Rohmilch-Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julio 02.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo!
Wir machen ab Samstag Urlaub auf dem Bauernhof. Jetzt gibt es dort jeden Tag frische Milch, natürlich direkt aus der Kuh. Mir ist schon klar, dass ich diese Milch so nicht trinken darf#schmoll.
Kann ich die frische Kuhmilch denn trinken wenn ich sie vorher aufgekocht habe? Oder muss sie "ultrahocherhitzt" sein, wie es immer so schön auf dem Tetrapack steht?

LG Uschi

Beitrag von fynnie05 02.09.08 - 13:07 Uhr

bin der meinung es reicht wenn sie gekocht wurde-bin mir abernicht zu 100% sicher.

Beitrag von sunflower.1976 02.09.08 - 13:08 Uhr

Hallo!

Wir haben im Mai Urlaub auf dem Bauernhof gemacht. Die Besitzerin des Hofes hat mir abgeraten, die Milch zu trinken, auch wenn ich sie vorher abgekocht habe. Ich habe es lieber gelassen.

LG Silvia

Beitrag von sylvia0411 02.09.08 - 13:09 Uhr

Hallo Uschi!

Tja, das ist wirklich mal ne gute Frage. Ich denke, dass sie auf jeden Fall pasteuresiert sein muss..#kratz

Ich würd sie, glaub ich lieber nicht trinken. Mir ist das im Urlaub beinahe auch passiert mit Käse. Ich hab gedacht, es sei normaler Streichkäse, bei den Bauern steht das ja nicht so drauf...

Erst im letzten Moment hab ich darüber nachgedacht und einmal die Bäuerin gefragt, das ganze Brötchen landete im Müll!

GLG Sylvi mit #babyboy inside

Beitrag von mondkind78 02.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo :-)
Also ich würde sie auch nicht so trinken.
Aber ich frage mich immer eins : Wie haben das die Frauen vor 100 Jahren gemacht??
Möchte wissen ob die Ihre Milch, auf dem Bauerhof auch immer erst abgekocht haben, oder ob sie dann auch keine Butter mehr gegessen haben und Käse und Schinken und was weiß ich nicht was......!
ich glaub es wird einem Heutzutage echt Panik gemacht!
Ich meine wie gesagt, ich esse und trinke auch keine unbehandelten Sachen.
Nur schwirren mir manchemal solche Fragen durch den Kopf ;-)

LG
Sandra

Beitrag von julio 02.09.08 - 13:32 Uhr

Ja, das frag ich mich auch manchmal. Ich weiss aber von meiner Uroma, dass sie als Bäuerin 2 FG hatte. Kann wohl schon an dem Unwissen gelegen haben...

LG Uschi

Beitrag von gretchen1981 02.09.08 - 13:38 Uhr

hallo!

also wir waren diesen sommer auch am bauernhof und ich habe jeden tag die milch dort getrunken, allerdings erhitzt!

die bäuerin dort hat allerdings selbst 2 kinder und hat diese milch auch getrunken....

meine blutbefunde und alles ist in bester ordnung, also hat´s nix gemacht....

vlg & genieß den urlaub einfach am bauernhof in vollen zügen

Beitrag von petzi_1104 02.09.08 - 13:59 Uhr

es reicht vollkommen, wenn du die milch abkochst, wenn die milch kocht, ist sie 100C heiß, das reicht aus, um die schädlichen keime abzutöten.

man kann ja schliesslich als schwangere auch pasteurisierte milch trinken, da wird die Milch für 30 sekunden auf ca. 75C erhitzt

LG Lissy mit Bauchmuckel 19. SSW (die in einer Molkerei arbeitet) ;-)