Erfahrungen mit Läuse-Abwehr-Spray

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von urbani 02.09.08 - 09:22 Uhr

Im Kindergarten meines Sohnes steht mal wieder ein Schild, dass ein Kind Läuse hatte. Ich habe dermaßen Panik davor, dass mein Kind diese mitbringen könnte, dass ich mir in der Apotheke ein Läuse-Abwehr-Spray gekauft habe. Die Apothekerin riet mir eigentlich davon ab, dies zur Vorbeugung zu benutzen, da es auf chemischer Basis sei, aber da dies genau hierzu entwickelt wurde und auch klinisch getestet war, habe ich es gekauft. Zu klasse erschien mir die Vorstellung, mit diesem Spray mir die Viecher vom Hals zu halten.

Nun habe ich es gestern und heute bei meinem Sohn, bevor ich ihn in den Kiga gebracht habe, draufgesprüht. Es stinkt so schlimm, dass ich, die es nur einige Minuten mit einatmet, direkt Kopfschmerzen davon bekommen habe. Ich habe heute ein richtig schlechtes Gewissen, da mein Kleiner damit ja die ganze Zeit herumlaufen muss.

Im Internet habe ich dieses Produkt gefunden und dort steht der Hinweis, dass es unschädlich für das Kind ist, die Läuse aber wirksam fernhält.

Wer hat Erfahrungen mit diesem Produkt und was haltet Ihr davon?

urbani

Beitrag von ls1311 02.09.08 - 09:28 Uhr

Hallo,

ich habe keinen Plan, ob diese Sprays irgendetwas bringen. Mir wurde gesagt, Teebaumöl ins Shampoo mischen und wenn es akut ist, Haarspray an die Haare.
Soll beides die Viecher weghalten.

Mir hat mal ein Apotheker gesagt, die Läuse sind inzwischen ziemlich resistent gegen das Chemiezeugs.

Meine beiden hatten die Plage auch schon. Was super geholfen hat, war NYDA L (oder so) - das wirkt physisch, nicht chemisch. Und es duftet obendrein noch nach Zitrone :)

Ansonsten hilft nur Beten und wenn es dann wirklich passiert ist - kämmen bis zum Abwinken!!

Ich kontrolliere noch immer gnadenlos jeden Abend die Kinderköpfe mit dem Läusekamm (nach dem Haarewaschen kein Problem).

Ich drück Dir die Daumen!

Und vielleicht hast Du ja Glück - Jungs erwischt die Plage seltener. Sie stecken nicht so die Köpfe zusammen wie Mädchen.

Lg,
Lydia mit Lea (7), Lucy (4) und #ei 5. SSW

Beitrag von urbani 02.09.08 - 09:34 Uhr

Hallo
vielen Dank für deine Antwort. Ich habe drei Söhne, wobei die älteren schon in der 10. und 7. Klasse sind und noch nie haben sie diese Tiere mitgebracht. Also ein weiterer Vorteil, dass ich nur Söhne habe. Dennoch habe ich bei jedem Warnschild absolute Panik. Das ist für mich das Schlimmste, womit sie sich im Kiga anstecken können.

Ich habe früher auch Teebaumöl ins Shampoo gemischt, habe die Haare immer mit Haarspray eingesprüht etc., aber auf das Teebaumöl hat mein Söhn tierisch allergisch reagiert, so dass das schon mal wegfällt. Und ich denke, dass die Viecher allemal gegen Haarspray resistent sind, wenn sie es schon bei den chemischen Keulen sein sollten.

Noch hat mein Sohn ja keine Läuse, aber ich habe die ganze Nacht mal wieder schlecht geschlafen vor Angst, dass er sie bekommen könnte. Und seine kurzen Haare (die längsten oben sind wohl 4 cm, hintenrum vielleicht nur 1,5 cm) würden sich auch nicht wirklich kämmen lassen.

Was mir nur Sorge macht, ist dieser Gestank. Ich mache mir jetzt richtig Sorgen, dass ich ihm damit mehr schade als nütze.

LG

urbani

Beitrag von use69 02.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo,
passiert ist passiert, aber ich würde dieses Spray jedenfalls nicht mehr anwenden.
In dem aktuellenTestheft von Stiftung Warentest sind die Sprays nicht gut weggekommen...
Weiß ja nicht genau welches Du genau genommen hast, aber wenn du sogar davon Kopfschmerzen bekommen hast...
Gruß Ursula

Beitrag von urbani 02.09.08 - 10:01 Uhr

Hallo,
weißt du, warum diese Mittel nicht gut abgeschnitten haben? Ich meine, ich bin sehr empfindlich, was Kopfschmerzen angeht, deshalb muss das noch nicht viel heißen. Mich würde interessieren, ob die Inhaltsstoffe bedenklich sind oder ob sie einfach als Läuseabwehr schlecht funktionieren.

Wäre lieb, wenn du nochmal antwortest!

urbani

Beitrag von use69 02.09.08 - 10:29 Uhr

Hallo,
ich habe den Test nochmal rausgesucht.
Da ist Vom Läuse-Abwehr-Spray Paracelsia die Rede (wie gesagt, ich weiß nicht was Du verwendet hast...).
Ich zitiere:
"Auch bei diesem Spray besteht das Risiko, den Wirkstoff einzuatmen und die Atemwege zu reizen."
Gruß Ursula

Beitrag von urbani 02.09.08 - 10:39 Uhr

Hallo,
ich glaube, ich muss mir diese Zeitschrift holen. Genau dieses Mittel habe ich.

Vielen Dank!
urbani

Beitrag von use69 02.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo,
kleiner Tipp: Wenn Du nicht so viel Geld ausgeben willst... für einen Artikel immerhin 4,20 Euro...
Bei uns in der Bücherei gibt es das Testheft auch.
Das Aktuelle kann man zwar noch nicht ausleihen, aber vielleicht kannst Du ihn ja kopieren.
Gruß Ursula

Beitrag von urbani 02.09.08 - 11:11 Uhr

Danke, bei uns gibts das auch in der Bücherei. Man kann dort die aktuelle Zeitung vor Ort lesen. Das werde ich heute mal tun!

LG

urbani

Beitrag von daniko_79 02.09.08 - 10:31 Uhr

Hallo

wir hatten im Kiga mal einen Info Abend über Läuse . Man sollte diese Spray´s garnicht vorbeugend verwenden weil sie Chemiebomben sind und das Kind müsste öfter am Tag eingesprüht werden . Läuse sind heut zu Tage nichts mehr schlimmes , gibts in Schulen und Kindergärten öfter mal und sich heute zu Tage auch sehr einfach zu Behandeln . Mach Dich mal im Internet schlau ... beim net-doktor

Dani

Beitrag von urbani 02.09.08 - 10:45 Uhr

Also ich finde Läuse schon etwas Schlimmes!!!

Bei einem Lausbefall sollte man doch sämtliche Klamotten waschen, Stofftiere entweder waschen, wegpacken oder einfrieren etc., Polster und Teppiche "stundenlang" absaugen etc. Ich habe drei Kinder und die Vorstellung, deren gesamten Kleiderschrank (man benutzt ja mal ein Kleidungsstück und am nächsten Tag ein anderes und da das erste noch sauber ist, legt man es wieder zurück in den Schrank) zu waschen, lässt mir die Haare zu Berge stehen. Ich würde wahrscheinlich wochenlang damit beschäftigt sein! Ganz zu schweigen von sämtlichen Teppichen, Polstern und Stofftieren etc.

Wenn ich nur daran denke, kribbelts schon überall. Ich habe wirklich gedacht, ein Mittel, das diese Viecher abhält, ist sensationell für uns.

urbani

Beitrag von daniko_79 02.09.08 - 10:59 Uhr

Klar läuft es mir auch Eiskalt den Rücken runter wenn ich daran denke , ich habe auch 2 Kinder aber bis jetzt hatten wir noch keine Läuse ... (auf Holz klopft ) !

Aber man kanns nicht verhindern , so wurden wir im Kiga aufgeklärt !

Dani

Beitrag von elistra 02.09.08 - 10:41 Uhr

hier bei uns im kiga haben die das im moment auch, das problem mit den läusen, unsere tochter bleibt halt zu hause, ich hab auch keine lust das sie jetzt läuse bekommt, wir heiraten in 2 wochen und da hab ich genug anderes zu tun.

ich hab beim kia angerufen, der meinte es gibt nix wirksames was vorbeugt, gleiches hab ich von den leuten aus dem kiga gehört.

Beitrag von urbani 02.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo,
das geht bei mir leider nicht, da sowohl mein Mann als auch ich berufstätig sind. Ansonsten würde ich das wohl auch machen!

Ich habe vorher auch nur von Hausmittelchen wie Teebaumöl und Haarspray gehört und war der Meinung, dieses Läuse-Abwehr-Spray wäre neu auf dem Markt und würde sicher wirken. Irgendwie fühlte ich mich damit auch ein bisschen sicherer.

urbani

Beitrag von use69 02.09.08 - 12:07 Uhr

Hallo,
kann Dich gut verstehen, würde ich an Deiner Stelle auch so machen.
Nur leider geht das nicht immer so, meine Kinder haben die Läuse nie im Kiga bekommen, aber jetzt im Frühjahr brachte meine Große sie von der weiterführenden Schule mit...
Von der Schule kann man sie leider vorsichtshalber nicht mehr zu Hause behalten....
Gruß Ursula

Beitrag von luziefer 02.09.08 - 17:20 Uhr

also bei uns in der kita sind die im mom auch!
mein arzt sagte 2-3 tropfen essig auf der kopfhaut reiben:-(
der gestank geht für uns schnell weg doch hält läuse fern;-)
mein sohn hat keine bekommen und das wo es über 2 wochen so ging;-)
versucht es mal!!!!!
lg luziefer