mündlice Gerichtsverhandlung...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kinderwunsch1211 02.09.08 - 11:11 Uhr

Hallo,

wenn der Gegner einen Termin zur mündichen Verhandlung fordert, kommt es dann auch in der Regel dazu oder entscheidet das das Gericht? Muss man dabei sein oder reicht es, wenn nur der Anwalt daran teil nimmt?

Danke, Tina

Beitrag von jacky 02.09.08 - 11:22 Uhr

Um was für eine Sache handelt es sich? Bis auf wenige Ausnahmen ist die mündliche Verhandlung vorgeschrieben. Teilnehmen musst du immer dann, wenn du persönlich durch das Gericht geladen wirst. Ansonsten kann ein Anwalt für dich auftreten. Sofern du Zeuge bist, musst du natürlich ohnehin kommen.

Beitrag von parzifal 02.09.08 - 11:24 Uhr

Mehr Sachverhalt wäre angebracht um konkreter antworten zu können.

Es ist unproduktiv jetzt alle möglichen Fälle und Gerichtszweige durchzuspielen wenn man nicht weiß um was es konkret geht.

Prinzipiell kommt es zu einer mündlichen Verhandlung, wenn eine Partei darauf besteht.
Nur wenn das persönliche Erscheinen angeordnet ist, muss man persönlich erscheinen (wobei es auch hierzu Ausnahmen gibt)

Beitrag von maeuschen06 02.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo,

eine mündliche Verhandlung ist der Regelfall, ohne wird nur in den seltensten Fällen entschieden. Gerade wenn einer eine mündliche Verhandlung will, wird es die geben.

Worum geht es und warum willst du nicht hin? Um beurteilen zu können, ob du hingehen musst, muss man schon mehr wissen.

lg