Kinderwagen I´coo Targo City - Erfahrungen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nannie0102 02.09.08 - 11:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich dachte ich bin hier richtiger als in Baby-Vorbereitung, weil ich Erfahrungsberichte brauche.

Und zwar haben wir uns in den Kinderwagen I´coo Targo City verliebt.

Leider habe ich kaum jemanden, der schon Erfahrungen mit der Marke gemacht hat.

Vielleicht ist ja eine von euch dabei und bereit mir seine Erfahrungen mitzuteilen.

Danke im Voraus.

liebe Grüße

Beitrag von deekay2110 02.09.08 - 11:37 Uhr

Huhu,

wir haben diesen Kinderwagen und sind eigentlich recht zufrieden.#schein

Er lässt sich schnell umbauen ist leicht und lässt sich ganz gut fahren.

Was mir nicht so gut gefällt, ist dass die Wanne und später der Buggyaufsatz nur an 2 Punkten befestigt ist und das Ganze nicht so stabil wirkt.

Der 2 Punkt, der mir nicht gefällt sind die Vorderradbefestigungen, die könnten auch etwas stabiler sein.

Klasse an dem Wagen ist, dass die Wanne in beide Richtungen gefahren werden kann ebenso der Buggyausatz (diesen kann man auch noch in mehrere Kipppositionen bringen).

Unser Wagen ist noch top in Ordnung, also stimmt die Verabreitung nur für mein Auge nicht;-)!

LG Diana+Zoe#blume

Beitrag von nannie0102 02.09.08 - 11:53 Uhr

hi Diana,

vielen Dank für deine Antwort.

Wir haben ihn uns zwar vor Ort schon angeschaut, allerdings haben wir bei der Besichtigung das Personal echt auf den Prüfstand gebracht, da wir gerne sehen wollte, wie der umgebaut ausschaut.

Allerdings haben 2 Damen ca. 20 minuten dran rumgefummelt und somit unseren weiteren Zeitplan etwas durcheinandergebracht :-p

Das was wir gesehen haben, gefiel uns sehr, nur ist er ja auch sehr leicht und als theoretisch pesimistisch veranlagte Mutti stehe ich noch mit Zweifel an der Stabiliät gegenüber ;-)

Bei unserem ersten kinf haben wir erst einen no-name Kinderwagen und danach einen Buggy gekauft, dieses wollte ich nun umgehen und habe mich direkt auf diese Kombiwagen versteift, denn er muss viel mit sich bringen.

Ich finde es schon sehr schwierig, zumal wir ja auch nicht mal eben über 100 Euro reden :-p

Liebe Grüße


Beitrag von deekay2110 02.09.08 - 12:10 Uhr

Klar, wenn man ihn dass erste mal umbaut, muss man etwas mehr Zeit einplanen.
Aber wenn man ein bisschen Geschick mitbringt und die Anleitung als Hilfe nimmt, geht dass schon recht flott.

Wenn Du später nur das Oberteil auf das Unterteil setzt, bist Du in 2 Sekunden fertig.

Der Wagen lässt sich auch super alleine ins Auto packen, da er wirklich leicht ist und sich gut zusammen klappen lässt.

Wir haben den Wagen auch schon umgebaut also Zoe 5 Monate alt war, da man ihn als Buggy in eine Art Babyschalen- Position bringen kann.
Zoe konnte so mehr sehen und war zufriedener.

Beitrag von nannie0102 02.09.08 - 12:36 Uhr

Genauso wollte ich es dann auch handhaben, sobald der Kleine "sitzen" kann, ab in Buggy rein. So haben wir es mit Chiara auch gemacht. Finde die Buggyvariante noch einfacher, als so nen klobigen Kinderwagen.

Wir wollen diese Woche nochmal los und uns noch ein paar andere anschauen. Der Wagen soll ja nicht nur für 5 Monaten dienen, sondern durchaus 2 1/2 Jahre oder mehr.

Hmmm... mal schauen. Aber ich denke schon, dass er es werden wird, er hat mir bislang vom Optischen und Handhaberischen her doch schon begeistert.

Ich denke es kommt auch darauf an, was man mit so nem Wagen alles machen möchte. Für uns soll er für einfache Spazierfahrten sein. Kein Wald, Wiesen und Talgefährt :-D


Liebe Grüße

Beitrag von mausi_ 02.09.08 - 12:09 Uhr

hallo


also ich würde nie wieder icoo nehm geschweige den nen hauck produkt da hauck icoo übernomm hatte.

ich hatte mir nen icoo kinderwagen gekauft in deuthschland anfang 2004 , ich hab insgesamt 3 ma das gestellt austauschen müssen und noch immer wars defekt und was kam am ende raus, unfreundlich, der wagen kam defekt wieder zurück musst dann sogar zoll zahlen, der babyladen hat sich auch ent eingesetzt, nen einschreiben wurde unmöglich beantwortet, da wir unser geld zurck wollten...der wagen war zu 90%in reperatur bei denen, mussten uns nen neuen 2. wagen kaufen für die zeit wo er net da war...schlussenldich haben wir uns entscheiden ihn nach der letzten reperatur zu verkaufen, gerichtlich vorgehen wollten wir, aber diese lange weg bis dahin wäre nerven aufreibend und das wollten wir dann doch nicht.
sind ja schon fast 2 ma im monat auf deutschalnd in den laden weil was mit dem wagen war...

ich empfehl niemanden icoo oder hauck...
ich weis das viele probleme damit haben...durch anchfragen anderer eltern und dem babyladen...


überleg es dir gut , klar nicht jeder wagen muss so sachen haben aber trotzdem... nur nen hinweis von mir da ich dein beitrag gesehn hab...


liebe grüsse mausi_

Beitrag von nannie0102 02.09.08 - 12:40 Uhr

Hi mausi,

vielen Dank für deine Antwort.

War natürlich sehr erschrocken, aber natürlich wird es keinen ultimativen Kinderwagen ohne jegliche Mängelgeben.

Allerdings hatten wir auch schon Hauck-Buggy und ich habe ihn 2 Jahre ohne Probs fahren können und war super zufrieden.

Ich denke bei euch ist es ja nun auch schon 4 Jahre her und bis dahin sollte sich ja auch bei Hauck und Co schon einiges geändert haben!


Vielleicht hattet ihr einfach nur ein "Sonntagsmodel". Wobei ich den Service den ihr hattet, echt übelst Unverschämt finde.

Liebe Grüße

Beitrag von mausi_ 02.09.08 - 13:09 Uhr

hallo

ja ich hatte 2 verscheidene modelle , wo jeweils das gestelle ausgetaucht wurde... ich war sonst mit dem wagen zureiden hab ich ungern getrennt von ihm, das problem waren die räder udn die bremse, entweder blieb man ruckartig stehn da es blockirte oder halt die ganze zeit am schleifen... am anfang hatten wir 2 ma nen 3 rädrigen dann haben wir gedacht wir nehmen den 4 rädrigen wo die räder sich vorn auch bissl bewegen aber bei dem waren es dann andere sahcen... die räder vorn amchten probleme , die haben sachen repproiert die nie defekt waren wie beim letzten ma die vorderräder die dann schlussendlich nicht mehr so schmwenkbar waren... war sehr enttäscuht da ich sehr viel geld ausgegeben ahtte für den wagen und ich was anderes wollte ausser quiny, hartan usw... naja schlussendlich hat mein ex mann nen maxi cosi speedy gekauft im ausverkauf vom baabyladen und ich mir den quinny formular cameleon grün kaum gebraucht und total günstig...

ich würd nie wieder nen wagen kaufen von dem ich die firma nicht kenne oder noch nie was gehört hab...

ich werd meinen quinny behalten auch fürs 2. kind, sofern er das alles noch mitmacht...hab auch nen buggy von chicco mit dem war immer alles i.o.

hatte auch schon nen buggy von ner firma die ich net weiter kenn und auch probleme und es hat monate gedauert bis wir ihn wieder bekomm hatten...war furchtbar..ich versteh sowas nicht...