Wie beginne ich einen Satz mit einer Gehaltsvorstellung? Bewerbung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von marenwahl 02.09.08 - 13:21 Uhr

Hallo!

Ich schreibe grad eine Bewerbung und das Unternehmen möchte eine Gehaltsvorstellung von mir haben.

Nur wie kann ich den Satz formulieren, dass es nicht gleich frech oder fordernd klingt?

Könnt Ihr mir helfen?

Viele Grüße,
Maren

Beitrag von marenwahl 02.09.08 - 13:22 Uhr

#klatsch oh, hab in der Eile was vergessen!

Auch fehlen mir die Worte bei dem "frühesten Eintrittstermin"...#hicks

Beitrag von n.b.82 02.09.08 - 13:24 Uhr

Ich würde persönlich in keine Bewerbung eine Gehaltsvorstellung reinschreiben ... die sollten dich ersteinmal einladen und einen persönlichen Eindruck von dir bekommen bevor sie dich auf den Stapel Absagen legen!

Wenn du zu viel reinschreibst werden sie dich nämlich auf diesen legen und schonmal grob auszusortieren! Die werden wahrscheinlich hunderte Bewerbungen bekommen.

Schreib deine Bewerbung so interessant und verlockend, dass sie dich einfach einladen müssen und dann punktest du mit Können, Wissen, Qualifikation und Charme.

Viel Glück Nina

Beitrag von shajenn2 02.09.08 - 13:47 Uhr

Hallo
Weitere Modalitäten würde ich gerne in einem persönlichen Gespräch erörtern oder

Eine leistungsbezogene Vergütung würde ich gerne persönlich besprechen.

eintrittsdatum

Ich stehe ihnen ab< Datum> zur Verfüngung oder so

Grüße Ulrike

Beitrag von bluebutterfly 02.09.08 - 17:37 Uhr

Hallo Maren.

Hast du mit denen schon ein informatives Telefonat geführt oder weiß du das nur aus einer Stellenanzeige?

Du könntest dich im ersten Satz nach der Anrede gleich auf so ein Telefonat beziehen.

Wegen dem frühesten Eintrittstermin würde ich schreiben: "Ein optimaler Eintrittstermin wäre für mich der __. __ 2008." (Monat ausgeschrieben)
Das sollte aber ziemlich am Ende der Bewerbung stehen, danach sollte nur noch kommen: "Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich." und das MfG

Und wenn die unbedingt schon die Gehaltsvorstellung wissen wollen, so schau mal nach,was du bei deiner letzten Arbeit als Jahresbrutto hattest. Das würde ich als Mindestrichtlinie nehmen (kommt auf neue Arbeitsposition an).
Dann könnstest du schreiben: "Meine Gehaltsvorstellung liegt im Bereich EUR ___,00 p.a."
(p.a. bedeutet 'pro Jahr')
Diesen Satz würde ich direkt vor dem Setz mit dem Eintrittstermin setzen. Beides aber zusammen in einen Absatz.

Wünsche dir viel Glück bei der Stellensuche. #klee

LG bluebutterfly

Beitrag von marenwahl 02.09.08 - 22:10 Uhr

Dank Euch!