ich möchte das er tee trinkt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mel230877 02.09.08 - 10:15 Uhr

Hallo und guten morgen!

Mein Sohn (9Mon) trinkt nur Apfelschorle.
Ich habe im von Anfang an Tee angeboten, den hat er aber nie getrunken. Immer nur ein zwei Schlückchen, mehr nicht. Habe dann einfach mal Schorle gegeben und das hat er natürlich getrunken(Ist ja auch schön süß)
Ich gebe zu das ich da einen Fehler gemacht habe.Ich hätte gar nicht mit Schorle anfangen sollen.
Wie bekomme Ich es hin das er Tee oder Wasser trinkt.
Anbieten tue ich es immer, aber er trinkt nicht. Soll Ich einfach mal stark sein und zwei Tage ihm nur Tee geben?

Gruß Mel

Beitrag von muehlie 02.09.08 - 10:25 Uhr

Hallo Mel,

ich denke nicht, dass du einen Fehler gemacht hast. Zwar heißt es überall immer, man soll Kinder gar nicht erst an den süßen Geschmack gewöhnen, aber das ist meiner Meinung nach eigentlich Humbug: Kinder kommen bereits mit einer Vorliebe für Süßes auf die Welt. Muttermilch schmeckt (und klebt) schließlich auch wie eingedicktes Zuckerwasser.

Ich habe meinem Sohn damals den Tee schmackhaft gemacht, indem ich ein bisschen Traubenzucker reingerührt habe. Die Menge habe ich dann nach und nach reduziert, bis er den Tee auch so getrunken hat.
Irgendwann hatten wir dann eine Phase, in der er überhaupt nichts mehr so richtig trinken wollte. Da bekam ich auch keine Saftschorle in ihn hinein. Ich habe dann angefangen, ihm Tee + Saft + Wasser (zu gleichen Teilen) anzubieten. Das nahm er an.
Mittlerweile trinkt er auch Wasser. Darauf ist er beim Spielen im Planschbecken und unter der Dusche gekommen. Braucht eben bei manchen Kindern ein bisschen Zeit.

LG
Claudia

Beitrag von knuffel84 02.09.08 - 10:26 Uhr

Hallo,

hätte ich die Wahl, würde ich natürlich auch das süße vorziehen ;-)

Versuch doch mal von Tag zu Tag immer weniger Apfelsaft ins Wasser zu mischen! Vielleicht klappt es ja!

Lg

Beitrag von smile1978 02.09.08 - 10:34 Uhr

hallo,

ich denke du kannst deinen kleinen nicht dazu zwingen tee zutrinken.

meiner hat am anfang alles abgelehnt. er hat weder tee noch wasser getrunken. irgendwann habe ich ihm dann stark verdünnten apfelsaft gegeben und das hat er getrunken.
mir war er es lieber, das er überhaupt etwas trinkt und da ich es selber gemischt habe, wußte ich das viel mehr wasser enthalten ist.

vor ein paar wochen habe ich nur wasser nachgefüllt und er hat es getrunken. nun trinkt er nur noch wasser.

ich würde es einfach verdünnen.

lg
sandra

Beitrag von mel230877 02.09.08 - 10:42 Uhr

Danke für eure Antworten.
Verdünnt habe Ich auch schon. Ich werde es einfach weiterhin versuchen.
Das Ich nicht möchte das er Schorle trinkt liegt daran das Ich Propylaxehelferin bin. Und Ich sehe jeden Tag bei kleinen Kindern was das verursachen kann. Ich kenne und sehe die folgen. Ab und zu etwas süßes ist OK, aber es sollte kein Dauergetränk sein.

Danke nochmal
Gruß Mel

Beitrag von berry26 02.09.08 - 13:58 Uhr

Hi Mel,

das Kinder mit schlechten Zähnen zu kämpfen haben liegt doch nicht an der Saftschorle. Es liegt am Dauernuckeln, zu wenig Zähneputzen, Veranlagung und zuviel Süßigkeiten oder zu süßen Getränken. Jonas trinkt auch fast nur Saftschorle allerdings misch ich die selber und es ist noch nicht mal ein Viertel Saft drin. Wichtig ist nur das du das ganze nicht aus der Flasche gibst sondern aus einem Trinklernbecher.

Mach dich mal nicht verrückt oder ist dein Kind von der Veranlagung her, sehr gefährdet?

LG

Judith