eben gespräch gehabt (s.u. übertreib ich)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tinka85 02.09.08 - 11:29 Uhr

eben war die leiterin der kiga-gruppe und die pädagogin da um mal über alles mögliche zu reden.


die pädagogin hat sich von selsbt dafür entschuldigt wie das heut morgen mit dem bürstenkommentar war. hat aber auch versucht es zu erklären. es gibt mütter die man gerne sieht und mit denen man gerne in engeren kontakt treten möchte. nun ist es aber auch immer ne blöde situation wenn die kinder abgegeben werden und alle da stehen und nur hallo sagen und danach nichhs mehr. da sagt man erstmal ohne nachzudenken irgendwas und im nachhinein denkt man sich auch das es mist war. aber einfach um in kontakt zu gehen erstmal irgendwas sagen.

und sie versteht das ich unsicher bin und es toll finden das ich alles hinterfrage. sie sieht aber keinen grund für meine unsicherheit denn ich bin eine der superwenigen müttern in dem kiga (35 kinder sind dort) die eine sowas von tolle und positive bindung zum kind haben und es gibt rein garnichts zu beanstanden. heut hat sie sogar gelacht und meinte das sie es auch selten sehen das julian regelmäßig mit neuen klamotten in den kiga kommt. und julian hat einfach eine gesunde grundeinstellung die vielen kindern hier fehlt. ( sozial schwache gegend, aber ich habe damals so schnell ne wohnung gefunden also musste ich die nehmen hier)

und dabei sind es hier üebrwiegend eltern ab 30 aufwärts...so läuft es auch mit anderen dingen. zb soll ich die einzige sein die ihr kind mit helm losschickt auf dem rad oder eine der wenigen die ihr kind mit aller ruhe behandeln. viele keifen ständig oder verlieren oft die nerven usw

naja alles in allem sind sie mehr als zufrieden mit mir und alles is super. sie finden mich mehr als nett und wollen daher auch gern engeren kontakt

man nu bin ich aber erleichtert =)

danke für eure tröstenden worte im posting weiter unten

Beitrag von thea21 02.09.08 - 12:45 Uhr

Hallo,

ich find´s schön für dich, dass du deine Unsicherheiten nun getrost vergessen kannst.

Allerdings fänd ich es egal ob eine Erzieherin meines Kindes engeren Kontakt zu mir wünscht, weil sie mich mag...

Gleiches gilt allerdings für´s Gegenteil.

Beitrag von brautjungfer 02.09.08 - 14:09 Uhr

warum ist denn die Leiterin mit der Erzieherin zu dir nach Hause gekommen? hab ich noch nie gehört das sowas gemacht wird

Beitrag von tinka85 02.09.08 - 16:07 Uhr

das macht unser kiga neu seit letztem jahr. die kinder werden zum kennenlernen in ihrer gewohnten umgebung besucht da sie sich dort offener zeigen und sich auch ganz anders verhalten und sihc nich verstellen weils alles neu ist. bei uns ist es durch die geburt etwas nach hinten verrutscht das treffen.

dazu kam das noch etlcihe dinge zu klären waren da julian ein integrationskind ist