Chorionzottenbiopsie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aundi 02.09.08 - 12:05 Uhr

Hallo Zusammen! Wer hat bereits Erfahrung damit?
Habe Termin in 2 Wochen, merkt man da wirklich nicht viel? Wie übersteht man die Zeit bis man das Ergebniss
erfährt? Kann jetzt schon nicht mehr schlafen!"

Beitrag von 21sabi 02.09.08 - 12:20 Uhr

Hallo! Hatte vor 7 Wochen eine Chorionzottenbiopsie. Der Schmerz war nicht so schlimm. Das 1. Ergebniss von der Chromosomenzählung (es wird gezählt ob jedes Chromosom in der richtigen Anzahl, also 2 mal vorhanden ist) hatten wir bereits am nächsten Tag. Nach weiteren 2 Wochen haben wir dann das Ergebniss von der Langzeikultur (alle Chromosomen werden einzeln auf Fehler in ihrer Struktur überprüft) bekommen. Bei uns war Gott sei Dank alles OK. Viel Glück für Euch.

Beitrag von julchen4 02.09.08 - 12:31 Uhr

Hallo!

Wir haben auch eine Chorionzottenbiopsie machen lassen, da unser Erstgeborener einen Gendefekt und somit eine seltene Stoffwechselerkrankung hatte.

Ich fand die Untersuchung sehr unangenehm. Ich will Dir keine Angst machen, aber es tut schon etwas weh. Der Einstich ist nicht so schlimm, aber dann wird mit der Nadel etwas Gewebe von der Plazenta gelockert und das ist doch sehr unangenehm und man hat das Gefühl die ganz Gebährmutter zieht sich zusammen. Es geht aber zum Glück total schnell und danach ist der Schmerz schnell vorbei, fühlt sich noch ca. einen Tag an, wie Muskelkater.

Das schöne ist, dass vorher ganz ausführlich Ultrschall gemacht wird und man sein Würmchen schon ausgiebig bewundern kann.

Die normale Chromosomenzählung, war bei uns auch am nächsten Tag (per Telefon) da und die spezielle Untersuchung wegen dem Gendefekt hat ca. 1 Woche gedauert. Es ist zum Glück alles in Ordnung und das entschädigt dann auch für das Warten!

Warum müsst ihr diese Untersuchung machen lassen? Eine Fruchtwasserpunktion ist soweit ich weiß ungefährlicher, kann aber erst später durchgeführt werden.

Ich wünsche Dir ganz ganz viel Glück!

Julia mit #stern Janosch im #herzlich und Babyboy inside (26.SSW)

Beitrag von culy 02.09.08 - 12:33 Uhr

schau mal in meiner VK.....#;-)

LG
Culy + #baby Mick 26. SSW

Beitrag von ninchen2006 02.09.08 - 13:30 Uhr

Hallo,

ja ich muss mich anschließen, ich empfand es auch als sehr sehr unangenehm. Nicht der Einstich, aber die Gewebeentnahme der Plazenta war total unangenehm, deswegen lasse ich diesmal die FWU machen, die soll weniger schmerzhaft sein, hoffe ich auf jedenfall.

Aber was wirklich toll ist, ist der megalange Ultraschall.

Also Kopf hoch, der Schmerz ist schnell vorbei und wenn das Ergebnis dann gut ist hat es sich ja auch gelohnt.

LG Anke, #baby Nina (02.02.06), #ei (10.SSW) + #stern Liah (22.05.08)