Exraucher-Mamis *Silopo*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pegsi 02.09.08 - 13:22 Uhr

Gehts Euch auch manchmal so, dass ihr fast alles für ne Zigarette tun würdet? Ich habe gerade wieder soo einen Drang... (von wegen nur 3 Wochen Entzugserscheinungen)

Was tut Ihr, um Euch abzulenken?

Beitrag von bibi2709 02.09.08 - 13:25 Uhr

Ein Schlückchen Cola oder ein leckeres Stückchen Schokolade hilft mir immer super!

LG
Bianca

Beitrag von pegsi 02.09.08 - 13:27 Uhr

Schokolade hilft bei mir nicht, die hatte und habe ich immer ohnehin schon. *lach* Aber Cola könnte ich mir wirklich mal kaufen, gibts ja auch Coffeinfrei. :-)

Beitrag von bibi2709 02.09.08 - 13:34 Uhr

Ich trinke auch richtige Cola genauso wie ich auch mal einen Kaffee trinke, man soll NIE auf Sachen ganz verzichten!

Beitrag von pegsi 02.09.08 - 13:35 Uhr

Ich trinke schon seit etlichen Jahren nichts mehr mit Coffein oder Tein - der Grund ist nicht das Baby, sondern dass ich es nicht mehr vertrage und supernervös werden. :-)

Beitrag von bibi2709 02.09.08 - 13:40 Uhr

Achso, dachte nur wegen dem Baby! Dann ist es natürlich nicht gut! Das tut mir leid!

Beitrag von tragemama 02.09.08 - 13:28 Uhr

Ich glaub, das geht nie weg. Ich hab 1 BigBox blaue Gs am Tag geraucht - bin zum Tag der letzten Pille und dem Seminar "Endlich Nichtraucher". Aber das ist jetzt schon 2 Jahre her und es gibt immer noch - mal häufiger, mal seltener - so Situationen, in denen ich seeeehr gerne würde... Aber dann denk ich dran, dass ich dann nochmal aufhören müsste und ein beschissenes Vorbild für mein Baby wäre und nach Rauch stinken würde. Und das beste selbstüberzeugende Argument für mich: Wenn ich als Raucher meine Tochter nachts im Familienbett anatme, kann sie ersticken.

Andrea

Beitrag von pegsi 02.09.08 - 13:29 Uhr

Ja, das ist der Grund, warum ich nicht wirklich schwach werde, aber ich weiß nicht, wieviele Stangen ich inzwischen schon in meinen Träumen geraucht hab. #klatsch

Beitrag von ra2006 02.09.08 - 13:59 Uhr

Hallo,

versuch Dich abzulenken und denk an was anderes.....

es geht vorbei. Mit der Zeit wird es weniger....ich habe vor ca 9 Jahren ....oder so ...aufegehört, habe vorher 2-3 Schachteln B&H geraucht, und habe das Letzte Mal mit den Plastern aufgehört, da habe ich mir immer eingedet das ich noch meine Nikotinschub bekomme.

Na ja...jedenfalls werden die Wünsche immer weniger.....auch nach 9 Jahren habe ich manchmal welche...aber nur noch selten.

Wie gesagt, ablenken, was Süsses oder ein Kaugummi.

Denk an die Konsequensen wenn Du wieder anfängst....

LG
Alexa

Beitrag von shoern 02.09.08 - 14:05 Uhr

Ich hab, als ich erfahren habe das ich#schwanger bin, keine zigarette mehr angefasst.
Hatte die ersten tage heftige Entzugserscheinungen(schwindelanfälle, nachts schweißgebadet, schlafstörungen).
So, hab alles super durchgehalten und meine Kippern durch #mampf ersetzt#schein
Und so blöd wie ich bin, hab ich an dem tag als ich abgestillt habe wieder mit qualmen angefangen:-[#augen#aerger
Ich weiß, ist doff, aber ich hab wenigstens meinen zwerg davor bewahrt und das war für mich selbstverständlich.
lg