Genug trinken??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dine31 02.09.08 - 09:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Sohn ist jetzt 13 Monate alt und bekommt keine Milch mehr, d.h. nur noch "feste" Nahrung, also Brei und co.

Seit etwa 2 Wochen trinkt er - meiner Meinung nach - Unmengen, mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag und in der Nacht.

Er schreit alles zusammen, wenn er seine Wasserflasche nicht bekommt und im Moment muss ich fast alle 30 min die Windeln wechseln. Natürlich hat er jetzt auch schon Ausschlag wegen der immer feuchten Windel.....

Ist diese Trinkmenge normal????? Ich mach mir ein wenig Sorgen wegen Diabetis...... Wie ist das bei Euren Kiddis??

Schonmal vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte!

dine31

Beitrag von clautsches 02.09.08 - 10:39 Uhr

Ich persönlich finde das sehr viel und würde deshalb mit meinem Kind zum Arzt gehen.

Beitrag von goldlocke 02.09.08 - 12:44 Uhr

Hallo dine,

das klingt wie Diabetes. bei meiner Freundin war das genauso. windeln waren immer voll und er wollte auch ständig Wasser trinken. Diagnose: Diabetes. er war damals knapp 1 1/2 Jahr alt.

Am Anfang war es sehr anstrengend für die ganze Familie aber mittlerweile haben sie sich eingelebt und sich daran gewöhnt.

LG

Beitrag von marion2711 02.09.08 - 14:42 Uhr

Hallo,

wie Du selbst einigermaßen leicht feststellen kannst, ob Dein Sohn vielleicht Diabetes hat, ist, wenn Du mal seinen Urin riechst.
Wenn der wie Spargel riecht, könnte es Diabetes sein.
Ich hoffe das Beste für Dich!

LG

Marion mit Carina *19.07.07