Seit 7 Wochen Sommergrippe und Angst, Geburt durchzustehen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von helle 02.09.08 - 10:09 Uhr

Guten Morgen,

ich huste nun seit 7 Wochen und mir tut schon alles weh vom Husten. Meine Hebamme meinte, dass ich das wahrscheinlich gar nicht mehr losbekomme vor der Geburt, weil es sich so festgesetzt hat. Nun habe ich ständig Bauchschmerzen vom Husten und die Rippen tun mir auch schon weh. Aber am schlimmsten ist für mich die Vorstellung, eine Geburt mit diesem Husten und Schnupfen zu meistern, zumal ich ja weiss, was auf mich zukommt, es ist ja schon die 3. Geburt.

Ich denke deshalb schon an einen KS, wenn es bis zum Termin noch so schlimm sein sollte. Was meint Ihr dazu????

LG Helle

Beitrag von vite-vite 02.09.08 - 10:20 Uhr

Du hast doch noch 8 Wochen Zeit. Ich würde nochmal den Hausarzt aufsuchen. Vielleicht kann man ja doch irgendetwas machen, besonders wenn es sich schon so lange hinzieht.

Beitrag von tinalein83 02.09.08 - 10:23 Uhr

Hi!

Sprich auf jeden Fall mit deinem Fa und evtl noch mit dem Oberarzt der Klinik wo ihr entbinden wollt.
DIe Ärzte können ja mit entscheiden, ob du es überhaupt aushalten würdest mit so einem Infekt.
Du hast schon Recht, man braucht mega Kraft und Ausdauer für eine Geburt, nicht das es nachher im Not-Kaiserschnitt endet.

Vor allem musst du dich in Lage dazu fühlen. Und wenn du nun so erkältet bist...


Du wirst dich richtig entscheiden! Hauptsache ihr beide seid nach der entbinsugn wohl auf!!!!


Alles Liebe Christina
33.SSW