moment, wo wir aus der Haustür gegangen sind, hat meine Schwiegermutter nochmals Ihren Senf dazu gegeben: "Macht doch was Ihr wollt, mich geht es ja nichts an"!

Sonntag sowie Montag haben wir kein Wort mehr mitanderer ausgetauscht. Gestern hat nun mein Schwiegervater auch angefangen nicht mehr mit mir zu reden??! Ich hatte Ihn was gefragt und keine Antwort erhalten. Mein Mann und ich waren total baff! Ich hab dann nur gesagt, dann rede du auch net mit mir... ist ja super.

Gestern Abend habe ich nochmals über das Verhalten meiner Schwiegereltern mit meinem Mann gesprochen. Er meinte nur: Schatz, das Haus ist doch bald fertig, dann sind wir hier weg. Lass meine Eltern nicht mit dir reden, "scheiss drauf"! Wir sind eine Familie und diese kann uns keiner nehmen.

Ich bitte mal um eure Meinung, was sagt Ihr dazu? Bitte keine blöden Kommentare.

Danke

Beitrag von rmwib 02.09.08 - 09:18 Uhr

Moin

Dein Mann hat es doch auf den Punkt gebracht.

"Sch*** drauf." Ihr seid eine Familie und das kann euch keiner nehmen.

Blöd wäre wenn Dein Mann nicht hinter Dir stehen würde oder ähnliches aber Du hast doch alles... und vor allem biste bald wech von denen. ;-)

Ärger Dich nicht sondern freu Dich, dass Du die bald nicht mehr jeden Tag sehen musst.

LG

Beitrag von schlumpfine2304 02.09.08 - 09:19 Uhr

ich finde, du übertreibst.

die lage ist für alle parteien angespannt und aus mücken werden elefanten gemacht!

warum habt ihr euch nicht eine andere bleibe (freund?) gesucht, wenn euch die eltern deines mannes so auf den senkel gehen? ich glaube, es ist auch für deine schwiegereltern nicht ganz einfach, "auf einmal" wieder so viel leben in der bude zu haben.

ältere menschen haben festgefahrene gewohnheiten und alles, was ihre gewohnheiten durcheinanderbringt, ist seeeeehr schlecht ... ;-) das kenn ich aus eigener erfahrung.

entspannt euch bissel. geht aufeinander zu und fertig!

lg a.

Beitrag von Frau2008 02.09.08 - 09:24 Uhr

Als erstes: SUPER dein Mann steht zu dir, das ist gar nicht so oft der Fall!

Als zweites: Einfach nur durchstehen. Das ist ganz normal dass man sich streitet wenn zwei Generationen auf einander hocken müssen.

Alles Gute!

Beitrag von snoopy777777 02.09.08 - 11:26 Uhr

respektlos bist du, man schei..... nicht auf die familie, dein mann wird sich noch umschauen wenn du oder er abhaut. dann steht er oder du alleine da...die familie so anfeinden, könnt ihr euch nicht zusammen reisen......familie ist das wichtigste was es gibt. soetwas gäbe in anderen kulturkreisen nicht

Beitrag von pupsi-hupsi 02.09.08 - 12:39 Uhr

Alsooo ... ich finde auch ... solang Dein Mann hinter Dir steht ... kannst Du Dich doch total "entspannen" ... :-)

Beitrag von accent 02.09.08 - 15:18 Uhr

Hallo,
mich würde mal interessieren, was Du als Einmischung empfindest. Oft ist es doch nur ein guter oder meinetwegen auch schlechter Rat, den die SE loslassen, das ist bei mir auch nicht anders. Aber als Einmischung empfinde ich das absolut nicht, sondern als Interesse an mir und meiner Familie. Würdest Du genau so reagieren, wenn es DEINE Eltern wären? Sicher nicht, oder?
Und den Ausspruch "Sch... auf die Familie" finde ich unerwachsen. Du wirst sicher die Familie noch öfter brauchen, wenn vielleicht mal ein Kind da ist. Ich denke, es renkt sich wieder ein, wenn ihr nicht so nah beieinander wohnt.
LG
Linda