Standesamt im Dezember

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von pelee78 02.09.08 - 11:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Wollten eigentlich nächstes Jahr heiraten. Jetzt ist uns aber ganz kurzfristig ein kleiner Bauchzwerg "dazwischen" gekommen, der im April zur Welt kommen soll. Jetzt finden wir es schöner noch vorher zu heiraten, wo der Bauch noch nicht allzu groß ist. Eine kirchliche Hochzeit wäre wahrscheinlich nicht mehr planbar in der kurzen Zeit, deshalb möchten wir diese nächstes Jahr mit der Taufe zusammen machen. Und dieses Jahr im Dezember die standesamtliche Trauung. Wie ist Eure Meinung hierzu? Wie und wann lädt man denn zur Standesamtlichen ein???? LG

Beitrag von anyca 02.09.08 - 11:20 Uhr

Klar, macht das so. Mein Bruder hat letztes Jahr im Januar standesamtlich geheiratet, Baby kam im Juni, kirchliche Hochzeit war im September.

Wenn ihr noch groß feiert, dann würde ich zum Standesamt nur die Trauzeugen und die engste Familie einladen. Denen sagst Du das Datum dann halt, sobald es feststeht.

Beitrag von alinasmama2005 02.09.08 - 11:37 Uhr

Sei mir nicht böse, aber ich finds albern unbedingt vor der Geburt noch heiraten zu müssen. Wartet doch bis nächstes Jahr und dann macht ihr die standesamtliche und kirchliche Hochzeit und die Taufe in einem Abwasch.

Das Baby kann auch ohne Hochzeit den Nachnamen deines zukünftigen Mannes haben und die Vaterschaft kann man auch schon vorher anerkennen, das geht schnell und kostet nichts. Das geteilte Sorgerecht hat dein Zukünftiger mit der Heirat automatisch.

LG Kristin

Beitrag von anyca 02.09.08 - 12:47 Uhr

Den ganzen Terz mit Vaterschaftsanerkennung etc. hatten mein Bruder und meine Schwägerin beim ersten Kind schon durch, beim zweiten haben sie dann doch lieber noch während der Schwangerschaft standesamtlich geheiratet. Wenn man eh heiraten will, was ist albern daran, das bald zu tun?

Wir haben auch standesamtliche und kirchliche Hochzeit etwas auseinander gehabt, und da war ich noch nicht schwanger.

Beitrag von tonia78 02.09.08 - 23:57 Uhr

Hallo,

also bei uns war es auch so, wir haben letztes Jahr im Dezember geheiratet, ich war allerdings Hochschwanger, ET war im Januar dieses Jahr.

Und kirchlich und Taufe machen wir am 27.09.

Mir war das gedöns mit den Papieren auch zu doof und wir wollten alles vorher geregelt haben.

Würde es immer wieder so machen.

Wir haben standesamtlich nur die enge Familie und Trauzeugen eingeladen, hab die Einladung 2 Wochen vorher verteilt, da alle schon bescheid wußten.Wir haben Samstags geheiratet, kostet zwar extra, aber so mußt keiner Urlaub wegen uns nehmen.

Liebe Grüße
Antonia#sonne

Beitrag von missmind 03.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo,

bei mir war es letztes Jahr genauso. Unsere Maus kam diesen März zur Welt und wir haben noch am 07.12.07 geheiratet...standesamtlich. Wollten es eigentlich auch zusammen mit der Taufe machen, also kirchlich heiraten. Aber wir haben uns umentschieden...... Die Taufe der kleinen Maus war am 26.07.08. Sie sollte ihr eigenes Fest haben! Wir heiraten nun am 30.05.09 kirchlich.....bin froh dass ich es noch vor mir habe....wie aufregend!!!

Also macht das ruhig so!

LG Susan