Allgemeine Frage!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvi1904 02.09.08 - 13:23 Uhr

Hallo,

habe da mal eine Frage. Und zwar geht es dadrum, darf ich Elterngeld beziehen und mein Kind trotzdem zur Tagesmutter bringen auch wenn ich nicht erwerbstätig bin?
Oder ist dies nicht erlaubt während des bezuges von Elterngeld?

Vielen Dank für eure Antworten.

LG yvi

Beitrag von schokohase81 02.09.08 - 13:25 Uhr

Ja natürlich darfst Du! Ich frag mich zwar immer warum, manche Frauen das tun, aber jedem das seine!

LG Sandra

Beitrag von biene81 02.09.08 - 13:35 Uhr

Zum Beispiel um sein Kind daran zu gewoehnen, in Ruhe sein Studium (zuhause) abzuschliessen, sich zu bewerben fuer einen neuen Job, mal in Ruhe einkaufen zu gehen, mal einen ordentlichen Putztag einzulegen, etc.

Beitrag von schullek 02.09.08 - 13:47 Uhr

.. oder weil es einfach nicht anders geht?!
ich wäre liebend gerne 2 jahre zu hause geblieben, aber als studentin habe ich leider ohne urlaubssemester keinen anspruch auf alg 2 und demnach muss ich ran, ob ich will oder nicht.

jedem das seine----so richtig tolerant klingt das nicht!

lg,
adina

Beitrag von anyca 02.09.08 - 13:28 Uhr

Es schreibt Dir niemand vor, wer Dein Kind betreut (könnte ja auch bei der Oma sein). Nur, ob Du unter den Bedingungen einen TagesmutterPLATZ bekommst, weiß ich nicht.

Beitrag von halbling 02.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo!
Was hat es denn mit dem Elterngeld zu tun,ob du dein Kind zur Tagesmutter gibst??#kratz
Natürlich kannst du das machen.Du kannst dein Kind auch in die KITA geben oder zu Oma und Opa,das können die ja eh nicht kontrollieren.
LG
Alex mit Carolin#herzlich

Beitrag von raena 02.09.08 - 13:40 Uhr

Klar, ... aber warum fragst du, du hast doch gar kein Kind (zumindestens gemäß VK nicht)?

solange du das Sorgerecht hast und der Lebensmittelpunkt für das Kind bist, bist du berechtigt Elterngeld zu beziehen, auch wenn jemand anderes für ein paar Stunden am Tag die Aufsicht übernimmt.

LG
Tanja