Maxi Cosi Proiri o.ä. auf Beifahrersitz??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von natty018 02.09.08 - 11:52 Uhr

Hallo Zusammen,

ich hab' da auch noch mal ne' Frage. Dass man die Babyschale nicht auf'm Beifahrersitz befestigen sollte, wenn der Airbag nicht auszuschlaten ist, weiß ich!

ABER, wie sieht's mit'm Nachfolger aus ? Wir haben den Maxi Cosi Priori und ich muss am 07.09 ca. 500km mit meinem Krümel Autofahren - wär' mir generell natürlich lieb, er könnte neben mir sitzen.
Allerdings lässt sich der Airbag NICHT ausschalten.

Wer kennt die Regelungen hierzu?

LG, natty018 + Silas *01.12.2007

Beitrag von mellli-benni 02.09.08 - 11:56 Uhr

Klar DARF man den Stitz vorne hinstellen. Dazu gibt es kein Verbot.
Allerdings ist es immer noch am sichersten wenn die Kinder hinten sitzen.

LG Melli

Beitrag von natty018 02.09.08 - 11:59 Uhr

Huhu ...

ich war mir halt nicht sicher, denn die Babyschale DARF man ja nicht vorne anbringen, wenn der Airbag nicht auszuschalten ist.

Ich weiß, dass es hinten für Silas sicherer wäre, aber es würde mir trotzdem irgendwie ein besseres, überschaubareres Gefühl geben, wenn ich ihn bei so langer Fahr neben mir hätte.

Danke, für deine Antwort
LG, Natty

Beitrag von haihappn06 02.09.08 - 12:00 Uhr

hallo,

verboten ist es nicht den sitz aufn beifahrersitz zu montieren, aber zu gefährlich. bei einem unfall kann dein kind sich böse verletzten durch den airbag.

der sohn einer freundin hatte dadurch verbrennungen im gesicht...seitdem sitzt ihr sohn nur noch hinten.

lg jenny

Beitrag von natty018 02.09.08 - 12:02 Uhr

Hm ....

das klingt ja nicht so gut ...

dann hab' ich ja ein blödes Gefühl - egal wo er sitzt!!!

Welch Zwickmühle ...

Danke, für deine Antwort!

Beitrag von ra2006 02.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo,

das steht bei Maxi Cosi in der Gebrauchsanweisung....

WARNUNG: Benutzen Sie Ihren Kinderautositz nicht auf einem Sitz der mit Frontairbag ausgestattet ist. Es kann
zu gefährlichen Verletzungen kommen. Dies gilt jedoch nicht bei Seitenairbag.

Schau im Zweifelsfall darein....in meiner vom Priorifix sind auch Bilder...oder auf dem Sitzt...auf welchen Plätzen er darf.

Ich habe mal gelesen das Airbags für Kinder lebensgefährlich sind, weil sie ja sehr hart sind und mit einer grossen Wucht aufgeblasen werden.

Unser sitzt hinterm Beifahrer (wegen Isofix, sonst hätte ich ihn wohl in der Mitte) und ich habe einen kleinen Spiegel zusätzlich.

LG
Alexa

Beitrag von natty018 02.09.08 - 12:10 Uhr

Ok, ok - bin überzeugt - er sitz hinten und ich versuche noch so einen Spiegel zu bekommen ...

Danke für die Antwort!

Beitrag von ra2006 02.09.08 - 13:02 Uhr

Bitte, bitte :-)

Den Spiegel müsstest Du im Babyfachgeschäft bekommen oder bei zb mytoys.de.

Beitrag von natty018 02.09.08 - 12:16 Uhr

#danke

Monsieur sitzt hinten !!!

Beitrag von haihappn06 02.09.08 - 12:49 Uhr

#pro das ist eine gute entscheidung.

wünsch euch ne angenehme fahrt

Beitrag von unique79 02.09.08 - 12:17 Uhr

hallo natty,

einmal abgesehen davon, dass ein frontairbag für ein kind gefährlich werden kann, finde ich, dass es auch für dich besser ist, wenn dein kind hinten sitzt.

wenn man das kind neben sich hat, ist man doch schneller abgelenkt. da kann es schnell mal zu einem unfall kommen, weil man die augen eben nicht mehr auf der straße hatte.

für mich persönlich gehören kinder deshalb generell nach hinten.

lg, astrid

Beitrag von natty018 02.09.08 - 12:20 Uhr

Ja, diesen Aspekt habe ich natürlich auch schon in Betracht gezogen ...

wobei: wenn er aufschreit o.ä. gucke ich ja auch kurz nach hinten ... wäre also vom Prinzip her ähnlich.

Naja, aber er wird wohl doch hinten sitzen während unserer Tour!

Danke für deine Antwort!

Beitrag von lieserl 02.09.08 - 12:22 Uhr

Hallo!

Es ist nicht verboten, WENN in der Anleitung des Sitzes nichts gegenteiliges steht - was meines Wissens beim Maxi Cosi Priori der Fall ist!

Grüße
Lieserl

Beitrag von gordana 02.09.08 - 12:28 Uhr

hi natty018,

leider hab ich keine antwort auf deine frage aber evtl kannst du mir weiterhelfen?
mein kleiner ist mit noch nicht ganz 5 1/2 monaten schon 75cm groß und wächst in vollen zügen aus der babyschale raus. jetzt kann er aber noch nicht alleine sitzen und ich hätte gern einen autositz in den er evtl die nächsten jahre noch passt.
wie groß ist denn der mc priori im gegensatz zu den babyschalen nach oben hin? leider gibt es ja keine autositze bis 36kg die man in liegeposition verstellen kann, zumindest bin ich noch auf keinen gestoßen, oder weißt du da einen?

lg,
gordana

Beitrag von natty018 02.09.08 - 12:39 Uhr

Hey ...

also Silas sitzt seit seinem 6. Lebensmonat in dem Priori - da hatte er gerade angefangen, selbstständig zu sitzen.

Die Babyschale wollte er selbst nicht mehr - theoretisch hätte er noch rein gepasst, aber da sieht man ja nicht genug drin!!!

Den Priori kann man ein wenig in Liegeposition verschieben ... also er sitzt auch jetzt noch nicht 100% aufrecht.

Geh' am Besten einfach mal in den Babyfachmarkt und schau' dir verschiedene Modelle an und guck, wer sich wie weit verschieben lässt.

Die Verkäuferinnen meinten zwar immer (bei mir zumindest), dass er ja noch gut in der Schale sitzen könne, aber sie müssen ihn ja auch nicht schreiend im Auto aushalten, weil er das anders sieht =)!

Der Sitz den wir haben ist bis 3 Jahre oder so ...

LG, Nathalie

Beitrag von gordana 02.09.08 - 12:44 Uhr

ok, werd mich dann mal umgucken. DANKE!

lg

Beitrag von miau2 02.09.08 - 13:20 Uhr

Hi,
guck mal in den ADAC-Test. Es werden immer wieder auch Sitze getestet, die für die Klassen 0 und I zugelassen sind. Allerdings schneiden die im Test nicht gerade überragend ab - aber ein derartiger Sitz, RÜCKWÄRTS montiert wäre für dein Kind allemal besser, als jetzt schon auf den vorwärts gerichteten zu wechseln.

Denn der könnte deinem Kind schon bei einem leichten Unfall das Genick brechen, vollkommen egal, ob der Liegeposition hat oder nicht. Die Liegeposition dient einem Kleinkind, das sicher selbständig sitzen kann als Komfot zum Schlafen (oder auch so, wenn es das lieber hat) - sie bietet keinen erhöhten Schutz fürs Genick, wenn zu früh gewechselt wird.

Dein Kind muss auf jeden Fall rückwärts gerichtet gefahren werden, bis es 9kg wiegt. Leider schreibt der Gesetzgeber keine Altersgrenze vor, sehr schwere und große Babys erreichen die Gewichtsgrenze viel zu jung - und damit gibt es kein Gesetz, dass die Eltern am Nutzen der falschen Sitze hindern könnte.

Guck mal im gut sortierten Fachgeschäft nach einem Sitz der Klassen 0 und I, der halt die nächsten 6 Monate o.s.ä. noch rückwärts gerichtet eingebaut wird.

Viele Grüße
Miau2