Tipp für echte Horrorfilm-Fans

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 10:12 Uhr

Hallo ihr Lieben #schein

ich möchte euch einen kleinen Tipp geben. Unten kam die Dikussion auf, dass Hostel 2 auf dem Index steht, genauso wie z.B. Braindead *schmacht* (verboten, nicht indiziert), High Tension, Tanz der Teufel (verboten, nicht indiziert), usw.!

Hier gibt es all diese Filme kostengünstig zu kaufen. Warum das geht? Ganz einfach, es ist ein Schop in Österreich und die haben andere Bestimmungen. Habe selbst dort schon öfters bestellt und kann nur Positives berichten. Versenden auch sehr schnell.

http://shop.dtm.at/

Möchte aber darauf hinweisen, dass der Besitz dieser Filme erlaubt ist, aber ihr solche Filme nicht in der Öffentlichkeit präsentieren oder sie weiter verkaufen dürft. Nur für private Zwecke.
Ich hoffe, ich konnte das halbwegs gut erklären.

PS: Ich bin wirklich Horrorfilmjunkie, also wer mal nicht weiß, was er sich für einen Film in der Videothek ausleihen soll, kann sich gerne an mich wenden, denn ich gebe gerne mit meinem Horrorfilm-Wissen an. *frechgrins*

Liebe Grüße
Franzi

Beitrag von violatorette 02.09.08 - 10:14 Uhr

Jap!
Ich hab Verwandte in Wien. Und die kaufen für mich immer die Filme. Oft bekommt man da auch die "härteren Versionen", die hier nicht zu bekommen sind...hehe

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 10:15 Uhr

Hihi...zum Glück! :-p

Beitrag von justagirl22 02.09.08 - 10:31 Uhr

Hi,

danke für den Tipp. Da wird sich mein Süßer freuen... der is nämlich en totaler Horrorfilm Junkie. :-p

LG

Beitrag von 5474902010 02.09.08 - 10:41 Uhr

#danke für den Tip!

Beitrag von sunny-jamaica 02.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo Franzi,

da nehm ich doch gleich mal Dein Angebot an: Gibt es Horrorfilme, die Du empfehlen kannst?

Was ich nicht so gern mag, ist dieser Stil von Saw etc. Welchen ich super fand ist "The Descent" (glaub schon, dass der so heißt - der mit den Frauen in der Höhle).

Mal sehen, ob Du mir da helfen kannst. ;-)

LG

#sonne

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 11:10 Uhr

Okay, dann mal los: *Ärmel hochkrempel* ....also, nochmal eine kleine Zwischenfrage,....dein Geschmack ist eher Psychohorror und nicht Splatter? ...ich werte dein Schweigen mal als "JA"...

Dann fang ich mal an:

1. Tipp "King of the Antz"

Sean Crawely(Chris McKenna) verdient sein Geld als Fassadenmaler, wodurch er eines Tages den Elektriker Duke kennenlernt. Dieser macht Sean mit dem Baumagnaten Ray Matthews (Daniel) bekannt. Ray beauftragt den jungen Sean den Buchhalter Eric zu beschatten. Dabei verliebt er sich in dessen attraktive Frau (Kari Wuhrer aus Eight Legged Freaks). Als ihm Ray eines abends 13'000 $ bietet, um Eric umzubringen, willigt Sean ein.

Die gesamte Inhaltsangabe aufklappen

Doch nachdem er die Tat vollstreckt ist (Tatwaffe: Kühlschrank), möchte Ray plötzlich nichts davon gewusst haben. Er habe das doch nicht im Ernst so gemeint. Er sei ja betrunken gewesen an diesem Abend. So wird Sean plötzlich von seinen Arbeitgeber verfolgt, die ihn verschwinden lassen wollen. Zuflucht findet er nur noch bei Erics Wittwe, die natürlich nicht weiss, wer ihren Mann getötet hat.


2. Tipp "Wrong Turn"

Für eine Gruppe junger Leute wird ein Ausflug in den Wäldern von West Virginia zum Horrortrip: Nach einer Autopanne machen sich Medizinstudent Chris (DESMOND HARRINGTON) und seine Schicksalsgenossen auf die Suche nach Hilfe. Ein falscher Weg führt sie zu einem bizarren Holzfällercamp. Was die jungen Leute dort entdecken, übertrifft ihre schlimmsten Alpträume. Sie geraten in die Hände von drei blutrünstigen Kreaturen, die ihre Opfer gnadenlos jagen. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt.

3. Tipp "High Tension" (Index)

Die beiden Studentinnen Alex und Marie wollen etwas ausspannen, sich mit Ruhe auf ihr Examen vorbereiten und nisten sich deswegen im einsam gelegenen Landhaus von Alex’ Eltern ein. Es dauert jedoch nicht lange, bis ein unbekannter Sadist in ihr Haus eindringt, der den Vater, die Mutter und sogar das kleine Brüderchen grausam abschlachtet, um Alex danach in einem Wrack von Lieferwagen zu verschleppen. Marie hat er dabei allerdings völlig übersehen und das verschont gebliebene Mädchen macht sich daran, die auch von ihr selbst begehrte Freundin wieder aus der Gewalt des Psychopathen zu befreien. Als der Killer an einer Tankstelle den Truck stoppt, gelingt es Marie, die verschlossene Wagentür mit Hilfe eines Messers zu öffnen und sich unbemerkt in das Gebäude zu flüchten. Alex bleibt angekettet im Lieferwagen zurück. Nachdem der Psychopath auch den Tankwart Jimmy mit einer Axt abgeschlachtet hat, setzt er seine Fahrt fort, anfänglich unwissend, dass Marie ihn nun mit einem Auto verfolgt. Im Verlauf der Verfolgungsjagd wird Marie vom Truck des Killers gerammt und ihr Wagen überschlägt sich. Es gelingt ihr, sich in ein nahegelegenes Gewächshaus zu flüchten, in dem es zum Showdown zwischen ihr und dem vermeintlichen Mörder kommt.

4. Tipp "Motel"

David und Amy Fox bleiben mit einer Autopanne in einer verlassenen Gegend liegen und beschließen, die Nacht in einem nahegelegenen Motel zu verbringen. Die Stimmung zwischen den beiden ist seit dem Unfalltod ihres Sohnes sehr eisig – sie stehen kurz vor der Scheidung.

Das Motelzimmer erweist sich als äußerst schäbig und zudem kommen merkwürdige Klopfgeräusche aus dem Nachbarzimmer. Auf Nachfrage beim Manager halten sich allerdings keine weiteren Gäste im Motel auf. Als David eine der herumliegenden Videokassetten in den Rekorder einlegt, sehen die beiden einen Film, in dem mehrere Menschen auf brutalste Weise abgeschlachtet werden. Zu ihrem Entsetzen müssen David und Amy erkennen, dass die Handlung in genau demselben Zimmer stattfindet, in dem sie sich gerade befinden. Sie versuchen zu entkommen, aber der Motelmanager und seine Gehilfen, die sich als die Täter entpuppen, sind ihnen bereits auf den Fersen.

Durch ein unterirdisches Tunnelsystem können sie aus dem Zimmer fliehen und gelangen in das Büro des Managers, wo sie die Monitore entdecken, die sie bei jedem ihrer Schritte verfolgen. Es gelingt ihnen, einen Notruf abzusetzen, jedoch wird der herbeigerufene Polizist von den Killern ermordet. David wird (scheinbar) ebenfalls erstochen. Schließlich gelingt es Amy in einem verzweifelten Kampf, die beiden Killer und auch den Manager zu töten. Sie ruft erneut die Polizei, während David wieder zu sich kommt.

5. Tipp "The last Haus on the left"

Auf dem Weg zu einem Rockkonzert, durchstreifen die beiden Teenager Marie und Phyllis die Stadt New York.

In ihrer grenzenlosen Naivität folgen die jungen Frauen einem jungen Mann in dessen Wohnung - und geraten dadurch in die Fänge einer skrupellosen Gangsterbande, welche sich aus kurz zuvor ausgebrochenen Kriminellen zusammensetzt.

Die Schwerverbrecher fesseln, foltern und demütigen die jungen Frauen aus purer Lust an der Freude. Mit grenzenlosem Sadismus werden die Frauen erniedrigt und ihrer Menschenwürde beraubt.

Die eiskalten Sträflinge ahnen noch nicht, das Sie ihre Opfer nur um wenige Stunden überleben werden - denn ihre fürchterlichen Taten werden nicht ungesühnt bleiben.

6. Tipp "The Hills have Eyes - Hügel der blutigen Augen"

Die Familie Carter reist mit ihrem Wohnwagen durch die USA. Am Tag als Ethel und Bob (die Eltern von Lynn, Brenda und Bobby) ihren Hochzeitstag feiern, fahren sie durch die Wüste New Mexikos mit dem Ziel San Diego, Kalifornien. Mit auf der Reise sind Doug, der Mann von Lynn, die Tochter des Paares, der Sohn Bobby und die zwei Deutschen Schäferhunde Beauty und Beast. Als sie an einer Tankstelle fernab jeglicher Zivilisation tanken, empfiehlt ihnen der Tankwart eine Abkürzung, um Zeit zu sparen. Während des Tankens wird Bobbys roter Kapuzenpullover gestohlen und Bob entscheidet, die Abkürzung zu nehmen.

Im nun zu durchquerenden und verlassenen Wüstengebiet leben jedoch Bergarbeiter, deren Körper durch die atomaren Tests der US-Regierung in der 1950ern in diesem Gebiet entstellt sind. Die Bergleute versteckten sich damals in den Minen. Wütend über das zerstörte Land, schlossen sie einen Pakt mit dem Tankstellenbesitzer, der ahnungslosen Opfern die angebliche Abkürzung zeigt. Die Mutanten überfallen ihre Opfer und fressen sie, im Gegenzug erhält der Tankwart die Besitztümer der Opfer.



....ich könnte ewig so weitermachen! ;-) Ich hoffe, es ist etwas für dich dabei!

LG

Beitrag von sunny-jamaica 02.09.08 - 11:38 Uhr

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Zwei kenn ich schon, aber die anderen werd ich mir mal zu Gemüte führen. ;-)

LG

#sonne

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 11:39 Uhr

Darf ich raten? The "Hills have Eyes" und "Wrong Turn" kennst du schon :-p

Beitrag von sunny-jamaica 02.09.08 - 11:46 Uhr

Das war aber auch einfach :-p

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 11:50 Uhr

Allerdings #huepf

Beitrag von darkmoon66 02.09.08 - 11:25 Uhr

Da gibt es ja auch nur die Kinofassung und die ist gekürzt #schmoll

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 11:31 Uhr

Du meinst sicher Hostel 2? Na ja, du musst etwas genauer suchen....ich habe es so gemacht: Habe mir die englische DVD gekauft und die ist ungekürzt....

So toll fand ich Hostel 2 ungekürzt nicht....man sieht nur ein bisschen mehr davon, wie die Frau an dem Haken hängt und "ausblutet"...


Hier siehst du die geschnittenen Stellen:

http://www.dvd-forum.at/125/schnittbericht_detail.htm

Beitrag von darkmoon66 02.09.08 - 12:27 Uhr

stimmt die englische #aha kann ma ja bestimmt auch die deutsche Sprache einstellen,oder?

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 12:45 Uhr

Nein...nur mit englischer Sprache....dann hat es gleich noch einen Lerneffekt....Lustig ist allerdings in dern engl. Version, dass jedes 5. Wort "F**K ist....*grins*

Beitrag von darkmoon66 02.09.08 - 12:48 Uhr

naja dann eben englisch lernen.

Dank Dir für den Tipp (weiß ja worum es in dem Film geht dann klappt das auch mit englisch)

Beitrag von __sunrise__ 02.09.08 - 19:40 Uhr



Huhuu Franzi,

Mein Freund &Ich lieben auch Horrorfilme jeglicher Art,aber
besonders haben es uns die Saw-Filme angetan.
Haben auch schon so einig Filme gesehen,aber wenn Du uns trotzdem etwas empfehlen könntest von diesen "Underground"-Sachen..!Waren in letzter Zeit eher enttäuscht von den Über-18-Filmen in unserer Videothek.

Lg
sunrise

Beitrag von flamboyant 02.09.08 - 21:18 Uhr

Okay, dann fange ich mal an:

1. Tipp "Braindead" (Horrorkomödie von Peter Jackson)

1957 entdeckt ein Zoologe auf einer Sumatra vorgelagerten Insel namens Skull Island (dt. „Totenkopfinsel“) eine neue Spezies, eine Kreuzung aus Affe und Ratte. Dieses Tier findet sich bald darauf im Zoo einer Stadt in Neuseeland wieder. In der gleichen Stadt lebt auch Lionel Cosgrove, ein eher zart besaitetes Muttersöhnchen, der sich in die hübsche Paquita verliebt hat. Lionels eifersüchtige Mutter versucht jedoch, die aufkeimende Beziehung zu untergraben, steigt dem Pärchen bei einem Ausflug in den Tierpark hinterher und wird dabei von dem äußerst aggressiven „Rattenaffen“ gebissen.

Es dauert nicht lange, bis Lionels Mutter das Zeitliche segnet – allerdings nur vermeintlich. Sie hat sich nämlich in einen Zombie verwandelt, fällt jetzt über Nachbarn, Freunde, Krankenschwestern und selbst Haustiere her und trägt somit das schreckliche Virus unter die Menschheit. Lionel unternimmt einen tapferen Versuch, die schnell wachsende Zahl der Infizierten im Keller des Anwesens unter Verschluss zu halten, doch der Erfolg bleibt trotz gemeinsam eingenommener Mahlzeiten und liebevoller Nachwuchspflege auf dem Spielplatz aus. Während sein gieriger Onkel im Hause Cosgrove eine wilde Party feiert, vertraut sich Lionel schließlich Paquita an. Schweren Herzens entscheiden sie, die Zombies durch Giftinjektionen unschädlich zu machen. Das Gift entpuppt sich jedoch als starkes Aufputschmittel, durch das die Untoten sogar noch aggressiver werden, aus dem Keller ausbrechen und über die Partygesellschaft herfallen. Als dann auch noch Paquita von der Zombie-Horde ernsthaft bedroht wird, wird es Lionel endgültig zu bunt. Einen alten Rasenmäher vor die Brust geschnallt, wandert er durch die Meute und richtet dabei ein Blutbad an, das seinesgleichen sucht. Damit ist die Arbeit allerdings noch nicht getan: Lionels Mutter ist zu einer monströsen Gestalt mutiert, die das Paar angreift und am Ende – mit der finsteren Wahrheit über das Dahinscheiden von Lionels Vater konfrontiert – nur mit Mühe und Not von Lionel bezwungen werden kann.


2. "The Dentist"

Der Besuch beim Zahnarzt, den sich Gore-Spezialist Brian Yuzna (Society

Society
Splatter-Horror-Satire, USA 1989
Billy Warlock, Charles Lucia, Devin...

) als Aufhänger für seinen äußerst blutigen Thriller-Reißer „The Dentist“ ausgewählt hat, dürfte mit seinen ekelhaften Bohrgeräuschen und seiner verstörend-süßlich riechenden Sterilität sogar beide Ängste gleichermaßen bedienen.

Der narzisstische Zahnarzt Dr. Alan Feinstone (Corbin Bernsen, Kiss, Kiss, Bang, Bang

Kiss Kiss, Bang Bang
Action-Komödie, USA 2005
Deanna Dozier, Judie Aronson, Kathy...

) führt einen aussichtlosen Kampf gegen die Verrottung der Welt, was ihn stets am Rande eines Nervenzusammenbruchs wandeln lässt. Als die Steuerbehörde anfängt, gegen ihn zu ermitteln, und er entdeckt, dass seine hübsche Frau Brooke (Linda Hoffman, „The Dentist 2“) es hemmungslos mit dem Pool-Jungen Matt (Michael Stadvec) treibt, dreht er endgültig durch. Aber ein Rodweiler, seine Frau und ihr Liebhaber sind nur die ersten Opfer des Dr. Feinstone: Im Wartezimmer warten noch das Model April (Christa Sauls) mit ihrem Manager Steve Landers (Mark Ruffalo, 30 ueber Nacht, Wo die Liebe hinfaellt), die besorgte Mutter Mrs. Saunders (Joanne Baron, Der Prinz und ich) mit ihrem kleinen Jody (Brian McLaughlin) und Sarah (Virginya Keehne), der endlich ihre Zahnklammer herausgenommen werden soll…


3. "The Re-Animator"

Der junge, sehr verschlossene Medizinstudent Herbert West hat in der Schweiz ein neuartiges Serum geschaffen, das totes Gewebe wieder zum Leben erwecken kann. Nach einem Zwischenfall flieht der auf dem Gebiet der Gehirnmedizin bewanderte West mit einem Stipendium an die Miskatonic Universitätsklinik in die Vereinigten Staaten. Dort nistet er sich als Untermieter bei dem Medizinstudenten Dan Cain ein, der eine geheime Liebschaft zur Tochter des Dekans pflegt. Im Keller von Cains Wohnung richtet sich der hinzugezogene Kommilitone ein provisorisches Laboratorium ein, um seine Forschungen im Geheimen weiter betreiben zu können.

West, der bei einem angesehenen Chirurgen in der Schweiz studierte, und als hoffnungsvolles Talent gilt, macht sich gleich beim alteingesessenen Gehirnspezialisten Dr. Hill unbeliebt, als er dessen veraltete Methoden in Frage stellt und ihn des Diebstahls von Forschungsarbeiten bezichtigt. Der eigenbrötlerische Untermieter ist auch Cains Freundin Megan sofort unsympathisch, die sich nach ein paar Tagen in ihrer Meinung bestärkt fühlt, als sie ihre vermisste Hauskatze in Wests Kühlschrank findet.

Noch in der gleichen Nacht wird Cain Zeuge, wie West, der zuvor dem verendeten Tier eine leuchtendgrüne Flüssigkeit ins Gehirn injizierte, die besagte Katze zu neuem Leben erweckt. Doch unglücklicherweise ist sein Proband extrem aggressiv und angriffslustig, so dass die beiden Männer gezwungen sind das Tier erneut zu töten. Anschließend berichtet West seinem erstaunten Mitbewohner von seinen geheimen Forschungen und bittet ihn, ihn bei seinem triumphalen „Sieg über den Gehirntod“ zu unterstützen. Doch Cain bleibt skeptisch, so dass West die übel zugerichtete Katze erneut mit Hilfe seines Serums reanimiert. In diesem Augenblick betritt die schockierte Megan den Raum, sie wird so unfreiwillig Augenzeugin der Reanimation tierischer Zellen.

Der missgünstige und eifersüchtige Professor Dr. Hill, der insgeheim Gefühle für die Tochter des Dekans hegt, manipuliert den Dekan mittels seiner hypnotischen Fähigkeiten, so dass West und Cain von der Fakultät verwiesen werden. In ihrem Ehrgefühl gekränkt, beschließen die beiden Männer Wests Experimente in Eigenregie auf verstorbene Menschen auszuweiten, dabei gehen die beiden Männer zunehmend rücksichtsloser vor. Sie beleben sogar den zuvor äußerst brutal getöteten Dekan Halsey wieder. Entgegen ihrer Annahme sind ihre wiederbelebten, klinisch toten Testpersonen jedoch mordlustige Bestien, die umso instinktiver werden, je länger sie unter den Toten weilten.

4. "The Cube"

Sieben Leute, die einander nicht kennen, erwachen inmitten eines aus einer Ansammlung von Würfeln, die zum Teil Fallen beinhalten, gebildeten Gebäudes. Sie wissen nicht, wie sie dorthin gekommen sind. Um hinauszukommen, müssen sie zusammenarbeiten, geraten aber auf Grund der Ausnahmesituation, in der sie sich befinden, bald in zwischenmenschliche Konflikte.

und noch:

The Texas Chainsaw Massacre (das Original von 1977 - kult)

Der Kannibale von Rotheburg (Filmfestspiele - still erzählt, aber die "Schlachtung" ist sehr grausam dargestellt)

Garden of Love (von Olaf Ittenbach - dt. Trasch-Horror-Regisseur; Bela B. von den Ärzten spielt hier mit)

Hatchet (na ja, kann man sehen....muss man nicht gesehen haben)

Die Gesichter des Todes (Teil 1, ungeschnitten, gibt es nur auf VHS Linktipp: http://shakkarek.tripod.com/faces1-allfakes.htm#00 )

Eaten Alive (vorsicht, es gibt mehrere Filme mit dem Titel)

Zombie 1

Dawn of the Dead

Land of the Dead

...usw.

Ich glaube, dass reicht erstmal zum Stöbern! :-p

Beitrag von __sunrise__ 02.09.08 - 22:15 Uhr



Haallo..

Suuper..Dankeschön für die Mühe.. vier Filmchen kennen wa schon :
-The Cube (geiler Film)
-Kannibale (äahrgh..noch nie sowas ekeliges gesehen)
-Dawn of the Dead (Genial..genauso wie 28days/weeks later)
uund Texas Chainsaw Massacre( muss man gesehen haben).
Die anderen hab ich mir notiert..Hatchet wollte ich letztes Mal schon ausleihen,haben uns aber für was anderes entschieden. Mir fällt der Name von dem Film nicht mehr ein..der Film war sowas von schlecht..haben uns richtig geärgert:
Es ging um ein junges Ehepaar,die in einen neuen Ort gezogen sind, da der Ehemann einen Job dort bekommen hat. Die neue Nachbarschaft wirkt sehr einsam und verlassen. Gegenüber wohnt ein alleinstehender Mann, der das Ehepaar mit Pralinen etc. vergiften will.
Selbst bei Google find ich nix:(!

Beitrag von flamboyant 03.09.08 - 10:35 Uhr

Deine Beschreibung sagt mir leider auch nichts.

Klingt ja schon mal ganz lustig, dass der Nachbar das Paar mit Pralinen vergiften will. *grins*
Da bekomme ich gleich Angst vor unserer Nachbarin, denn die backt uns zu Weihnachten immer lecker Plätzchen! #schock #freu


Ich liebe auch teilweise diese alten Slasher-Kult-Trash-Horrorfilme (Ich hoffe, dass ist die einigermaßen richtige Beschreibung dafür), z.b. Freitag der 13., Nightmare on Elmstreet, Poltergeist....klar, es sind nicht wirklich "Schocker", aber kultig und unterhaltsam allemal.

Lustig ist auch die "Sleepaway Camp"-Reihe.

Inhalt Teil 1:
In einem amerikanischen Feriencamp muß eine junge Frau erleben, wie ihr Vater und ihr Bruder einen schrecklichen Unfall erleiden. Acht Jahre später kommt sie aus Zufall an den Ort des Grauens zurück, und plötzlich ereignet sich eine Serie von Morden, der die Kinder des Camps zum Opfer fallen....

Dass lustige an der Reihe ist, dass die Frau (die Mörderin) irgendwie Mann und Frau ist. Na ja, sie hat einen "Schniedelwutz" *lol*.

LG

Beitrag von flamboyant 03.09.08 - 10:36 Uhr

Das letzte "das" natürlich nur mit "s" und nicht mit "ss"! #klatsch #schein